Aus- und Weiterbildung



Ausgabe: 4/2014

Was wollten Sie als Kind werden – außer erwachsen und glücklich? Und was hat Ihr heutiger Job mit dem damaligen Traum zu tun? Bestimmte Anteile unserer Persönlichkeit und unseres innersten Wesens erkennen wir schon erstaunlich früh. Und manche Anteile des Selbstbilds bleiben uns ein Leben lang erhalten und tragen uns durch den Beruf. Ist Ihnen einmal aufgefallen, dass überraschend viele Pressesprecher ursprünglich Lehrer werden wollten? Das Vermitteln komplexer Inhalte könnte der kleinste gemeinsame Nenner zwischen Traum und Wirklichkeit sein.
Pressesprecher gelten als kommunikativ, vernetzt, strategisch, diplomatisch und vermittelnd. Eher unwahrscheinlich also, dass unsere Leser mit fünf Auftragskiller oder Prinzessin werden wollten. Laut Umfragen erträumen sich die Jungs von heute ihre Zukunft als Fußballspieler, Polizist oder Pilot. Mädchen wollen Tierärztin, Kinderkrankenschwester oder Ärztin werden. Würden sie später Pressesprecher, könnten sie Teamgeist, Gerechtigkeit und Verantwortungsbewusstsein, soziales Engagement, helfende und heilende Hände einbringen.
Doch was ließ Sie zum Sprecher werden? Das straighte Studium zum Kommunikationsexperten ist im Alltag selten. Und sollte man in der Ausbildung nicht vor allem die eigenen inneren Anteile heraus bilden? Lebenslanges Lernen ist vielmehr der Standard. Ein tröstlicher Gedanke oder eher eine Drohung, niemals wirklich anzukommen?
Wir widmen die aktuelle Titelstrecke der Aus- und Weiterbildung. In der Hoffnung, dass Sie auch der andere Heftinhalt inspiriert und unterhält.

Ihre Hilkka Zebothsen
Leitende Redakteurin

Artikel aus dem Magazin Aus- und Weiterbildung

Qualifikations-Schmieden, ich komme! (c) Getty Images/iStockphoto
Foto: Getty Images/Creatas RF
Lesezeit 4 Min.
Lesestoff

Qualifikations-Schmieden, ich komme!

Lebenslanges Lernen in der Kommunikation ist nötig. Was sollte man bei der persönlichen Auswahl bedenken? »weiterlesen
 
Die Qual der (Uni-)Wahl (c) Getty Images/iStockphoto
Foto: Getty Images/iStockphoto
Lesezeit 2 Min.
Interview

Die Qual der (Uni-)Wahl

Wer die Wahl für ein Kommunikationsmanagement-Studium hat, hat die Qual. Wir haben Christoph Bovenkerk befragt über seine Wahl für die Hochschule Osnabrück. »weiterlesen
 
Social Media - aber richtig (c) Getty Images/Wavebreak Media
Foto: Getty Images/Wavebreak Media
Lesezeit 3 Min.
Interview

Social Media - aber richtig

Welches Personal braucht man für den perfekten Auftritt in Social Media? Online-Kommunikationsexperte Daniel Backhaus kennt die Tricks und Fehler. »weiterlesen
 
Studieren mit Vertrag, Gehalt und Praxis an der DHBW – ein Interview mit Günther Suchy (c) Getty Images/Creatas RF
Foto: Getty Images/Creatas RF
Lesezeit 3 Min.
Interview

Studium mit Sahnehäubchen?

Schon im Studium bekommen die Absolventen der DHBW einen Vertrag und Gehalt und sammeln Praxiserfahrung in Unternehmen. Doch die Hürden sind hoch. Ein Interview mit Prof. Dr. Günther Suchy, Studiengangsleiter Unternehmenskommunikation und Journalismus. »weiterlesen
 
Social Media-Beauftragter - das unbekannte Wesen (c) Getty Images/iStockphoto/hugolacasse
Foto: Getty Images/iStockphoto/hugolacasse
Lesezeit 2 Min.
Interview

Social Media-Beauftragter - das unbekannte Wesen

Social Media sind in der Kommunikation nicht mehr weg zu denken. Im Interview spricht die österreichische Unternehmensberaterin Natascha Ljubic über die Funktion der SoMe-Kommunikation, die unterschiedlichen Rollen der –Beauftragten – und wonach Chefs diese aussuchen sollten. »weiterlesen