Der "Goldene Apfel" wurde bislang für die Pressestelle des Jahres vergeben. (c) Getty Images/SidharthThaku
Der "Goldene Apfel" wurde bislang für die Pressestelle des Jahres vergeben. (c) Getty Images/SidharthThaku
„Pressestelle des Jahres“ neu konzipiert

BdP stellt Award für Kommunikation vor

Nach zehn Jahren ändert der Bundesverband deutscher Pressesprecher das Konzept seiner jährlichen Auszeichnung: Aus der „Pressestelle des Jahres“ wird der „BdP-Award für Kommunikation“.
Aus der Redaktion

Seit 2007 zeichnet der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) herausragende Kommunikationsteams mit dem Goldenen Apfel aus. Zehn Jahre später hat der Verband das Konzept geändert. In diesem Jahr vergibt er erstmals den BdP-Award für Kommunikation in den folgenden vier Kategorien:

  • Kommunikationsteam des Jahres
  • CEO-Kommunikation
  • Low-Budget-Kommunikation
  • Digital-Kommunikation

Sowohl BdP-Mitglieder als auch Nichtmitglieder können bis 15. August herausragende PR-Projekte nominieren oder sich selbst bewerben. Die Verleihung der Kategorien „Team des Jahres“, „CEO-Kommunikation“ und „Low Budget“ finden im festlichen Rahmen der Speakersnight am 27. September im Admiralspalast in Berlin statt.

Die Kategorie „Digitale Kommunikation“ wird als Publikumspreis beim Kommunikationskongress 2018 in Berlin ermittelt. In Form eines Live-Pitch-Panels treten die drei nominierten Teilnehmer an, um einige Mitglieder der insgesamt zwölfköpfigen Fachjury und vor allem die Teilnehmer des #KK18 zu überzeugen. Auch das Magazin pressesprecher ist mit Chefredakteur Jens Hungermann in der Jury vertreten.

Darüber hinaus erhalten alle Gewinner die Möglichkeit, ihre Projekte am zweiten Kongresstag vor dem Publikum zu präsentieren.

Die Kategorien im Detail

Team des Jahres

In dieser Kategorie steht die gemeinsame kommunikative Leistung einer Abteilung/ eines Projektteams im Fokus. Den BdP-Award für das „Team des Jahres“ erhält die Abteilung, deren Kommunikationsleistung sich entweder durch besonders ungewöhnliche und kreative Maßnahmen oder ein besonders starkes Konzept auszeichnet und die im Team professionell und erfolgreich umgesetzt wurde. Je nach Schwerpunkt der Abteilung oder des Projekts kann der Fokus im Bereich Interne Kommunikation, Social Media, Webseite, Storytelling oder klassische Pressearbeit liegen.

Low-Budget-Kommunikation

Der BdP-Award in der Kategorie „Low Budget“ richtet sich an kommunikative Leistungen, bei denen Kampagnen auch mit einem geringeren Budget (weniger als 10.000 Euro) erfolgreich umgesetzt wurden. Originelle Ideen zur Erreichung der Zielsetzung stehen dabei besonders im Fokus.

CEO-Kommunikation

Der BdP-Award in der Kategorie „CEO-Kommunikation“ richtet sich an Unternehmen und Organisationen, deren Vorstände oder Geschäftsführer sich durch ihre kommunikative Leistung und Reputation in den Medien besonders ausgezeichnet haben.

Digital-Kommunikation

Von Social Media über Content Marketing oder Video Campaigning bis hin zu Influencer-Kommunikation oder Social Intranets: Die Auszeichnung für digitale Kommunikation ehrt besondere Ideen und feine Kampagnen, die relevant für die Onlinekommunikation sind.


Die Einreichung ist bis 15. August möglich und kostenfrei. Weitere Informationen zum Preis und zur Einreichung finden Sie auf der Webseite des BdP

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Immersive Medien wie Virtual oder Augmented Reality ermöglichen eine emotionale Verbindung mit Inhalten – ideal für die Unternehmenskommunikation. (c) Getty Images/Melpomenem
Foto: Getty Images/Melpomenem
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Kommunikation mit Herzklopfen

Immersive Medien wie Virtual oder Augmented Reality ermöglichen eine besonders emotionale Verbindung mit Inhalten – ideal also für die Kommunikation. Wie die Zukunft aussehen könnte, beschreiben unsere „Echolot“-Kolumnistinnen. »weiterlesen
 
Erstmals zählen mehr Frauen als Männer zu den einflussreichsten Kommunikator:innen der Welt. (c) Getty Images/belchonock
Foto: Getty Images/belchonock
Lesezeit 1 Min.
Studie

Top-100-PR-Profis: Erstmals 54 Prozent Frauen

Außerdem schaffen es acht deutschsprachige Kommunikationsprofis auf die Liste der 100 wichtigsten Kommunikator:innen der Welt. »weiterlesen
 
Wechselt nach rund 20 Jahren in Führungspositionen bei Hering Schuppener auf die Position der Chairwoman: Tina Mentner. (c) Hering Schuppener
Foto: Hering Schuppener
Lesezeit 3 Min.
Meldung

Mentner wird Chairwoman, Bertram Managing Partner

Christoph Bertram folgt Tina Mentner in der Geschäftsleitung. Er ist seit 2010 bei Hering Schuppener und verantwortet seit 2018 den Berliner Standort der Firma. »weiterlesen
 
Bei Bundesligaspielen war das App-Logo auf den Eckfahnen zu sehen. Zuschauer im Stadion waren keine. (c) picture alliance/dpa/Swen Pförtner
Foto: picture alliance/dpa/Swen Pförtner
Lesezeit 4 Min.
Meldung

Kleine Erfolgsgeschichte

Die Bundesregierung gab bisher 7,8 Millionen Euro für Werbung und PR rund um die Corona-Warn-App aus. Trotz 18 Millionen Downloads ist von der Anfangseuphorie wenig geblieben. »weiterlesen
 
Firmensitz von BMW in München. (c) www.stadlerphoto.com, BMW Group
Foto: www.stadlerphoto.com, BMW Group
Lesezeit 5 Min.
Meldung

Genug von schlechter Presse

Die BMW Group baut ein Corporate Media House auf. Die Münchener wollen damit ihre Position stärker über ihre eigenen digitalen Kanäle vermitteln. »weiterlesen
 
Recherchieren ist wie Puzzeln – am Ende passt vieles zusammen. (c) Getty Images/Elizaveta Elesina
Foto: Getty Images/Elizaveta Elesina
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Am Anfang aller guten Texte steht die Recherche

Unser Kolumnist hält ein Loblied auf die Recherche. Denn ohne sie könne ein Text selten gut werden. »weiterlesen