BMWs Konzernkommunikation bekommt neue Abteilungsleiter. / BMW-Welt: (c) BMW Group
BMWs Konzernkommunikation bekommt neue Abteilungsleiter. / BMW-Welt: (c) BMW Group
Personalwechsel

BMW besetzt Konzernkommunikation neu

BMW stellt die Unternehmenskommunikation neu auf. Das berichten interne Kreise. Auf Nachfrage von pressesprecher bestätigt der Konzern die Personalwechsel.
Aus der Redaktion

Maximilian Schöberl, Generalbevollmächtigter bei BMW und verantwortlich für die Konzernkommunikation und -politik, krempelt die Unternehmenskommunikation des Autoherstellers um.

Einige Abteilungsleiter müssen ihre Posten räumen, berichten interne Quellen. Auf Nachfrage von pressesprecher bestätigt BMW die personelle Neuaufstellung. Vier von sechs Abteilungen bekommen ab Oktober eine neue Leitung. Schöberl setze damit den Generationswechsel innerhalb der Kommunikationsführung des Autokonzerns fort.

.Das neue Team der BMW-Konzernkommunikation. (c) BMW

Alexander Bilgeri (links) verantwortet zukünftig die Leitung der Konzernkommunikationsstrategie, Konzernaussagen und Kommunikationskanäle der BMW Group. Seinen bisherigen Job als Verantwortlicher für Unternehmens-, Produkt- und Innovationskommunikation übernimmt Nikolai Glies (2.v.l.), bisher Leiter Kommunikation BMW Group Region Amerika. 

Birgit Hiller und Ulrich Knieps behalten ihre Posten

Thomas Becker (Mitte) wechselt nach zwölf Jahren als Leiter der Hauptabteilung Politik und Außenbeziehungen ins Ressort des Vorstandsvorsitzenden. Seinen Posten übernimmt Glenn Schmidt (2.v.r.), bislang verantwortlich für die internationale Markenkommunikation. Schmidts Nachfolger wiederum wird Bill McAndrews (rechts). Als Stellvertreter von Maximilian Schöberl hatte er seit 2006 verschiedene leitende Funktionen der externen und internen Kommunikation der BMW Group inne, zuletzt in der Konzernkommunikationsstrategie, den Konzernaussagen und Kommunikationskanälen.

Birgit Hiller und Ulrich Knieps behalten ihre Posten in der BMW-Kommunikation. (c) BMW Keine Veränderungen gibt es bei der Leitung der internen Unternehmenskommunikation und Kommunikation Produktionsnetzwerk sowie der BMW Group Classic. Hier behalten Birigit Hiller beziehungsweise Ulrich Knieps ihre Posten.

„Damit ist die BMW Group im Bereich Konzernkommunikation und Politik hervorragend aufgestellt, um den externen und internen Wandel in unserer Industrie zu begleiten und mitzugestalten", sagt Maximilian Schöberl.

 

 
 


randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Marketing und Unternehmenskommunikation sollen bei BMW künftig noch enger verzahnt werden. (c) BMW Group
Foto: BMW Group
Lesezeit 3 Min.
Meldung

BMW strukturiert Konzernkommunikation um

Integriert, global, themenorientiert: Die BMW Group richtet ihre Kommunikation neu aus und gibt mehrere Personalveränderungen bekannt.  »weiterlesen
 
Sind 2021 kein Novum mehr: virtuelle Hauptversammlungen. (c) Henkel
Foto: Henkel
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Wo bleibt die Begeisterung?

Wie gut schlagen sich die Dax-30-Chef:innen auf den diesjährigen Hauptversammlungen? Unser Kolumnist Claudius Kroker zieht eine Zwischenbilanz – mit ernüchterndem Ergebnis. »weiterlesen
 
Teil des Jobprofils: Analyse und Interpretation der Erwartungen von Stakeholdern. (c) Getty Images/scyther5
Foto: Getty Images/scyther5
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Neue Zeiten erfordern ein neues Jobprofil

Das Konzept der Communications Business Partner sieht Kommunikationsverantwortliche in der Rolle des Coaches und Advisors. Das kann zu mehr Einfluss der Kommunikation auf geschäftliche Entscheidungen führen. »weiterlesen
 
Die Einschätzung von Expert*innen der Uniklinik Essen zur Corona-Lage ist sehr gefragt.(c) Universitätsklinikum Essen
Foto: Universitätsklinikum Essen
Lesezeit 5 Min.
Analyse

Überregional sichtbar in der Krise

Das Universitätsklinikum Essen hat bisher rund 2.200 mit dem Coronavirus infizierte Menschen behandelt. Wie geht die Kommunikationsabteilung mit dieser Ausnahmesituation um? »weiterlesen
 
Klima- und Umweltschutz ist den Deutschen ein wichtiges Anliegen. (c) Getty Images/conceptualmotion
Foto: Getty Images/conceptualmotion
Lesezeit 2 Min.
Studie

Vertrauen in CSR-Maßnahmen steigt

Mehr als die Hälfte der Deutschen glaubt Nachhaltigkeitsbekundungen von Unternehmen nicht. Doch einer Umfrage zufolge ist das Misstrauen in den vergangenen Monaten gesunken. »weiterlesen
 
Bettina Fetzer und Jörg Howe (c) Daimler
Foto: Daimler
Lesezeit 3 Min.
Meldung

Mercedes-Benz legt PR und Marketing zusammen

Bettina Fetzer leitet die neue Abteilung. Jörg Howe wechselt zu Daimler Trucks. »weiterlesen