Dirigent gesucht (c) Thinkstock/feedough
Dirigent gesucht (c) Thinkstock/feedough
Sieben Sätze

Berlin sucht den Super-Dirigenten

Nach einer fast zwölfstündigen Sitzung schafften die Berliner Philharmoniker es nicht einen neuen Chefdirigenten zu präsentieren: Ein gefundenes Fressen für die Boulevardmedien. Unsere Sieben Sätze.
Fabian Peters

Bei der Nicht-Wahl eines Nachfolgers für den scheidenden Chefdirigenten Simon Rattle, stieg am Wahltag in der Berliner Jesus-Christus-Kirche kein weißer Rauch auf. Immer wieder wird die Personalie um den Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker mit der Papstwahl verglichen. Zumindest vom Ausmaß scheint sich der Medienrummel der vergangenen Tage diesem Vergleich anzunähern.

Während auf Twitter gewitzelt wurde, dass wohl BVB-Trainer Jürgen Klopp dem Berliner Musikensemble abgesagt habe, titelte die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“: „Ohne Chefdirigent geht´s auch“. „Bild“ hingegen setzte noch einen drauf  und sprach von einem „Super-Gau“, „Skandal in der Musikwelt“ und einer „Wahl-Farce“  – ganz wie man „Bild“ kennt: mit einem Schrei nach Aufmerksamkeit. Allerdings handelt es sich, des Skandals halber, doch eher um einen absichtlichen inhaltlichen Kommunikationsfehler. Die reine Information geriet in Zeiten der Medienkrise und des medialen Überlebens- und Konkurrenzkampfes dabei mal wieder in den Hintergrund, sodass viele offenbar vergessen haben, dass die Berliner Philharmoniker mit Simon Rattle durchaus noch einen Chefdirigenten haben – schließlich wird dieser sein Amt erst 2018 niederlegen.

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Zeitdruck bestimmt die Zusammenarbeit zwischen Journalisten und Kommunikatoren. (c) Getty Images / Ulf Wittrock
Foto: Getty Images / Ulf Wittrock
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Was können PRler von der "Zeit" lernen?

Die Zusammenarbeit zwischen PR und Journalismus ist heute durch Zeitdruck bestimmt – wie lässt sie sich verbessern?  »weiterlesen
 
Inhalte kommen in der heutigen Kommunikation zu kurz, meint Gesine Schwan. (c) Quadriga Media Berlin
Foto: Quadriga Media Berlin
Meldung

„Inhalte werden immer mehr zur Nebensache“

Inhalte werden in der Kommunikation immer mehr zur Nebensache, bemängelte Gesine Schwan in ihrer Keynote zum Start des zweiten Kongresstages. Was können Kommunikatoren dagegen unternehmen? »weiterlesen
 
Gute Kommunikation braucht Zeit, so das Motto der Deutschen Post DHL Group. (c) Deutsche Post DHL Group
Foto: Deutsche Post DHL Group
Meldung

„Was wir machen, wollen wir richtig machen“

Für die wichtigen Dinge muss man sich Zeit nehmen – auch im Zeitalter der Digitalisierung, so Post-Kommunikatorin Christina Neuffer. Auf dem Kommunikationskongress erklärt sie, wie der Konzern dieses Motto umsetzt. »weiterlesen
 
71 Prozent aller Beschäftigten sind während ihres Urlaubs erreichbar. (c) Getty Images / richard johnson
Urlaub (c) Getty Images / richard johnson
Lesestoff

Arbeiten im Urlaub?

Eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom zeigt, dass 71 Prozent der Berufstätigen während ihres Urlaubs per E-Mail, Telefon oder Messenger erreichbar sind. Wie halten es Kommunikatoren? »weiterlesen
 
Der "Weltspiegel" soll einen neuen Sendeplatz bekommen. (c) WDR
Foto: WDR
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Widerstand gegen Verlegung des ARD-„Weltspiegel“

Der Sendeplatz des ARD-„Weltspiegel“ soll vorverlegt werden. Gegen den Plan regt sich Widerstand – es geht um nicht weniger als den Markenkern des Senders. »weiterlesen
 
Wie man unnötige Zeitfresser vermeidet. (c) Getty Images / Deagreez
Zeitmanagement (c) Getty Images / Deagreez
Lesezeit 2 Min.
Ratgeber

Wie Kommunikatoren Zeitfresser vermeiden

Kommunikation ist stressig. Ein Tag ist selten planbar. Wie es gelingt, unnötige Zeitfresser zu vermeiden und als erfahrener Kommunikator auf Ballhöhe zu bleiben. »weiterlesen