Wie Boehringer Ingelheim den Unternehmensbericht in ein neues Gewand verpackte (c) Vladek | Dreamstime.com
Wie Boehringer Ingelheim den Unternehmensbericht in ein neues Gewand verpackte (c) Vladek | Dreamstime.com

Der Unternehmensbericht als Beipackzettel

Unternehmensberichte müssen nicht zwangsweise dicke Bücher mit Bleiwüsten-Texten sein. Julia Löffelsend von Boehringer Ingelheim erklärt im Videointerview, wie ihr Unternehmen den Bericht umgesetzt hat.
Aus der Redaktion

Warum veröffentlicht Boehringer Ingelheim einen Unternehmensbericht? Welche Stakeholder im Fokus stehen und was das alles mit einem Beipackzettel zu tun hat, verriet uns Julia Löffelsend, Associate Director Corporate Communications von Boehringer Ingelheim, im Videointerview.

 

Zur Webseite des Unternehmensberichts von Boehringer Ingelheim geht es hier.

 

 
Julia Löffelsend
Boehringer Ingelheim
Associate Director Corporate Communications

Julia Löffelsend ist seit 2013 Associate Director Corporate Communications bei Boehringer Ingelheim und ist unter anderem für Unternehmensbericht, Corporate Websites und Wirtschaftspressearbeit verantwortlich. Zuvor arbeitete sie als Sprecherin für Finanzthemen bei Tognum (Rolls-Royce Power Systems).

 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Die Bahn will grüner werden. (c) Deutsche Bahn
Foto: Deutsche Bahn
Meldung

Die Bahn will grüner werden

Von rot zu grün – die Bahn ändert das Design ihrer ICEs. Damit will sie sich als Vorreiter beim Klimaschutz positionieren. »weiterlesen
 
So gelingt angstfreie Mitarbeiterkommunikation. (c) Getty Images / SIphotography
Foto: Getty Images / SIphotography
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

So gelingt angstfreie Mitarbeiterkommunikation

Streben Unternehmen Veränderungen an, reagieren Mitarbeiter häufig kritisch und ablehnend, mitunter sogar protestierend. Über Möglichkeiten der angstfreien Mitarbeiterkommunikation. »weiterlesen
 
Maja Göpel plädiert Umwelt und Klima zu Liebe für ein Wirtschaftsmodell, das grenzenlosem Wachstum entgegensteht. / Maja Göpel: (c) Maja Göpel
Maja Göpel. Foto: Maja Göpel
Interview

„Wir brauchen ein neues Wirtschaftsmodell“

Es bleiben noch etwa zehn Jahre, um irreversible Veränderungen in unseren Ökosystemen zu verhindern. Maja Göpel fordert eine zeitgerechte Klimapolitik. »weiterlesen
 
Aktivisten als Vorbilder für Kommunikatoren? (c) Getty Images / Rawpixel
Aktivisten (c) Getty Images / Rawpixel
Lesezeit 6 Min.
Gastbeitrag

Was Kommunikatoren von Aktivisten lernen können

Vernetzte Öffentlichkeiten wissen, wie sie langsame, prozessgesteuerte Reaktionen von Organisationen unterbrechen können. Ein Blick auf Graswurzelbewegungen rund um den Globus lohnt, schreibt Ana Adi, Herausgeberin des Buchs „Protest Public Relations“. »weiterlesen
 
Armin Petschner moderiert CSYou. / Armin Petschner: (c) Screenshot Youtube
Armin Petschner. Bild: Screenshot Youtube
Kommentar

CSYou musste scheitern

Die CSU startet den halbherzigen Versuch, mit einem Youtube-Format eine junge Zielgruppe zu erreichen. Er ist zum Scheitern verurteilt. Ein Kommentar. »weiterlesen
 
Wiebke Binder vom MDR irritiert mit Aussagen über die AfD. / Wiebke Binder: (c) Screenshot Youtube
Wiebke Binder im Interview. Foto: Screenshot Youtube
Meldung

„Beim MDR verwischen die Grenzen nach ganz rechts"

Eine Moderatorin des MDR bezeichnet die AfD als bürgerlich und sorgt für Empörung. Die Stellungnahme des Senders ist wenig einsichtig. »weiterlesen