DAS CORONA-JAHR

Ausgabe 6/2020: Das Corona-Jahr (c) Quadriga Media

Ausgabe: 6/2020

Ausblick

Die Nachrichten rund um das Coronavirus ähneln sich seit fast zehn Monaten. Jeden Morgen gibt es die neuen Infektionszahlen. In den Corona-Tickern liest man, wer in der Politik Maßnahmen lockern oder – wie aktuell – verschärfen will. Zuletzt ging es viel um Weihnachten und Glühweinstände. Von Fahrradfahren statt U-Bahn war die Rede. Von Pullovern. Laschet, Söder, Lauterbach – es wiederholt sich. Die Lage ist ernst. 2020 war das Corona-Jahr.

Ich hoffe, dass wir Sie als „pressesprecher“ in den vergangenen zwölf Monaten mit relevanten Themen und Meinungsbeiträgen durch Ihren beruflichen Alltag begleitet haben. Es war mein erstes komplettes Jahr als Chefredakteur. Wie wohl die meisten von Ihnen hätte auch ich gerne mehr Veranstaltungen vor Ort besucht, Menschen getroffen und Interviews lieber nicht per Teams oder Telefon, sondern im persönlichen Gespräch geführt.

Die Wahlniederlage von Donald Trump war das wichtigste Einzelereignis des Jahres. Seine Lügen, die von ihm verbreiteten Fake News und seine Tweets voller Verachtung für kritischen Journalismus sind eine unschöne Seite der PR. Bei allem Verständnis für Spin, Marketing, Lobbying und für den Drang nach positiven Nachrichten tut die Kommunikationsbranche gut daran, aufrichtig und transparent zu agieren, wenn sie in der Gesellschaft dauerhaft Wertschätzung genießen will.

In dieser Ausgabe gibt es einen Corona-Rückblick light. Daimler-Kommunikationschef Jörg Howe beklagt im Interview, dass Krawalljournalismus auf dem Vormarsch ist. Christiane Germann stellt fest,dass es im Bereich Social Media bei Behörden Fortschritte gegeben hat. Vier Kommunikationsverantwortliche berichten, wie Newsrooms sich als die optimale Struktur in Krisensituationen bewährt haben. Nimmt man die von uns befragten Kommunikator*innen beim Wort, dann werden im kommenden Jahr Nachhaltigkeit und Klimaschutz wieder stärker in den Fokus rücken.

In Berlin hat der Pannenflughafen BER eröffnet. Hannes Hönemann, Kommunikationschef der Flughafengesellschaft, erklärt im Interview, wie die Eröffnung in Corona-Zeiten ablief und warum es sein wichtigstes Ziel war, weitere Pannen zu vermeiden. Erfreulicherweise versucht Hönemann nicht, das Projekt schönzureden. Es kann nur besser werden.

Im Laufe des kommenden Jahres wird der „pressesprecher“ den bereits für 2020 angekündigten und aufgrund der Coronakrise verschobenen Namenswechsel vollziehen. Der neue Name wird nicht „pressesprecher*in“ sein, wie Leserinnen und Leser zuletzt häufiger vermuteten.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Weihnachtszeit, einen guten Start ins neue Jahr und viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe!

 

Artikel aus dem Magazin DAS CORONA-JAHR

Julia Kovar-Mühlhausen gibt Einblick in ihren Kommunikationsalltag bei der Baden-Württemberg-Stiftung. (c) KD Busch.com
Foto: KD Busch.com
Lesezeit 4 Min.
Gastbeitrag

Das „Ländle“ sichtbar machen

Julia Kovar-Mühlhausen, Kommunikationschefin der Baden-Württemberg-Stiftung, berichtet, wie sie aktuell ihren Tag organisiert und daran arbeitet, über Zukunftsthemen des Landes zu informieren. »weiterlesen
 
Ilka Brecht moderiert „Frontal21“ seit 2014. Ein Jahr später wurde sie Redaktionsleiterin. (c) Svea Pietschmann/ZDF
Foto: Svea Pietschmann/ZDF
Lesezeit 7 Min.
Interview

Das Format für unangenehme Fragen

„Frontal21“-Redaktionsleiterin Ilka Brecht über die Recherchepraxis der Politmagazine von ARD und ZDF und den Vorwurf der Voreingenommenheit. »weiterlesen
 
Daimler-Kommunikationschef Jörg Howe hält den persönlichen Kontakt zu Kolleg:innen und Journalist:innen für unabdingbar. Auch das Büro wird seiner Ansicht nach wieder an Bedeutung gewinnen. (c) Gerald Starke
Foto: Gerald Starke
Lesezeit 8 Min.
Interview

„Nichts ist wichtiger als persönliche Kontakte“

Daimler-Kommunikationschef Jörg Howe spricht im Interview über Lehren aus der Coronakrise, digitale Formate und negative Entwicklungen in den Medien. »weiterlesen
 
Raphael Brinkert und seine gleichnamige Agentur sollen die Sozialdemokraten im Bundestagswahlkampf 2021 beraten. (c) picture alliance/dpa | Axel Heimken
Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken
Lesezeit 5 Min.
Porträt

Mit der SPD in den Bundestagswahlkampf

Raphael Brinkert ist ein vielfach ausgezeichneter Werber. Der Spezialist für Sportmarketing entwickelt mit seiner Agentur die Kampagne der SPD zur Bundestagswahl 2021. »weiterlesen
 
Newsrooms wie hier bei der Lufthansa haben sich in der Coronakrise bewährt. Das Foto wurde vor der Coronakrise aufgenommen. (c) Lufthansa
Foto: Lufthansa
Lesezeit 4 Min.
Lesestoff

Newsrooms remote

Unternehmen müssen in der Coronakrise noch flexibler auf tagesaktuelle Entwicklungen reagieren als sonst. Das Konzept „Newsroom“ kann hier seine Stärken voll ausspielen. »weiterlesen
 
Ein Flugzeug von Lufthansa und eines von Easyjet landeten am Eröffnungstag als erste am BER. (c) Thomas Trutschel/Phototek
Foto: Thomas Trutschel/Phototek
Lesezeit 6 Min.
Interview

Bloß nicht wieder enttäuschen

Mit dem Flughafen BER hat Berlin den Spott der Welt auf sich gezogen. Ausgerechnet während der Coronakrise musste der Flughafen eröffnen – etwa neun Jahre verspätet, ohne große Feierlichkeiten. Ein Interview mit Kommunikationschef Hannes Hönemann über die Öffentlichkeitsarbeit für ein Krisenprojekt, das seinesgleichen sucht. »weiterlesen
 
Im Corona-Jahr 2020 verwischten die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben.(c) teksomolika/Getty Images
Foto: teksomolika/Getty Images
Lesezeit 4 Min.
Gastbeitrag

Ambivalente Zeit

Vodafone-Kommunikationschef Alexander Leinhos blickt auf das Jahr 2020 mit gemischten Gefühlen zurück. Beruflich bietet es ihm die Möglichkeit, mutiger zu sein als jemals zuvor. Gleichzeitig heißt es, auf vieles verzichten zu müssen und sich zu isolieren. Und stets wartet die nächste Videokonferenz. Ein Gastbeitrag.  »weiterlesen
 
Was kommt 2021? (c) Getty Images/Ludibarrs
Foto: Getty Images/Ludibarrs
Kommentar

Die Revolution blieb aus

Das Jahr 2020 hat den Trend hin zu digitalen Lösungen verstärkt. Die Grundausrichtung von PR hat sich dagegen nicht verändert. Kommunikationsabteilungen sollten mehr denn je ihre Energie dafür nutzen, hochwertigen Content zu liefern und sich als glaubwürdiger Absender von Informationen zu positionieren. »weiterlesen
 
(c) Quadriga Media
Foto: Quadriga Media
Lesezeit 2 Min.
Editorial

Ausgabe 6/2020: Das Corona-Jahr

2020 war das Corona-Jahr. In der letzten Ausgabe in diesem Jahr schauen wir zurück. Außerdem: Daimler-Kommunikationschef Jörg Howe klagt über Krawalljournalismus und „Frontal21“-Redaktionsleiterin Ilka Brecht über mangelndes Verständnis für ihre Arbeit. »weiterlesen