Der Kommunikationskongress im September 2019 steht unter dem Motto ZEIT.
Der Kommunikationskongress im September 2019 steht unter dem Motto ZEIT.
Kommunikationskongress 2019

#KK19 im September: Highlight mit Hochkarätern

1.500 Teilnehmer, über 150 Speaker und rund 100 Sessions: Mit dem Kommunikationskongress steht bald wieder das Highlight der Kommunikationsbranche vor der Tür. Wie immer erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm.
Aus der Redaktion

Bald ist es wieder so weit: Am 12. und 13. September findet – auch in diesem Jahr wieder im Berliner BCC – der Kommunikationskongress statt. Das Event-Highlight der deutschen Kommunikationsbranche, veranstaltet von Quadriga und dem Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP), steigt in diesem Jahr bereits zum 16. Mal. Der pressesprecher ist exklusiver Medienpartner.

Fokusthema in diesem Jahr: „Zeit“. Was soll man sich als Kommunikator darunter vorstellen? Die Organisatoren des diesjährigen Kommunikationskongresses, der am 12. und 13. September im Berliner BCC stattfinden wird, gehen das Thema aus verschiedenen Perspektiven an, aus denen sich wiederum ganz eigene Fragestellungen ergeben. So sind die Kongressveranstaltungen in diesem Jahr einem von vier Themensträngen zugeordnet:

  • Technologie: Welche Chancen ergeben sich für die Kommunikation aus neuen Technologien – und wie können diese gewinnbringend eingesetzt werden?
  • Veränderung: Wie muss Kommunikation gestaltet sein, damit sie maßgeblich zum Erfolg von Veränderungen beiträgt?
  • Dialog: Was ist nötig, um mit allen Stakeholdern richtig zu kommunizieren?
  • Potential: Wie lassen sich Zeit und Arbeit so organisieren, dass eine angemessene Work-Life-Balance möglich ist? Und wie können Teams so zusammenarbeiten, dass Zeit für Qualität bleibt?

Das Programm kann sich sehen lassen: Speziell für die Keynotes konnten die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder prominente Referenten verpflichten: Unter anderem wird „Spiegel“-Chefredakteur Steffen Klusmann über den Fall Relotius berichten. Außerdem wird CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer darüber sprechen, wie sich Politik in immer dynamischeren Zeiten machen lässt.

Auch abseits der Keynotes ist das Kongressprogramm hochkarätig besetzt: Die Teilnehmer dürfen sich beispielsweise auf Monika Schaller, stellvertretende Kommunikationschefin der Deutschen Bank, Volkswagen-Kommunikationschef Marc Langendorf sowie Jürgen Kornmann, den neuen Marketing- und PR-Chef der Deutschen Bahn, freuen. Prominent geht es auch beim alljährlichen Presseclub zu: Vertreten sind diesmal der frischgebackene „Focus“-Kolumnist Jan Fleischhauer, SWR-Chefredakteur Fritz Frey und ZDF-Korrespondentin Nicole Diekmann.


Mehr Informationen zum #KK19-Programm, zu allen Referenten und Highlights finden Sie auf der Webseite des Kommunikationskongresses 2019.

 

 

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Greenpeace setzt bei seinen Aktionen auf provokante Motive. 2019 demontierte die NGO das "C" aus dem CDU-Schriftzug am Konrad-Adenauer-Haus. (c) picture alliance/Paul Zinken
Foto: picture alliance/Paul Zinken
Lesezeit 4 Min.
Bericht

Laut und provokant

NGOs wie Greenpeace und der WWF müssen zuspitzen, um Öffentlichkeit und Medien zu erreichen. Wie funktioniert ihr Agenda Setting? »weiterlesen
 
Am Arbeitsplatz können sich Frauen Sexismus kaum entziehen. (c) Getty Images/Alan Graf
Foto: Getty Images/Alan Graf
Lesezeit 5 Min.
Essay

Allgegenwärtiges Grundrauschen

Anzügliche Blicke, dumme Sprüche und berufliche Nachteile – Sexismus im Arbeitsalltag ist allgegenwärtig. Er kommt häufig ironisch und subtil daher. Versteckter Sexismus gehört sichtbar gemacht. »weiterlesen
 
Herbert Diess bei "Maybrit Illner". Einer von vielen Talkshow-Auftritten des VW-Chefs. (c) ZDF/Svea Pietschmann
Foto: ZDF/Svea Pietschmann
Lesezeit 5 Min.
Analyse

Wenig Lust auf Talkshows

ARD und ZDF erzielen mit „Anne Will“, „Hart aber fair“, „Maischberger“ und „Maybrit Illner“ gute Einschaltquoten. CEOs sind in den Sendungen selten zu Gast. Ausnahme: VW-Chef Herbert Diess. »weiterlesen
 
Mitarbeiter wollen inspiriert, motiviert und gecoacht werden. (c) nd3000 / Getty Images
Foto: nd3000 / Getty Images
Lesezeit 5 Min.
Interview

Das Team gewinnt

Wie die Digitalisierung die Rolle von Führungskräften verändert, erleben viele Kommunikationsabteilungen aktuell hautnah. Worauf es in der Zusammenarbeit ankommt, erklären Jan Runau von Adidas und Sabia Schwarzer von der Allianz. »weiterlesen
 
Klassische Pressearbeit allein reicht nicht mehr aus, um Vertrauen in politische Entscheidungen zu wecken. (c) Screenshot
Foto: Screenshot
Lesezeit 4 Min.
Essay

Die Politik braucht eine PR-Offensive

Hintergründe zu politischen Entscheidungen und Gesetzen kommen in der Berichterstattung häufig zu kurz. Die Bundesministerien sollten ihre Öffentlichkeitsarbeit intensivieren. Dass das notwendig ist, zeigt nicht zuletzt die Coronakrise. »weiterlesen
 
So können Fernsehinterviews auch in der Corona-Krise gelingen. (c) Unsplash / Keagan Henman
Foto: Unsplash / Keagan Henman
Gastbeitrag

So gelingen TV-Interviews in Zeiten von Corona

Pressesprecher:innen müssen sich derzeit auf völlig neue Situationen bei Fernsehinterviews einstellen. Was genau kommt dabei auf sie zu? »weiterlesen