(c) Thinkstock/viviamo
(c) Thinkstock/viviamo
Austritt aus dem DRPR

Degepol verlässt Deutschen Rat für Public Relations

Der Deutsche Rat für Public Relations hat künftig nur noch drei Träger.
Aus der Redaktion

Die Deutsche Gesellschaft für Politikberatung (Degepol) hat am Freitag ihren Austritt aus dem Trägerverein des Deutschen Rats für Public Relations (DPRG) erklärt. Sie begründete diesen Schritt mit „grundlegenden Differenzen“ mit den anderen Trägerverbänden. Konkret wirft der Verband diesen vor, die eigene DRPR-Satzung und Regeln nicht eingehalten zu haben.

„Der Schritt hatte sich schon länger angedeutet. Die Kollegen der Degepol hatten sehr häufig formale Anmerkungen zur Ratsarbeit, weniger inhaltliche. Das Verhalten war am Ende aber nicht mehr lösungsorientiert“, sagte Regine Kreitz, BdP-Präsidentin und stellvertretende Vorsitzende des Trägervereins des DRPR in einer Mitteilung.

Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP), die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) und die Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA) werden künftig alleinige Träger des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR) sein.

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Bei den PR Report Awards wurde die Fahrradhelm-Aktion als "Kampagne des Jahres" ausgezeichnet. (c) Getty Images / Magdalenawd
Foto: Getty Images / Magdalenawd
Meldung

Umstrittene Fahrradhelm-Kampagne gewinnt PR-Preis

Die Aktion des Bundesverkehrsministeriums wurde außerdem mit zwei weiteren Awards ausgezeichnet. Ganze vier Preise nahm die Agentur Achtung! mit nach Hause. »weiterlesen
 
Am 13. November fand der erste "GWPR Next Gen Leaders Summit" in Deutschland statt. (c) obs/GWPR/Keyur Patel
Foto: obs/GWPR/Keyur Patel
Meldung

GWPR bringt junge und erfahrene PR-Profis zusammen

GWPR will Frauen in PR-Führungspositionen fördern. Eine aktuelle Veranstaltung stellte den weiblichen Nachwuchs der Branche in den Fokus. »weiterlesen
 
Der BdP veröffentlicht einen Leitfaden zur tariflichen Einordnung von Kommunikatoren im öffentlichen Dienst. (c) Getty Images / sunnychicka
Foto: Getty Images / sunnychicka
Meldung

BdP veröffentlicht Leitfaden zur PR-Bezahlung

Die Anforderungen an Kommunikatoren im öffentlichen Dienst wachsen – die tarifliche Eingruppierungspraxis bildet die Vielfalt an Aufgaben jedoch nur unzureichend ab. Der BdP reagiert nun auf diesen Umstand und veröffentlicht einen Leitfaden zur tariflichen Eingruppierung von Kommunikatoren. »weiterlesen
 
Der FC Bayern recycelt in ihrer Pressemitteilung zur Entlassung von Niko Kovač eine Floskel. (c) Getty Images / ah_fotobox
Foto: Getty Images / ah_fotobox
Meldung

Peinliche PR-Panne beim FC Bayern München

Die Entlassung von Trainer Nico Kovač 2019 wird vom FC Bayern mit den gleichen Worten kommentiert wie die Entlassung von Trainer Carlo Ancelotti 2017. »weiterlesen
 
Ein Filmverleih nimmt Einfluss auf die Pressefreiheit./ Freie Presse: (c) Getty Images/ spukkato
Pressefreiheit. Foto: (c) Getty Images/ spukkato
Meldung

Little Dream Entertainment gegen die freie Presse

Der Filmverleih Little Dream Entertainment schließt eine Journalistin von Pressevorführungen aus. Ihm passen ihre Berichte nicht. »weiterlesen
 
Hans-Christian Strach, Ex-FPÖ-Chef, ist auf der Suche nach einem Job. / Symbolbild: (c) Getty Images/Marcus Millo
Foto: Getty Images/Marcus Millo
Meldung

Ex-FPÖ-Chef Hans-Christian Strache wird PR-Berater

Wird Hans-Christian Strache PR-Berater? Der Ex-FPÖ-Chef und Ex-Vizekanzler Österreichs ist auf der Suche nach einem neuen Job. »weiterlesen