Gunnar Bender ist Executive Vice President Corporate Communications, Marketing and Public Policy (c) Thinkstock/Naddi
Gunnar Bender ist Executive Vice President Corporate Communications, Marketing and Public Policy (c) Thinkstock/Naddi

Bender vernetzt arvato

Gunnar Bender geht von Facebook zu avarto. Mit dem Begriff "Lobbyist" hat er kein Problem. Ein Kurzportrait.
Anne Strandt

„Meine erste Email-Adresse hatte ich 1994. Irgendwann habe ich dann keinen Unterschied mehr zwischen On- und Offline-Identität gemacht.“ Der Kommunikations- und Internetprofi Gunnar Bender (43) gibt Facebook seit zwei Jahren im Lobbying ein Gesicht. Dabei studierte er Jura und ist zugelassener Rechtsanwalt. Schon früh ging seine Karrierekurve steil nach oben: Eingestiegen bei AOL als Praktikant in London, verließ er das Unternehmen sieben Jahre später als dessen europaweiter Kommunikationschef in Berlin.

Der "Erklärbar"

Bender wechselte in die Unternehmensentwicklung von Bertelsmann und übernahm später die Kommunikation der E-Plus-Gruppe. Bis er 2012 von Facebook als Top-Interessenvertreter in Berlin abgeworben wurde. Mit dem Begriff „Lobbyist“ hat Bender kein Problem, schon 2004 veröffentlichte er ein Lobbyisten-Handbuch. Doch für seinen Job als Director Public Policy bei Facebook wählte er lieber die sanftere Variante „Erklärbär“.

Türklinken putzen

Und wie hat er es geschafft, den Leuten den umstrittenen Social-Media-Giganten zu erklären? „Es läuft viel über den persönlichen Kontakt. Ich bin im Prinzip Klinken putzen gegangen“, sagt Bender. Er traf jeden Datenschutzbeauftragten in Deutschland und besuchte zahlreiche Kongresse. Online vernetzt er sich, ohne zwischen privat und geschäftlich zu trennen: „Wenn ich etwas poste, mache ich das nicht privat, sondern persönlich“. Nun wechselt er zum Bertelsmann-Unternehmen arvato, dort soll er die komplette Unternehmenskommunikation neu aufstellen. Ob er sich damit zur Ruhe setzt? Nein, es war Zeit für eine neue Herausforderung: Bender will wieder die „Gesamtklaviatur der internen und externen Kommunikation spielen.“

Zurück in die Heimat

Sein Leben unterlag stets einem Stufenplan, eine neue große Aufgabe ist für ihn immer der nächste logische Schritt. Da arvato in seiner Heimat Gütersloh sitzt, ist er an dieser Stelle auch heimatverbunden. Hier kennt er die Kollegen bei Bertelsmann und besuchte einst ein medienaffines Gymnasium. Sein Karrieregeheimnis? „Erfolg entsteht durch Leistung im Team, gepaart mit einem konsequenten Auftritt in entsprechenden Netzwerken“.

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Daniel Brandt, Marketing-Verantwortlicher bei Horsch, will aus den "Farming Heros" eine Testimonial-Kampagne machen./ Daniel Brandt: (c) Horsch
Bild: Horsch
Interview

„Wir schufen den „Iron Man“ der Landwirtschaft“

Die „Farming Heroes“ von Horsch gehören zu den großen Gewinnern des dpok. Mit der Kampagne hat die Firma noch einiges vor. »weiterlesen
 
Der Kommunikationskongress im September 2019 steht unter dem Motto ZEIT.
Hochkarätige Referenten stehen für den Kommunikationskongress 2019 auf dem Programm.
Lesezeit 1 Min.
Meldung

#KK19 im September: Highlight mit Hochkarätern

1.500 Teilnehmer, über 150 Speaker und rund 100 Sessions: Mit dem Kommunikationskongress steht bald wieder das Highlight der Kommunikationsbranche vor der Tür. Wie immer erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm. »weiterlesen
 
Thimotheus Höttges, CEO der Telekom, ist der beste DAX30-Redner./ Redner: (c) Getty Images/scyther5
Bild: Getty Images/scyther5
Meldung

Timotheus Höttges ist der beste DAX30-Redner

Der Verband der Redenschreiber deutscher Sprache hat die Redner auf DAX30-Hauptversammlungen analysiert. Timotheus Höttges, CEO der Telekom, landet knapp auf Platz 1. »weiterlesen
 
Pressearbeit heißt: die Presse über Neues zu informieren. Leider funktioniert das nicht immer. (c) Getty Images / Zerbor
Foto: Getty Images / Zerbor
Lesezeit 3 Min.
Kommentar

So schreibt man gute Pressemitteilungen

Eine Pressemittelung oder Presseinformation heißt so, weil PR-Leute und Pressesprecher damit die Presse informieren oder Wissen mit ihr teilen. Viel zu viele Pressemitteilungen geben aber gar nichts "Teilbares" her. Wie man es besser macht, weiß unser Kolumnist. »weiterlesen
 
Große Supermarktketten zögern, wenn es darum geht, Verantwortung für die Reduktion von Plastikmüll zu übernehmen. (c) Getty Images / Nastco
Foto: Getty Images / Nastco
Lesezeit 5 Min.
Gastbeitrag

Plastikverzicht bietet auch PR-Potential

Inzwischen gibt es zahlreiche Alternativen zu Verpackungen aus Plastik. Doch wenn es darum geht, Verantwortung für die Reduktion von Plastikmüll zu übernehmen, zögern große Supermarktketten. Dabei scheint in solchen Maßnahmen ungenutztes PR-Potenzial zu schlummern. »weiterlesen
 
Boeing hat  erstmals für die Flugzeugabstürze in Indonesien und Äthiopien um Entschuldigung gebeten. (c) Getty Images / the_guitar_mann
Foto: Getty Images / the_guitar_mann
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Boeing bittet für Abstürze um Entschuldigung

Vor einigen Monaten stürzten innerhalb eines halben Jahres zwei Boeing-Maschinen ab. Nun hat sich das Unternehmen erstmals um Entschuldigung gebeten. »weiterlesen