Bei Daimler läuft die Kommunikation heute vor allem digital - zur Freude der Journalisten. (c) Thinkstock/karandaev
Bei Daimler läuft die Kommunikation heute vor allem digital - zur Freude der Journalisten. (c) Thinkstock/karandaev
Online-Umfrage

Die beste Finanzkommunikation kommt von Daimler

In einer Online-Umfrage haben Wirtschaftsjournalisten die Finanzkommunikation der Dax-Unternehmen bewertet. Hier ist das Ergebnis.
Carolin Sachse-Henninger

Daimler hat von allen Dax-Konzernen die beste Finanzkommunikation, gefolgt von BMW und BASF. Das ergab eine Online-Umfrage unter 89 Wirtschaftsjournalisten, die das Berliner Forschungsinstitut Dr. Doeblin im November vergangenen Jahres durchgeführt hat.

Insbesondere die digitale Kommunikation von Daimler überzeugte die Journalisten. Bei BMW lobten sie den professionellen Umgang mit den Medien und die schnelle Rückmeldung. Der Chemiekonzern BASF erhielt Anerkennung für seine transparente und offene Herangehensweise bei kritischen Fragen.

Verbesserungsbedarf sehen die Medienvertreter bei der Kommunikation von Vorstandsgehältern und der Unabhängigkeit der Aufsichtsräte. Jeweils die Hälfte der Wirtschaftsjournalisten interessierten sich der Studie zufolge „ziemlich stark“ für Informationen aus diesen Bereichen, doch nur ein Bruchteil fühlte sich auch von den Unternehmen gut dazu informiert.

Ausgezeichnete Chief Financial Officer

Die Studie ermittelte zudem das Ansehen der Finanzvorstände aus den Dax-Unternehmen. Auch hier hat Daimler die Nase vorn: CFO Bodo Uebber überzeugte die Wirtschaftsjournalisten vor allem mit Kompetenz, „klaren Aussagen“ sowie einer guten Finanzkommunikation und sicherte sich wie bereits im Vorjahr den ersten Platz.

Nicolas Peter von BMW und Hans-Ulrich Engel von BASF folgen auf dem zweiten respektive dritten Platz. Auch hier waren strategische Kompetenz und Erfahrung ausschlaggebende Kriterien. Auf dem vierten Platz landete mit Melanie Kreis von der Deutschen Post die einzige Frau in dem Ranking. Sie teilt sich die Platzierung mit Harm Ohlmeyer von Adidas.

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Klassische Pressearbeit allein reicht nicht mehr aus, um Vertrauen in politische Entscheidungen zu wecken. (c) Screenshot
Foto: Screenshot
Lesezeit 4 Min.
Essay

Die Politik braucht eine PR-Offensive

Hintergründe zu politischen Entscheidungen und Gesetzen kommen in der Berichterstattung häufig zu kurz. Die Bundesministerien sollten ihre Öffentlichkeitsarbeit intensivieren. Dass das notwendig ist, zeigt nicht zuletzt die Coronakrise. »weiterlesen
 
In einigen Branchen sorgt die vermeintliche "Corona-Krise" für Aufwind. (c) Getty Images / Mauricio Graiki
Foto: Getty Images / Mauricio Graiki
Kolumne

Corona-Krise? Kommunikation im Aufwind

Derzeit wird überall von der „Corona-Krise“ gesprochen. Dabei gibt es Branchen, in denen das Virus sogar für ein Plus sorgt. »weiterlesen
 
In der Krise zeigt sich, ob Unternehmen zuvor eine starke Community aufbauen konnten. (c) Getty Images / oatawa
Foto: Getty Images / oatawa
Gastbeitrag

In der Krise macht sich gute Kommunikation bezahlt

Die Corona-Krise zeigt Stärken und Schwächen in der Kommunikation auf: Gerade jetzt zeigt sich, ob zuvor eine starke Community aufgebaut wurde.  »weiterlesen
 
So reagieren Firmen auf die Corona-Krise. (c) Getty Images / Ca-ssis
Foto: Getty Images / Ca-ssis
Bericht

Wie Firmen auf die Corona-Krise reagieren

Die Corona-Pandemie lässt Unternehmen um ihre Existenz bangen. Einige bringen jedoch die Kraft auf, beim Kampf gegen das Virus zu helfen. »weiterlesen
 
Weiterbildung von Quadriga: Interdisziplinär PR plus HR. Foto: GettyImages / Filmwork
(c) GettyImages / Filmwork
Meldung

PR plus HR: Gemeinsam die Corona-Krise managen

In der Corona-Krise ist gemeinsames Leadership aus PR und HR gefordert. Quadriga bietet dazu interdisziplinäre Live-Sessions an. »weiterlesen
 
Seit genau sechs Monaten sind Silke und Holger Friedrich Eigentümer des Berliner Verlags. (c) Getty Images / artisteer
Foto: Getty Images / artisteer
Analyse

Sechs Monate, neun Peinlichkeiten, ein Verlag

Vor genau sechs Monaten kaufte das Unternehmerpaar Silke und Holger Friedrich den Berliner Verlag. Pleiten, Pech und Pannen folgten. »weiterlesen