Cornelia Kunze, Vorsitzende der GWPR in Deutschland, über Frauen in der PR. (c) I-Sekai
Cornelia Kunze, Vorsitzende der GWPR in Deutschland, über Frauen in der PR. (c) I-Sekai
Global Women in PR

Cornelia Kunze erster International Chair bei GWPR

Die Vorsitzende von GWPR Deutschland soll die internationale Zusammenarbeit des Frauennetzwerks vorantreiben.
Aus der Redaktion

Das Netzwerk „Global Women in PR“ (GWPR) hat Cornelia Kunze zum Chair seines International Boards ernannt. Kunze, Gründerin und Mitinhaberin der Agentur I-Sekai, ist bereits erste Vorstandsvorsitzende des deutschen Ablegers („Chapter“) von GWPR. Die Rolle des International Chairs, die neu geschaffen wurde, soll für jeweils zwölf Monate von einer lokalen Unit-Präsidentin übernommen werden. „Wir freuen uns sehr, dass Cornelia diese Rolle zusätzlich zu ihrer Rolle bei GWPR Deutschland angenommen hat. Sie wird dafür verantwortlich sein, unsere regelmäßigen Treffen aller Chapter-Präsidentinnen zu leiten und grenzüberschreitende Initiativen anzustoßen“, erklärte Jane Atkinson, Executive Chair von GWPR, in einer Mitteilung der Organisation. „Frauen können und müssen sich unterstützen, und das gilt grenzübergreifend. Wir sehen gerade in diesen Zeiten, wie wichtig es ist, dass es mehr Verständnis für unterschiedliche Perspektiven auf der Welt gibt. Wir sehen uns als Champion dieses Mindsets”, fügte Cornelia Kunze hinzu.

Das Netzwerk wurde 2015 gegründet mit dem Ziel, Frauen in Kommunikationsberufen zu stärken und sie zu Führungsaufgaben zu ermutigen. Seit 2018 gibt es einen Ableger in Deutschland.

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Sieht sich in Unternehmen gut aufgehoben, die mit kontroversen Themen zu tun haben: Claudia Oeking. (c)  Philip Morris Deutschland
Foto: Philip Morris Deutschland
Lesezeit 7 Min.
Interview

„Es gilt, Vorurteile abzubauen“

Claudia Oeking von Philip Morris über ihre Karriere, Chancengleichheit und die Notwendigkeit, dass Unternehmen bei Diversität endlich Fortschritte erzielen. »weiterlesen
 
Erstmals zählen mehr Frauen als Männer zu den einflussreichsten Kommunikator:innen der Welt. (c) Getty Images/belchonock
Foto: Getty Images/belchonock
Lesezeit 1 Min.
Studie

Top-100-PR-Profis: Erstmals 54 Prozent Frauen

Außerdem schaffen es acht deutschsprachige Kommunikationsprofis auf die Liste der 100 wichtigsten Kommunikator:innen der Welt. »weiterlesen
 
So geht elegantes und einfaches Gendern. (c) Unsplash / Sharon McCutcheon
Foto: Unsplash / Sharon McCutcheon
Gastbeitrag

So klappt es auch jenseits des Gendersternchens

Moderne Unternehmen sprechen alle Geschlechter an. Alles andere ist nicht mehr zeitgemäß. Wie Gendern elegant und einfach geht, zeigt die Genderleicht-Methode. »weiterlesen
 
Cornelia Kunze, Vorsitzende der GWPR in Deutschland, über Frauen in der PR. (c) I-Sekai
Foto: I-Sekai
Interview

„Frauen müssen sich sichtbar machen“

Frauen sind in den Führungsetagen der PR immer noch unterrepräsentiert. Was dagegen getan werden kann, erklärt GWPR-Vorsitzende Cornelia Kunze im Interview. »weiterlesen
 
Am 13. November fand der erste "GWPR Next Gen Leaders Summit" in Deutschland statt. (c) obs/GWPR/Keyur Patel
Foto: obs/GWPR/Keyur Patel
Meldung

GWPR bringt junge und erfahrene PR-Profis zusammen

GWPR will Frauen in PR-Führungspositionen fördern. Eine aktuelle Veranstaltung stellte den weiblichen Nachwuchs der Branche in den Fokus. »weiterlesen
 
Frauen in der PR-Branche sind in den Führungsetagen immer noch unterrepräsentiert. (c) Getty Images / Valeriy_G
Foto: Getty Images / Valeriy_G
Studie

Frauen in der PR-Branche benachteiligt

Eine aktuelle Studie deckt eine erhebliche Ungleichbehandlung der Geschlechter am Arbeitsplatz auf. Die Macher fordern mehr Maßnahmen zur Gleichstellung. »weiterlesen