Viel Lob für die AfD bei Facebook - von der AfD. (c) Getty Images / lukutin77
Viel Lob für die AfD bei Facebook - von der AfD. (c) Getty Images / lukutin77
Politische Kommunikation

Peinliche Selbstlob-Panne der AfD bei Facebook

Vergessen, den Account zu wechseln: Kreisverband der AfD veröffentlicht äußerst offensichtliche Fake-Kommentare.
Aus der Redaktion

Für einen Social-Media-Moment zum Fremdschämen und jede Menge Spott sorgt derzeit der Kreisverband Darmstadt der Alternative für Deutschland (AfD). Auf seiner Facebook-Seite hatten vermeintliche Fans in Kommentaren die Aktivitäten und Äußerungen der Partei gelobt. Unter anderem brächte sie „wirklich gute und mutige Beiträge, die man woanders nicht liest“ und habe „den Mut, die Dinge beim Namen zu nennen“.
 

 

Offensichtlich hatten die Facebook-Verantwortlichen der AfD Darmstadt diesmal jedoch vergessen, hierfür den Account zu wechseln. So erschienen die zustimmenden Kommentare nicht – wie offenbar ursprünglich vorgesehen – unter den Namen angeblich normaler Facebook-Nutzer, sondern kamen deutlich sichtbar vom Kreisverband selbst.

Die Partei hat die aufschlussreichen Selbstlob-Kommentare mittlerweile gelöscht. Screenshots des Social-Media-Fakes hatten sich jedoch bereits auf Twitter verbreitet und sorgten dort für Spott und Häme. Woanders seien „die Admins nämlich so schlau, den Account zu wechseln, bevor sie Fake-Kommentare schreiben“, hieß es unter anderem.

Der Fraktionsvorsitzende der AfD Darmstadt, Günter Zabel, wies laut der Online-Ausgabe des Darmstädter Echos jede Verantwortung von sich: „Ich mache mir nichts aus diesen ganzen sozialen Medien“, sagte Zabel der Zeitung. „Ich bin mehr so für die politische Arbeit zuständig, Facebook und diesen ganzen Kram machen bei uns andere, ich weiß gar nicht so genau, was die da eigentlich treiben.“

Auch andere Funktionäre der AfD lehnten eine Stellungnahme zu den diesmal höchst unzureichend verschleierten Selbstlob-Kommentaren der Partei bei Facebook ab.

 

 
 

ps/NEWS: Der Newsletter für PR-Profis

 

Ob wichtige Nachrichten, Hintergründe, Case Studies oder aktuelle Debatten: Mit den ps/NEWS erhalten Sie die wichtigsten Informationen der Kommunikationsbranche kostenlos in Ihre Mailbox.
 

CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.



randbemerkung

Bitte achten Sie bei Ihren Beiträgen unsere Netiquette.

Das könnte Sie auch interessieren.

Herzlichen Glückwunsch an die DPOK-Gewinner 2019! (c) Quadriga Media Berlin
Foto: Quadriga Media Berlin
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Das sind die DPOK-Gewinner 2019

Diese Nominierten konnten die Jury beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation dpok überzeugen. Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich! »weiterlesen
 
Studenten der Hochschule Darmstadt wollen das angestaubte Thema "Grundgesetz" frisch und inspirierend vermitteln. (c) Getty Images/rclassenlayouts / Hochschule Darmstadt
Foto: Getty Images/rclassenlayouts / Hochschule Darmstadt
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Studenten feiern Grundgesetz mit Online-Kampagne

Das Grundgesetz wird 70: Anlass genug für einige Darmstädter Studenten, sich zu überlegen, wie sich das Thema im Jahr 2019 etwas frischer verpacken lässt. »weiterlesen
 
Unternehmen vertrauen in den sozialen Medien immer häufiger auf Mitarbeiter als Corporate Influencer. (c) Getty Images / bigtunaonline
Foto: Getty Images / bigtunaonline
Lesezeit 5 Min.
Gastbeitrag

Wie Corporate Influencer wirken – und wie nicht

Unternehmen vertrauen in Sozialen Medien immer häufiger auf die eigenen Mitarbeiter als „Corporate Influencer“. Das setzt bei denen ein hohes Maß an Eigenverantwortung voraus. Wie viel Kontrolle sind Kommunikationsabteilungen bereit abzugeben – und wo ziehen sie Grenzen? »weiterlesen
 
Werder Bremen ist deutscher Meister in Sachen Onlinekommunikation. (c) SV Werder Bremen
Werder gewinnt das Online-Ranking der Bundesliga-Vereine vor Dortmund und Bayern. Foto: SV Werder Bremen
Meldung

Werder Bremen ist deutscher Meister

Im Online-Ranking der Fußball-Bundesligavereine setzt sich Werder gegen Dortmund und Bayern München durch. »weiterlesen
 
Die Kurzvideo-Plattform Tiktok dominiert weltweit bei App-Downloads. (c) Tiktok
Im ersten Quartal 2019 verzeichnete Tiktok über 180 Millionen Downloads weltweit. Foto: Tiktok
Meldung

Tiktok weiter weltweit auf dem Vormarsch

Tiktok wächst und wächst, weltweit: Keine App eines anderes sozialen Netzwerks erreicht höhere Download-Zahlen als die chinesische Kurzvideo-Plattform. »weiterlesen
 
Donald Trump zieht in den Kampf gegen angebliche "Social-Media.Zensur". (c) White House
Mit einer Online-Umfrage will das Weiße Haus gegen Zensur kämpfen. Foto: White House
Meldung

Trump eskaliert Kampf gegen „Social-Media-Zensur“

Der US-Präsident kämpft unermüdlich für die Meinungsfreiheit, vor allem für rechtsgerichtete Stimmen. Eine Online-Umfrage soll nun dabei helfen. »weiterlesen