Die neue Ausgabe des pressesprecher: CEO-Kommunikation 01/2020 / (c) pressesprecher
Die neue Ausgabe des pressesprecher: CEO-Kommunikation 01/2020 / (c) pressesprecher
„CEO-Kommunikation“

Das neue Print-Magazin ist da!

Wie setzen Unternehmen ihre Führungskräfte in Szene? Darum geht es im neuen Printheft mit dem Titel „CEO-Kommunikation“.
Aus der Redaktion

„CEO-Kommunikation“ lautet das Titelthema der ersten Printausgabe des pressesprecher im neuen Jahr. Das sind die Highlights:

Frauen an der Spitze

Als CEOs sind Frauen eine Seltenheit. Schaffen Sie es an die Spitze, bietet das Chancen für die Kommunikation. Allerdings bedienen Medien gerne Stereotype, wie Mirjam Stegherr schreibt.

Die neue Ausgabe des pressesprecher: CEO-Kommunikation 01/2020 / (c) pressesprecher

Keine Lust auf Talkshows

Die einschlägigen Sendungen auf ARD und ZDF erzielen gute Quoten. Dennoch machen Vorstandsvorsitzende um Talkshows einen Bogen. Chefredakteur Volker Thoms erläutert die Gründe.

Visual Storytelling

Vodafone stellt seinen CEO Hannes Ametsreiter in den Mittelpunkt seiner Kommunikationsstrategie. Dabei setzt das Unternehmen auf Bewegtbild und Social Media. Im gemeinsamen Interview mit Sprecher Tobias Krzossa erklärt Ametsreiter, wie er seine Rolle sieht.

Auf nach Amerika

Sich als deutsches Unternehmen in den USA zu positionieren, ist eine Herausforderung. Wie Firmen in Zeiten von „America first“ dennoch auf dem amerikanischen Markt punkten, erklärt Simone Dettelbacher.

Fokusthema: Nachwuchs

Was lernen Berufseinsteiger in Unternehmen und Agenturen? Inwieweit gelingt es Hochschule, den Nachwuchs praxisnah auszubilden? Und wie sieht es in der PR eigentlich mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie aus? Acht Extraseiten rund um das Thema Nachwuchs klären auf.


Hier können Sie das neue pressesprecher-Magazin ab sofort bestellen.

 

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Sieht sich in Unternehmen gut aufgehoben, die mit kontroversen Themen zu tun haben: Claudia Oeking. (c)  Philip Morris Deutschland
Foto: Philip Morris Deutschland
Lesezeit 7 Min.
Interview

„Es gilt, Vorurteile abzubauen“

Claudia Oeking von Philip Morris über ihre Karriere, Chancengleichheit und die Notwendigkeit, dass Unternehmen bei Diversität endlich Fortschritte erzielen. »weiterlesen
 
Wechselt sich im Corona-Podcast des NDR mit Christian Drosten ab: Prof. Sandra Ciesek. (c) Picture Alliance/dpa/Frank Rumpenhors
(c) Picture Alliance/dpa/Frank Rumpenhors
Lesezeit 5 Min.
Analyse

Beleidigende Fragen und gönnerhaftes Lob

Zwei Redakteurinnen des Nachrichtenmagazins versuchten, die renommierte Virologin Sandra Ciesek in einem Interview als „Quotenfrau“ und „die Neue an Drostens Seite“ abzuqualifizieren. Auf Kritik reagierte die „Spiegel“-Redaktion unsouverän und anbiedernd. »weiterlesen
 
Lutz Meyer will die Kommunikation beim VDA neu gestalten. (c) VDA
Foto: VDA
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Lutz Meyer übernimmt Kommunikation des VDA

Der PR-Profi will die Kommunikation beim Verband der Automobilindustrie (VDA) neu gestalten. »weiterlesen
 
Höttges bei der Bilanzpressekonferenz im Februar 2020. Links: Pressesprecher Philipp Schindera. (c) Picture Alliance/Sven Simon
Foto: picture alliance/Sven Simon | Malte Ossowski/SvenSimon
Lesezeit 4 Min.
Meldung

Timotheus Höttges verständlichster Redner

Die Universität Hohenheim analysierte die Reden der CEOs der DAX-30-Unternehmen. Sie enthalten weniger Bandwurmsätze und unverständliche Fachbegriffe. »weiterlesen
 
Antje Karbe von der Pressestelle der Universität Tübingen nahm als Erstplatzierte den IDW-Preis für Wissenschaftskommunikation entgegen. (c) Uni Tübingen / ZFM
Foto: Uni Tübingen / ZFM
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Wissenschaftskommunikation zweifach ausgezeichnet

Gleich zwei Preise würdigten die Wissenschaftskommunikation: Drei Kommunikatorinnen sind Forschungssprecherinnen des Jahres. Und die Universität Tübingen überzeugte mit einer Pressemitteilung. »weiterlesen
 
Zwischen PR und Journalismus scheinen die Rollen von Gut und Böse klar verteilt. Ist es wirklich so einfach? Foto: Getty Images/lightfieldstudios
Foto: Getty Images/lightfieldstudios
Lesezeit 4 Min.
Kommentar

Helle und dunkle Seiten

Kommunikatoren und Journalisten sind der Wahrheit verpflichtet. Ihre Werte sind ähnlicher, als beide Berufsgruppen manchmal glauben. Ein geschwächter Journalismus kann nicht im Interesse der PR liegen. »weiterlesen