Foto: Thinkstock/radenmas
Foto: Thinkstock/radenmas
Deutscher Preis für Onlinekommunikation

Das sind die Nominierten für den dpok 2017

Am 8. Juni wird wieder der Deutsche Preis für Onlinekommunikation in Berlin verliehen. Die Jury hat nun die Shortlist der Nominierten bekanntgegeben.
Sven Pauleweit

Die Nominierten der diesjährigen Verleihung des Deutschen Preises für Onlinekommunikation (dpok) stehen fest. Bei einer Rekordzahl von annähernd 800 Einreichungen ist es der Jury rund um den Vorsitzenden Magnus Hüttenberend, Leiter digitale Kommunikation der Tui-Group, sicherlich nicht leicht gefallen, unter der Vielzahl von bemerkenswerten Projekten und Kampagnen die besten und inspirierendsten Beispiele digitaler Kommunikation für die Shortlist auszuwählen.

In insgesamt 37 Kategorien wurden durch ein anonymes Online-Voting die jeweiligen Nominierten bestimmt. Am 8. Juni haben die Teams die Gelegenheit, ihre Projekt und Kampagnen vor der Jury zu präsentieren. Die Gewinner werden am selben Abend auf der Gala im Berliner Kino International verkündet.

So können beispielsweise der 1. FC Köln, Achtung, Rewe Digital, Vodafone, Lidl und Mercedes Benz auf die Auszeichnung in der Kategorie "Social-Media-Team des Jahres" hoffen. In der Kategorie "Strategie des Jahres" sind Bilfinger, die Techniker Krankenkasse zusammen mit Elbkind, Borussia VfL 1900 Mönchengladbach, das Bundesverteidigunsministerium zusammen mit Castenow, Spint TV, Tacsy und Crossmedia sowie Hamburg Marketing zusammen mit Achtung und Jung van Matt nominiert.

Hier finden Sie die Shortlist mit allen Kategorien und den Nominierten.

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation wird sein 2011 jährlich vom Magazin pressesprecher und Quadriga verliehen.

 

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Benjamin Schütz, Pressesprecher von RWE, ist neu in der DPOK-Jury./ Foto: (c) Benjamin Schütz
Foto: (c) Benjamin Schütz
Interview

„Das Beste am DPOK sind die Pitches“

Benjamin Schütz sitzt nach zwei Siegen beim DPOK dieses Jahr das erste Mal selbst in der Jury. Mit pressesprecher sprach er über den Seitenwechsel. »weiterlesen
 
Stefan Siemon von Tui ist in diesem Jahr neu in der DPOK-Jury. (c) Tui
Foto: Tui
Interview

„Die Jury innerhalb von Sekunden überzeugen“

Neu-Juror Stefan Siemon von Tui über die Corporate-Influencer-Arbeit des Unternehmens und darüber, wie Bewerber die DPOK-Jury auf ihre Seite ziehen. »weiterlesen
 
In diesem Jahr gibt es drei neue DPOK-Kategorien. (c) Getty Images / zenstock
Foto: Getty Images / zenstock
Meldung

Was ist neu beim DPOK 2020?

Der DPOK feiert in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum. Was ist neu, was bleibt beim Alten? »weiterlesen
 
DPOK-Jurymitglied Dominik Kupilas im Interview. (c) SV Werder Bremen
Foto: SV Werder Bremen
Interview

Werder Bremen: „Wir haben über 40 eigene Kanäle“

Was verbindet Neu-Jurymitglied Dominik Kupilas mit dem DPOK? Und womit können Bewerber ihn beeindrucken? »weiterlesen
 
Vodafone-Kommunikatorin und DPOK-Juryvorsitzende Caren Altpeter im Interview. (c) Vodafone
Foto: Vodafone
Interview

„Der persönliche Austausch ist immer noch wichtig“

Welche Trends werden beim diesjährigen DPOK wichtig? Und womit können Bewerber punkten? Das verrät die Co-Juryvorsitzende Caren Altpeter im Interview. »weiterlesen
 
Daniel Brandt gewann drei DPOKs, nun ist er Juror. / Daniel Brandt: (c) Horsch
Daniel Brandt: (c) Horsch
Gastbeitrag

Mit fünf Tipps zum DPOK-Erfolg

Wie sichern Sie sich einen der begehrten DPOKs? Dreifach-Sieger und Neu-Juror Daniel Brandt gibt folgende fünf Tipps: »weiterlesen