Der Kommunikationskongress im September 2019 steht unter dem Motto ZEIT.
Der Kommunikationskongress im September 2019 steht unter dem Motto ZEIT.
Kommunikationskongress 2019

#KK19 im September: Highlight mit Hochkarätern

1.500 Teilnehmer, über 150 Speaker und rund 100 Sessions: Mit dem Kommunikationskongress steht bald wieder das Highlight der Kommunikationsbranche vor der Tür. Wie immer erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm.
Aus der Redaktion

Bald ist es wieder so weit: Am 12. und 13. September findet – auch in diesem Jahr wieder im Berliner BCC – der Kommunikationskongress statt. Das Event-Highlight der deutschen Kommunikationsbranche, veranstaltet von Quadriga und dem Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP), steigt in diesem Jahr bereits zum 16. Mal. Der pressesprecher ist exklusiver Medienpartner.

Fokusthema in diesem Jahr: „Zeit“. Was soll man sich als Kommunikator darunter vorstellen? Die Organisatoren des diesjährigen Kommunikationskongresses, der am 12. und 13. September im Berliner BCC stattfinden wird, gehen das Thema aus verschiedenen Perspektiven an, aus denen sich wiederum ganz eigene Fragestellungen ergeben. So sind die Kongressveranstaltungen in diesem Jahr einem von vier Themensträngen zugeordnet:

  • Technologie: Welche Chancen ergeben sich für die Kommunikation aus neuen Technologien – und wie können diese gewinnbringend eingesetzt werden?
  • Veränderung: Wie muss Kommunikation gestaltet sein, damit sie maßgeblich zum Erfolg von Veränderungen beiträgt?
  • Dialog: Was ist nötig, um mit allen Stakeholdern richtig zu kommunizieren?
  • Potential: Wie lassen sich Zeit und Arbeit so organisieren, dass eine angemessene Work-Life-Balance möglich ist? Und wie können Teams so zusammenarbeiten, dass Zeit für Qualität bleibt?

Das Programm kann sich sehen lassen: Speziell für die Keynotes konnten die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder prominente Referenten verpflichten: Unter anderem wird „Spiegel“-Chefredakteur Steffen Klusmann über den Fall Relotius berichten. Außerdem wird CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer darüber sprechen, wie sich Politik in immer dynamischeren Zeiten machen lässt.

Auch abseits der Keynotes ist das Kongressprogramm hochkarätig besetzt: Die Teilnehmer dürfen sich beispielsweise auf Monika Schaller, stellvertretende Kommunikationschefin der Deutschen Bank, Volkswagen-Kommunikationschef Marc Langendorf sowie Jürgen Kornmann, den neuen Marketing- und PR-Chef der Deutschen Bahn, freuen. Prominent geht es auch beim alljährlichen Presseclub zu: Vertreten sind diesmal der frischgebackene „Focus“-Kolumnist Jan Fleischhauer, SWR-Chefredakteur Fritz Frey und ZDF-Korrespondentin Nicole Diekmann.


Mehr Informationen zum #KK19-Programm, zu allen Referenten und Highlights finden Sie auf der Webseite des Kommunikationskongresses 2019.

 

 

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

BdKom-Präsidentin Regine Kreitz erklärt die Hintergründe der Umbenennung des Verbands. (c) BdKom
Foto: BdKom
Interview

„Der Kommunikator ist mehr als nur ein Sprachrohr“

Der „Bundesverband deutscher Pressesprecher“ wird künftig „Bundesverband der Kommunikatoren" heißen. Damit will der Verband die Vielfalt des Kommunikationsberufs abbilden, so BdKom-Präsidentin Regine Kreitz. Im Interview sprach sie darüber, wie sich der Beruf in den letzten Jahren verändert hat und was ihm in Zukunft bevorsteht.     »weiterlesen
 
Für die Telekom sind Corporate Influencer ein Segen. (c) Getty Images / HAKINMHAN
Foto: Getty Images / HAKINMHAN
Meldung

Wie die Telekom Corporate Influencer nutzt

Corporate Influencer – Sein oder Schein, Fluch oder Segen? Telekom-Kommunikationschef Philipp Schindera hat darauf eine eindeutige Antwort. »weiterlesen
 
Eine kreative Pause kann neue Energie freisetzen. (c) Getty Images / anyaberkut
Sabbatical (c) Getty Images / anyaberkut
Lesezeit 6 Min.
Lesestoff

Was bringen berufliche Auszeiten?

Den Wunsch nach einem Sabbatical haben viele Berufstätige. Eine Aus­zeit nehmen vergleichsweise wenige. Dabei kann eine kreative Pause neue Energie freisetzen. Das zeigen drei Beispiele von Kommunikationsprofis. »weiterlesen
 
Boris Johnsons Brexit-Kampagne stößt auf Kritik. (c) Getty Images / gguy44
Foto: Getty Images / gguy44
Meldung

Kritik an Johnsons Brexit-Kampagne

Eine Werbekampagne soll die britische Bevölkerung auf den EU-Austritt vorbereiten. „Geldverschwendung“, wie einige Parlamentarier nun bemängeln. »weiterlesen
 
Ein Führungswechsel ist für Kommunikatoren ein Risiko, kann aber auch eine Chance sein. (c) Getty Images / BrianAJackson
Foto: Getty Images / BrianAJackson
Gastbeitrag

Ein neuer Chef muss nicht den Jobverlust bedeuten

Ob in Unternehmen, Kulturbetrieben oder in der Politik: Pressesprecher sind eng an die Leitung ihres Hauses gebunden. Wechselt die Person an der Spitze, müssen Sprecher häufig gehen. Doch es gibt Strategien, die Stabübergabe erfolgreich zu managen – und den eigenen Job zu retten. »weiterlesen
 
Zeitdruck bestimmt die Zusammenarbeit zwischen Journalisten und Kommunikatoren. (c) Getty Images / Ulf Wittrock
Foto: Getty Images / Ulf Wittrock
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Was können PRler von der "Zeit" lernen?

Die Zusammenarbeit zwischen PR und Journalismus ist heute durch Zeitdruck bestimmt – wie lässt sie sich verbessern?  »weiterlesen