ALLES AUF ANFANG

Ausgabe 3/2018: Alles auf Anfang (c) Quadriga Media Berlin

Ausgabe: 3/2018

Aller Anfang ist leer

Überraschung! Wie Sie sehen, sehen Sie auf unserem Cover zunächst einmal nichts, liebe Leser. Oder besser: fast nichts. Wenn Sie aber noch einmal zurückblättern und mit den Fingern übers Papier streichen oder unsere Titelseite ins Gegenlicht halten, was fällt Ihnen dann auf? Richtig: Da ist ja doch etwas. Sie ist gar nicht leer. Die Realität ist also eine Frage des Blickwinkels. Und das ist, finde ich, eine schöne Allegorie auf das Leben – nicht nur für den Zeitpunkt, an dem wir etwas Neues beginnen.

„Alles auf Anfang“ lautet diesmal unser Themenschwerpunkt. Was könnte dazu besser passen als ein weißes Blatt zu Beginn? Auf solchen lassen sich die besten Pläne schmieden.

In unserer Titelstrecke erzählen wir sowohl von Aufbruch als auch von Abschied. Erfahrene Kommunikatoren geben Anekdoten von ihrem – mitunter sehr amüsanten – Start in den Beruf zum Besten; Ex-PRler erzählen, warum sie der Profession den Rücken gekehrt haben (und es nicht bereuen). Für eine Geschichte über Firmenfusionen und den somit notwendigen kommunikativen Neubeginn haben wir uns in großen Unternehmen umgehört; und für ein Round-Table-Gespräch brachten wir vier ganz unterschiedliche Experten zusammen, um sie über Anfänge und Herausforderungen, Träume und Realitäten in der PR-Branche diskutieren zu lassen.

Möge Ihnen unsere „weiße“ Ausgabe als eine Art Whitepaper dienen, als Inspiration und als Mutmacher. Schließlich stehen wir alle gelegentlich vor der Frage: Weiter so wie bisher – oder lieber doch alles auf Anfang setzen? Bei der Beantwortung wünsche ich Ihnen allzeit ein glückliches Händchen.

Herzliche Grüße

Jens Hungermann
Chefredakteur

 

Artikel aus dem Magazin ALLES AUF ANFANG

Himmel oder Hölle? Zwei Kommunikatoren erzählen von ihrem Berufseinstieg. (c) artisteer/Getty Images
Foto: artisteer/Getty Images
Lesezeit 2 Min.
Interview

PR-Beruf – Himmel oder Hölle?

Vor fünf Jahren baten wir zwei Studierende mit dem Berufswunsch Kommunikation zum Gespräch über Hoffnungen und Ziele. Wie ging ihre Geschichte weiter?   »weiterlesen
 
Um zu erfahren, wie modernes Kommunikationsmanagement aussieht, lohnt ein Blick in die Vereinigten Staaten. (c) Getty Images/Darwel
Foto: Getty Images/Darwel
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Was PR-Profis vom Vorbild USA lernen können

Vorbild USA: Welche Paradigmen und Verhaltensweisen sich Kommunikationsabteilungen hierzulande von denen aus dem Mutterland des Marketing und der PR abschauen sollten.     »weiterlesen
 
Bernhard Pörksen auf der Speakersnight im September 2017 in Berlin. (c) Laurin Schmid
Foto: Laurin Schmid
Lesezeit 5 Min.
Interview

„Wir erleben eine große Gereiztheit“

Im Poker um Aufmerksamkeit sei Kommunikation zunehmend von Verzagtheit und Ängstlichkeit geprägt, meint Medienforscher Bernhard Pörksen. Die gute Nachricht jedoch lautet: Es gibt durchaus Rezepte gegen die allgemeine Gereiztheit. Sie bereiten allerdings Mühe.   »weiterlesen
 
So manche Vorstellung ist einfach nur absurd - auch im Influencer Marketing. (c) Getty Images/mrjo2405
Foto: Getty Images/mrjo2405
Lesezeit 2 Min.
Kolumne

Alles für'n Arsch

In dieser Kolumne berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Dieses Mal berichtet die freie Journalistin und Bloggerin Lisa Harmann von zweifelhaften Werbegeschenken. »weiterlesen
 
Um in Zeiten der digitalen Transformation den Überblick zu behalten und die Mitarbeiter zu motivieren, braucht es professionelle Führung. (c) Getty Images/leremy
Bild: Getty Images/leremy
Lesezeit 2 Min.
Studie

Digitalisierung braucht gute Führung

Es läuft gerade einiges falsch in Kommunikationsabteilungen. Das hat auch damit zu tun, dass Prinzipien guter Führung allzu oft aus dem Blick geraten. »weiterlesen
 
Mit großer Sprachkunst hat Kult-Blogger Schlecky Silberstein eine persönliche Abrechnung über das Internet geschrieben. (c) Springer Gabler, Vverlagsgruppe Random House, München
Cover: Springer Gabler, Vverlagsgruppe Random House, München
Lesezeit 2 Min.
Rezension

Ein Kult-Blogger rechnet ab

Der Comedy-Autor Schlecky Silberstein lebt vom Internet - und doch verachtet er es mittlerweile. Mit großer Sprachkunst hat er eine sehr persönliche Abrechnung geschrieben. »weiterlesen
 
Ein Blick in die Themenpläne von Redaktionen verrät, was die Medien interessiert. (c) Getty Images/artisteer
Foto: Getty Images/artisteer
Lesezeit 3 Min.
Analyse

Was Redaktionen wollen

Die Themenpläne in deutschen Medienredaktionen haben sich seit 2015 deutlich verändert. Welche Themen sind Dauerbrenner? Wo gibt es Veränderungen? Welche Trends sind zu erkennen? Eine Analyse. »weiterlesen
 
Auf Einladung des pressesprecher diskutierten am Rande der BdP-Sommerakademie in Mainz Anfang Juni Maren Letterhaus, Ulrich Kirsch, Elisa Stöhr und Gabriele Kaminski. (v.l.n.r.) (c) Ralf Werner
Foto: Ralf Werner
Lesezeit 6 Min.
Interview

Was PR-Einsteiger wissen sollten

Die Profession Kommunikation ist vielfältig und sie differenziert sich immer noch weiter aus. Wie stehen die Chancen für Berufsanfänger? Welche Fehler gilt es zu vermeiden? Darüber diskutierten am Round Table eine Studentin, eine junge Sprecherin, eine Headhunterin und ein Kommunikator mit mehr als 30 Jahren Erfahrung. »weiterlesen
 
Manchmal bedarf es radikaler Entscheidungen, um ihren Wert zu erkennen. (c) Getty Images/francescoch
Bild: Getty Images/francescoch
Lesezeit 4 Min.
Essay

Nicht verzagen, Neues wagen

Anfänge fallen uns oft nicht leicht. Manchmal bedarf es radikaler Entscheidungen, um ihren Wert zu erkennen. »weiterlesen
 
„Dramatischer Zustand“: Das Klinikum Dortmund war dem Ende nahe, als Marc Raschke die Kommunikation übernahm. (c) Getty Images/sudok1
Foto: Getty Images/sudok1
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Ein Krankenhaus in PR-Behandlung

Wenn der (Neu-)Anfang vor dem Ende kommen muss: Kommunikationschef Marc Raschke über seine viel beachtete Aufbauarbeit im Klinikum Dortmund.   »weiterlesen