Der "Goldene Apfel" (c) BdP
Der "Goldene Apfel" (c) BdP

BdP veröffentlicht Shortlist zur „Pressestelle des Jahres“

Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) hat die Nominierten für die Auszeichnung zur „Pressestelle des Jahres“ bekanntgegeben.

Neun Finalisten aus insgesamt 66 Einreichungen wählte das BdP-Präsidium gemeinsam mit ausgewählten Vertretern der Landes- und Fachgruppen aus. Am ersten Tag des Kommunikationskongresses gehen nun jeweils drei Pressestellen pro Kategorie in das Rennen um den „Goldenen Apfel“. Eine Jury aus Kommunikationsfachleuten, Journalisten und Wissenschaftlern bestimmt, wer am selben Abend bei der „Speakersnight“ mit dem „Goldenen Apfel“ ausgezeichnet wird.

Nominiert als „Pressestelle des Jahres“ sind…

in der Kategorie „Politik & Verwaltung“:

  1. Die Bundeszentrale für politische Bildung
  2. Die Krankenkasse DAK-Gesundheit
  3. Die Feuerwehr Hamburg

in der Kategorie „Verbände und NGOs“:

  1. Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung – DIW Berlin
  2. Deutschland rundet auf
  3. Helmoltz-Gemeinschaft

in der Kategorie „Unternehmen“

  1. Börse Stuttgart
  2. DaWanda
  3. Vodafone Deutschland

Weitere Informationen sowie die Begründungen der Nominierung finden Sie auf der Webseite des BdP.

Seit 2007 zeichnet der Bundesverband deutscher Pressesprecher jährlich kommunikative Erfolge als „Pressestelle des Jahres“.

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Kommunikation ist gerade jetzt wichtig. Aber auf das Wie kommt es an. (c) Getty Images/Picturesque Japan
Foto: Getty Images/Picturesque Japan
Lesezeit 4 Min.
Essay

Bescheidene Krisengewinner

Die Coronakrise ist kein Grund, in Deckung zu gehen. Unternehmen sollten kommunizieren, wofür sie stehen und was sie leisten. Wer zur digitalen Avantgarde gehören möchte, sollte bei Diversität, Familienfreundlichkeit und Klimaschutz nicht rückständig bleiben. »weiterlesen
 
Greenpeace setzt bei seinen Aktionen auf provokante Motive. 2019 demontierte die NGO das "C" aus dem CDU-Schriftzug am Konrad-Adenauer-Haus. (c) picture alliance/Paul Zinken
Foto: picture alliance/Paul Zinken
Lesezeit 4 Min.
Bericht

Laut und provokant

NGOs wie Greenpeace und der WWF müssen zuspitzen, um Öffentlichkeit und Medien zu erreichen. Wie funktioniert ihr Agenda Setting? »weiterlesen
 
Herbert Diess bei "Maybrit Illner". Einer von vielen Talkshow-Auftritten des VW-Chefs. (c) ZDF/Svea Pietschmann
Foto: ZDF/Svea Pietschmann
Lesezeit 5 Min.
Analyse

Wenig Lust auf Talkshows

ARD und ZDF erzielen mit „Anne Will“, „Hart aber fair“, „Maischberger“ und „Maybrit Illner“ gute Einschaltquoten. CEOs sind in den Sendungen selten zu Gast. Ausnahme: VW-Chef Herbert Diess. »weiterlesen
 
Klassische Pressearbeit allein reicht nicht mehr aus, um Vertrauen in politische Entscheidungen zu wecken. (c) Screenshot
Foto: Screenshot
Lesezeit 4 Min.
Essay

Die Politik braucht eine PR-Offensive

Hintergründe zu politischen Entscheidungen und Gesetzen kommen in der Berichterstattung häufig zu kurz. Die Bundesministerien sollten ihre Öffentlichkeitsarbeit intensivieren. Dass das notwendig ist, zeigt nicht zuletzt die Coronakrise. »weiterlesen
 
Weiterbildung von Quadriga: Interdisziplinär PR plus HR. Foto: GettyImages / Filmwork
(c) GettyImages / Filmwork
Meldung

PR plus HR: Gemeinsam die Corona-Krise managen

In der Corona-Krise ist gemeinsames Leadership aus PR und HR gefordert. Quadriga bietet dazu interdisziplinäre Live-Sessions an. »weiterlesen
 
Die neue Ausgabe des pressesprecher: CEO-Kommunikation 01/2020 / (c) pressesprecher
Die neue Ausgabe des pressesprecher: CEO-Kommunikation 01/2020 / (c) pressesprecher
Meldung

Das neue Print-Magazin ist da!

Wie setzen Unternehmen ihre Führungskräfte in Szene? Darum geht es im neuen Printheft mit dem Titel „CEO-Kommunikation“. »weiterlesen