Frauen in der PR

Cover 05/2013: Frauen in der PR

Ausgabe: 5/2013

Keine Sorge, wir haben nicht die Absicht, es der Universität Leipzig gleich zu tun: In Sachsen hatte man kürzlich nämlich beschlossen, auf die Berufsbezeichnung „Professor“ zu verzichten und fortan „Herr Professorin“ als männliche Variante zu gebrauchen. Dennoch, für diese Ausgabe, die sich den PR-Frauen widmet, mussten wir einfach kurzzeitig „umfirmieren“ – aus „pressesprecher“ wurde „pressesprecherin“. Zudem sind immerhin 80 Prozent der PR-Berufsanfänger weiblich. Man spricht sogar von einer „feminisierten Branche“. Trotzdem schaffen es nur wenige Damen an die Spitze. Warum ist das auch so lange nach der Emanzipationsbewegung noch so? Dieser Frage gehen wir in der Titelstrecke ab Seite 22 nach. Außerdem haben wir PR-Männer und -Frauen gefragt, ob wir eine Frauenquote in der PR benötigen. Freuen Sie sich auf die spannenden Antworten. Bei der Titelstrecke und natürlich bei allen weiteren Themen dieser Ausgabe wünschen wir angenehme Lektüre!

Artikel aus dem Magazin Frauen in der PR

Ein Interview mit Astrid Graf, Dirigentin des Frauenblasorchesters Berlin (c) Gudrun Arndt
Foto: Gudrun Arndt
Lesezeit 7 Min.
Interview

Eine Frau, die den Ton angibt

Seit zehn Jahren ist Astrid Graf Dirigentin und bringt im Frauenblasorchester Berlin 66 Frauen und ihre Instrumente miteinander in Einklang. »weiterlesen
 
Interview

Allein unter Männern

Frauen sind im Sportjournalismus rar. „Zeit“-Redakteurin Cathrin Gilbert war in den Sportressorts von „Spiegel“ und „Bild“ die einzige Frau. Hier spricht sie über ihre Erfahrungen – und Uli Hoeneß. »weiterlesen
 
Kommentar

Fehlt Frauen der Wille zur Macht?

„Frauen in Führungspositionen“, „Frauenquote“, „Gleichberechtigung“ – viele verdrehen bei diesen Schlagworten die Augen. Dabei sollten wir uns gerade in der feminisierten Public-Relations-Branche ernsthaft mit dem Mangel weiblicher Chefs auseinandersetzen. Eine Suche nach den Gründen. »weiterlesen
 
Bevor man seine Frage stellen kann, muss man sich zuerst in ein soziales Netzwerk einloggen (c) McDonald’s Deutschland
foto. McDonald’s Deutschland
Lesezeit 6 Min.
Lesestoff

Der transparente Burger

Auf der neuen Plattform „frag.mcdonalds.de“ möchte das Fastfood-Unternehmen im Kundendialog mit Gerüchten aufräumen. »weiterlesen
 
Thomas Mickeleit über den bevorstehenden Paradigmenwechsel der Branche (c) Thinkstock/AnsonLu
Foto: Thinkstock/AnsonLu
Lesezeit 6 Min.
Gastbeitrag

Hat PR eine Zukunft?

Die Branche steht vor einem Paradigmenwechsel. Thomas Mickeleit, Director of Communications bei Microsoft, beschreibt, warum die PR neue Geschäftsmodelle braucht und was sich ändern muss. »weiterlesen