Apple nervt. (c) Thinkstock/iStock
Apple nervt. (c) Thinkstock/iStock

Bitte eine Apfelpause!

Sieben Sätze zum Apple-Hype in den Medien.
Anne Hünninghaus

„Ich hasse Apple“, grummelte eine Kollegin heute beim morgendlichen Nachrichtenlesen. Egal ob „FAZ“, „Süddeutsche“ oder „Zeit Online“: Überall beherrschte ein einziges Thema die Startseite – mit mindestens zwei, meist aber mehr Artikeln über die neuesten technischen Errungenschaften des kalifornischen Herstellers. Man berichtete vom „Raunen, das durchs Publikum ging“, als die neue Apple Watch präsentiert wurde und schickte Reporter nach Cupertino, die ein „Minutenprotokoll zum Apple-Event“ verfassten. Zugegeben – als Besitzerin eines in Funktion und Design eventuell überholten finnischen Klappgeräts fehlt mir die Leidenschaft, was Hightech für die Handtasche anbelangt (und jedem Besitzer von Stil fehlt vermutlich das Verständnis für neonfarbene Uhrencomputer in Pulsmesser-Optik). Was hier veranstaltet wird, ist eine Art der PR, von der die meisten Unternehmen nur träumen können. Vergeblich suchte man nach Hinweisen, dass es sich vielleicht doch um Native Ads handeln könnte (Die Smartwatch „sieht edel aus“, liebe „FAZ“?!), vergeblich nach Kritik an dem gigantischen Konzern. Jetzt endlich weiß ich, wie sich Fußballignoranten bei der Zeitungslektüre während der WM gefühlt haben müssen …

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

In normalen Zeiten selten ein Medienthema: Beatmungsgeräte und ihre Produktion. (c) Drägerwerk AG & Co. KGaA
Foto: Drägerwerk AG & Co. KGaA
Lesezeit 2 Min.
Interview

Konjunktur statt Kurzarbeit

Dräger stellt Beatmungsgeräte und Schutzmasken her. Das Unternehmen hat in den vergangenen Wochen enorme Aufmerksamkeit in deutschen und internationalen Leitmedien erhalten. »weiterlesen
 
Thomas Möller leitet ab sofort die Unternehmenskommunikation von Merck. (c) Merck
Thomas Möller (c) Merck
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Möller übernimmt für Birnstiel

Thomas Möller war 2017 zu Merck gekommen und zuletzt für den Bereich Corporate Communications verantwortlich. »weiterlesen
 
picture alliance / Winfried Rothermel
Zu viel Junk-Food als eine Ursache von Übergewicht (c) picture alliance / Winfried Rothermel
Lesezeit 4 Min.
Meldung

Großbritannien startet Kampagne zur Reduzierung von Übergewicht

Übergewicht erhöht das Risiko eines schweren Covid-19-Verlaufs. Die britische Regierung will Werbung für ungesunde Lebensmittel verbieten. Die Grünen fordern in Deutschland einen ähnlichen Weg. »weiterlesen
 
Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach. (c) BCW
Neuer Head of Creativity Europe & Africa: Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach (c) BCW
Lesezeit 3 Min.
Meldung

BCW stellt sich personell neu auf

Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach, bisher CEO von BCW (Burson Cohn & Wolfe) in Deutschland, übernimmt ab sofort die neu geschaffene Aufgabe als Head of Creativity Europe & Africa.  »weiterlesen
 
Kommentierung und Färbung von Sachtexten nehmen zu, beobachtet Kristin Breuer vom VfA. (c) Getty Images/metamorworks
Foto: Getty Images/metamorworks
Lesezeit 2 Min.
Kommentar

Substanzlose Schnellschüsse

Clickbaiting, Quatsch-Geschichte, zu viel Meinung – wie Kristin Breuer vom Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (VfA) die Berichterstattung in deutschen Leitmedien wahrnimmt. »weiterlesen
 
Weg vom „Plastik-Bashing“: Mit einer Kampagne wollten zwei Verbände die Debatte um Kunststoff versachlichen. (c) Getty Images/Harry Wedzinga
Foto: Getty Images/Harry Wedzinga
Lesezeit 4 Min.
Gastbeitrag

Ambivalentes Plastik

Kunststoffverpackungen verschmutzen die Meere. Die Verbände IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen und Plastics Europe Deutschland versuchen trotzdem, eine sachliche Diskussion anzustoßen. »weiterlesen