Wie entsteht Euphorie? (c) Thinkstock/Raywoo
Wie entsteht Euphorie? (c) Thinkstock/Raywoo

Das Geheimnis der Begeisterung? Nicht wirklich gelüftet.

Zufriedenheit ist nach Paul Johannes Baumgartner der kleine Bruder des Durchschnitts. In seinem Ratgeber hält er Führungskräfte dazu an, Kunden, Mitarbeiter und sich selbst immer wieder in Euphorie zu versetzen.
Anne Hünninghaus

Zufriedenheit ist einfach nicht gut genug. Sie ist, um nach Paul Johannes Baumgartner zu urteilen, der kleine Bruder des Durchschnitts. Daher hält er in seinem Ratgeber „Das Geheimnis der Begeisterung“ auf 157 Seiten Führungskräfte dazu an, Kunden, Mitarbeiter und sich selbst immer wieder in Euphorie zu versetzen. Zu diesem Zweck ersinnt er eine (etwas zu simple) „Begeisterungsformel“ und reiht zahlreiche Best Cases aus Unternehmen in Kurzform aneinander.

Positiv fallen hierbei die gut verständliche Sprache, die prägnanten Zusammenfassungen und Möglichkeiten der Partizipation in Form von Fragebögen auf. Dennoch begeistert das neue Werk des Radiomoderators, der nicht müde wird, seinen Arbeitgeber selbst immer wieder lobend zu erwähnen, nicht allzu sehr.

Das liegt unter anderem daran, dass Baumgartner zu oft Binsenweisheiten verkündet. Wussten Sie beispielsweise, dass es dem eigenen Wohlbefinden – und somit der Selbstbegeisterung – dient, öfter mal Treppen zu steigen und nicht zu viele Kohlenhydrate zu essen? Ganz sicher.

Ein knapper Abriss zum Thema Begeisterung, locker ­geschrieben und schnell zu lesen – die ganz großen Erkenntnisse (und ­Serotonin-­Ausschüttungen) bleiben jedoch aus. (Für den Überblick)

Paul Johannes Baumgartner. „Das Geheimnis der Begeisterung. Mehr Leidenschaft. Mehr Umsatz. Mehr Erfolg“. Gabal Verlag. 24,90 Euro.

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

In ihrem selbstironischen, unwissenschaftlichen Buch schildern die Journalisten ihre Begegnungen mit Verschwörungstheoretikern. (c) Carl Hanser Verlag
Cover: Carl Hanser Verlag
Lesezeit 1 Min.
Rezension

Angela Merkel ist Hitlers Tochter!11!!

Verschwörungstheorien boomen. Warum? Und was lässt sich dagegen tun? Zwei Journalisten haben da Ideen. »weiterlesen
 
Mit allerhand Nützlichem wie etwa Checklisten rüsten die Autoren ihre Leser mit den Basics für einen kompetenten Umgang mit Influencern aus. (c) Springer Verlag
Cover: Springer Verlag
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Kompetent mit Influencern umgehen

Auf Youtube, Instagram und Twitter haben sie das Sagen: digitale Meinungsführer. Viele deutsche Unternehmen haben das erkannt. Annika Schach und TImo Lommatzsch haben grundlegendes Wissen über die Zusammenarbeit mit Influencern zusammengestellt. »weiterlesen
 
Bernhard Pörksen auf der Speakersnight im September 2017 in Berlin. (c) Laurin Schmid
Foto: Laurin Schmid
Lesezeit 5 Min.
Interview

„Wir erleben eine große Gereiztheit“

Im Poker um Aufmerksamkeit sei Kommunikation zunehmend von Verzagtheit und Ängstlichkeit geprägt, meint Medienforscher Bernhard Pörksen. Die gute Nachricht jedoch lautet: Es gibt durchaus Rezepte gegen die allgemeine Gereiztheit. Sie bereiten allerdings Mühe.   »weiterlesen
 
Mit großer Sprachkunst hat Kult-Blogger Schlecky Silberstein eine persönliche Abrechnung über das Internet geschrieben. (c) Springer Gabler, Vverlagsgruppe Random House, München
Cover: Springer Gabler, Vverlagsgruppe Random House, München
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Ein Kult-Blogger rechnet ab

Der Comedy-Autor Schlecky Silberstein lebt vom Internet - und doch verachtet er es mittlerweile. Mit großer Sprachkunst hat er eine sehr persönliche Abrechnung geschrieben. »weiterlesen
 
Foto: Managerseminare Verlag
Foto: Managerseminare Verlag
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Herz über Kopf

Hans-Georg Huber bringt auf den Punkt, was jeder Prozessbegleiter können sollte – und ­vermittelt einen wertvollen Einblick in das ­Potenzial von Coaching.   »weiterlesen
 
In ihrem Debütroman zeichnet Daniele Engist ein amüsantes Zerrbild der skurrilen Managerwelt von heute. (c) Verlag Klöpfer & Meyer/Quadriga Media Berlin
Foto: Verlag Klöpfer & Meyer/Quadriga Media Berlin
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Hilflos in der Unternehmenskommunikation

Daniela Engist hat lange als Kommunikationsmanagerin gearbeitet, bis sie genug davon hatte und lieber einen Roman über die Absurdität des Unternehmensalltags schreiben wollte. Herausgekommen ist ein amüsantes Zerrbild der skurrilen Managerwelt von heute. »weiterlesen