Kommunikationschef Uwe Berlinghoff verlässt airberlin (c) airberlin
Kommunikationschef Uwe Berlinghoff verlässt airberlin (c) airberlin

Berlinghoff verlässt airberlin

Nach dreieinhalb Jahren verlässt Uwe Berlinghoff seine Position als Senior Vice President Communications bei airberlin.

Nach dreieinhalb Jahren verlässt Uwe Berlinghoff seine Position als Senior Vice President Communications bei airberlin. Das bestätigte die Pressestelle von Deutschlands zweitgrößter Fluglinie gegenüber pressesprecher. Berlinghoff selbst will sich „wegen laufender Verhandlungen“ nicht zu seiner Personalie äußern. Der „Tagesspiegel“ berichtet von „zunehmend Differenzen über die Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit“ zwischen dem Kommunikationschef und dem CEO der Airline Wolfgang Prock-Schauer.

Hunold, Mehdorn, Prock-Schauer – Amtszeit unter drei CEOs

Für Berlinghoff ist der Österreicher Prock-Schauer nach Joachim Hunold und Hartmut Mehdorn der dritte CEO bei airberlin. Dort professionalisierte Berlinghoff in den vergangenen Jahren die Unternehmenskommunikation: Insbesondere trieb er die Internationalisierung voran und baute die interne sowie Social-Media-Kommunikation der Fluggesellschaft auf. Zudem begleitete er die Kommunikationsaktivitäten im Zusammenhang mit der Anteilserhöhung der arabischen Fluglinie Etihad Airways und den Beitritt airberlins zur oneworld-Allianz, für die die deutsche Airline auch die Pressearbeit in der DACH Region betreut. Im Zuge der Diskussion um die Spenden-Affäre des damaligen Bundespräsidenten Wulff musste Berlinghoff die Abschaffung der Journalistenrabatte nach außen vertreten.

Zur Fluglinie kam der Kommunikator 2011 von Adam Opel, wo er zuletzt acht Jahre als Director Government Relations und Leiter der Hauptstadtrepräsentanz tätig war. Bis ein Nachfolger bei airberlin feststeht, übernimmt die Leiterin der externe Kommunikation, Yasmin Born, interimistisch Berlinghoffs Aufgaben.

Uwe Berlinghoff verlässt airberlin, Corporate Communications

Uwe Berlinghoff (c) airberlin

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Mit vier Fragen zur erfolgreichen Kommunikationsmaßnahme / Psychologie: (c) Getty Images/Feodora Chiosea
Psychologie: (c) Getty Images/Feodora Chiosea
Ratgeber

Wie IK aus psychologischer Sicht gelingt

Psychologische Erkenntnisse helfen bei der Planung der internen Kommunikation. Folgende Fragen sollte man sich dabei stellen: »weiterlesen
 
Change erschüttert unsere Grundbedürfnisse. So kann die interne Kommunikation Unterstützung bieten. (c) Getty Images / andy0man
Foto: Getty Images / andy0man
Kolumne

Wenn Change die Grundbedürfnisse erschüttert

Im Change sind die meisten unserer Grundbedürfnisse erschüttert. Wie kann die interne Kommunikation Mitarbeiter in solchen Situationen unterstützen? »weiterlesen
 
Statt als Gestalter werden Kommunikatoren in vielen Unternehmen nur als Ausputzer tätig. (c) Getty Images / SIphotography
Foto: Getty Images / SIphotography
Essay

Wie Kommunikatoren Krisen vorbeugen können

Krisen sind Sternstunden für Kommunikationsabteilungen: Sie können zeigen, was sie draufhaben. Manche Krise ließe sich allerdings vermeiden, wenn Kommunikatoren mehr Einfluss auf die Unternehmensstrategie hätten. »weiterlesen
 
Thomas Heindl baute die Unternehmenskommunikation der LV1871 um. / Thomas Heindl: (c) LV1871
Thomas Heindl: (c) LV1871
Interview

"Wir wollten Kommunikation anders denken"

Corporate Influencer beeinflussen neben der externen auch die interne Kommunikation. Die LV1871 zeigt, wie die Adaption gelingen kann. »weiterlesen
 
Tom Buhrow muss sieht sich aufgrund seiner Reaktion zur Umweltsau-Satire massiver Kritik ausgesetzt. / Symbolbild Umweltsau: (c) Getty Images/Grigorev_Vladimir
Foto: Getty Images/Grigorev_Vladimir
Analyse

Buhrow befeuert Kampf der Rechten gegen den ÖRR

Tom Buhrows Haltung in der Umweltsau-Debatte befeuert den Wunsch der Rechten nach Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Systems. »weiterlesen
 
Feuer in Australien: Premierminister Morrison sieht sich scharfer Kritik wegen seiner Krisenkommunikation gegenüber. (c) Helitak430 / CC BY-SA 4.0
Morrisons Verhalten gegenüber Brandopfern stößt auf Unverständnis. Foto: Helitak430 / CC BY-SA 4.0
Meldung

Australiens Premier: Peinlich durch die Feuerkrise

Scott Morrison nötigt Brandopfer zum Händeschütteln und verärgert Australien mit unpassenden Kommentaren und Auftritten im Angesicht der Feuerkatastrophe. »weiterlesen