Unternehmenskommunikation

5 Schritte zur modernen Kommunikationsabteilung

Der Weg hin zu einer modernen Kommunikationsarbeit und -abteilung erstreckt sich über fünf Schritte. Welche das sind, verrät unsere Gastautorin Venera D'Elia.

 

Andreas Dietrich kommuniziert für die SBK

Andreas Dietrich (39) verstärkt seit dem 1. November die Unternehmenskommunikation der Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK). Zuletzt war er als Communications Manager beim Münchner Glasfaseranbieter M-Net tätig und dort für die externe Kommunikation zuständig. In seiner neuen Position berichtet er an Katrin Edelmann, die Leiterin der Unternehmenskommunikation.

 

Wolfgang Meisen kehrt zurück zu Kuka

Wolfgang Meisen (36) wird zum 1. Januar Leiter Corporate Communications beim Roboterhersteller Kuka mit Sitz in Augsburg. Meisen war fünf Jahre lang Head of Communications & PR bei Kuka, bevor er im Jahr 2017 zum Nutzfahrzeughersteller Traton wechselte. In seiner neuen Position berichtet er direkt an den Chief Executive Officer Peter Mohnen.

 

Telefonwerbung ersetzt keine Öffentlichkeitsarbeit

Telefonwerbung nervt – und geht das Vorhaben, Kunden vom eigenen Unternehmen zu überzeugen, außerdem völlig falsch an. Wie macht man es richtig?

 

„Die Menschen sind es gewohnt, nah dran zu sein“

Was kann sich die Unternehmenskommunikation von Influencern abschauen – und was sollte sie besser nicht übernehmen? Im Interview erklären Jessica Baxmann und Sara Buckow, wie sich die SAP–Kommunikation von den Social-Media-Berühmtheiten inspirieren ließ.

 

Hajar Kayali leitet Unternehmenskommunikation bei Nissan

Hajar Kayali (29) ist seit dem 1. November Leiterin der Unternehmens- sowie der internen Kommunikation beim Autobauer Nissan in Deutschland. Sie folgt auf Romy Kreß, die in die Unternehmenskommunikation von Volvo Car Germany gewechselt ist. Zuletzt war Kayali bei als Pressesprecherin für die Marke DS Automobiles bei der Groupe PSA tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an Alexander Sellei, Manager Kommunikation in Deutschland.

 

Markus Talanow wechselt von Merck zu Dussmann

Markus Talanow (40) ist ab dem 1. November Hauptabteilungsleiter Group Communications beim Dienstleister Dussmann Group. Er kommt von Merck, wo er seit 2014 als Konzernpressesprecher tätig war. In seiner neuen Position wird Talanow an den Sprecher des Vorstands, Wolf-Dieter Adlhoch, berichten.

 

Christian Klaue steigt beim IOC auf

Christian Klaue (44) ist seit dem 1. Oktober Director Corporate Communications and Public Affairs beim International Olympic Committee (IOC). Nach einer Umstrukturierung der IOC-Kommunikationsabteilung leitet Klaue nun diesen neu zusammengestellten Bereich, während Christopher Carroll, der beim IOC am 16. Oktober begann, den Bereich Digital Engagement verantwortet. Zuvor war Klaue bereits als Associate Director Strategic Communications sowie als Sprecher für die deutschsprachigen Länder für das Komitee tätig.

 

Thomas Kögler leitet Unternehmenskommunikation bei Mainova

Thomas Kögler (38) ist seit dem 1. Oktober Leiter der Unternehmenskommunikation beim Energieversorger Mainova in Frankfurt. Er folgt auf und berichtet an Ferdinand Huhle, der Anfang des Monats die Leitung des Bereichs Konzernkommunikation und Public Affairs übernommen hat. Kögler arbeitet bereits seit 2014 für Mainova und war bisher als Referent des Vorstandsvorsitzenden tätig.

 

Fünf Schritte zum digitalen Arbeitsplatz

Um den digitalen Arbeitsplatz mit Leben zu füllen, braucht die Unternehmenskommunikation Unterstützung. Wie diese aussehen kann, weiß unser Gastautor.

 

Beiträge aus dem Dossier: Unternehmenskommunikation

Die UK sollte moderne Technologien nutzen, um effizienter zu arbeiten./ Symbolbild: (c) Getty Images/anyaberkut
Foto: Getty Images/anyaberkut
Gastbeitrag

5 Schritte zur modernen Kommunikationsabteilung

Der Weg hin zu einer modernen Kommunikationsarbeit und -abteilung erstreckt sich über fünf Schritte. Welche das sind, verrät unsere Gastautorin Venera D'Elia. »weiterlesen
 
Telefonwerbung nervt. Wie überzeugt man potentielle Kunden stattdessen vom eigenen Unternehmen? (c) Getty Images / flyfloor
Foto: Getty Images / flyfloor
Kolumne

Telefonwerbung ersetzt keine Öffentlichkeitsarbeit

Telefonwerbung nervt – und geht das Vorhaben, Kunden vom eigenen Unternehmen zu überzeugen, außerdem völlig falsch an. Wie macht man es richtig? »weiterlesen
 
Was können Kommunikatoren von Influencern lernen, fragten sich Jessica Baxmann und Sara Buckow von SAP. (c) SAP
Foto: SAP
Interview

„Die Menschen sind es gewohnt, nah dran zu sein“

Was kann sich die Unternehmenskommunikation von Influencern abschauen – und was sollte sie besser nicht übernehmen? Im Interview erklären Jessica Baxmann und Sara Buckow, wie sich die SAP–Kommunikation von den Social-Media-Berühmtheiten inspirieren ließ. »weiterlesen
 
Um den digitalen Arbeitsplatz mit Leben zu füllen, braucht die Unternehmenskommunikation Unterstützung. (c) Getty Images / golubovy
Foto: Getty Images / golubovy
Gastbeitrag

Fünf Schritte zum digitalen Arbeitsplatz

Um den digitalen Arbeitsplatz mit Leben zu füllen, braucht die Unternehmenskommunikation Unterstützung. Wie diese aussehen kann, weiß unser Gastautor. »weiterlesen
 
Er bezeichnet sich selbst als "charismatischen Geschäftsführer": David Schirrmacher. / David Schirrmacher: (c) Von Floerke
David Schirrmacher. Foto: Von Floerke
Meldung

Die "charismatische" Insolvenz von Von Floerke

Von Floerke ist pleite. Das verkündete der "charismatische Geschäftsführer" David Schirrmacher auf Facebook. »weiterlesen
 
In Sachen Social Media machen B2B-Unternehmen keine Experimente. (c) Getty Images / bigtunaonline
Foto: Getty Images / bigtunaonline
Studie

B2B-Unternehmen wenig experimentierfreudig

In Sachen Social Media setzen B2B-Unternehmen immer noch stark auf klassische Kanäle, wie eine aktuelle Studie zeigt. Beim Recruiting gewinnen die sozialen Medien an Bedeutung. »weiterlesen
 
Nicht jedes Unternehmen braucht einen Newsroom, meint Martin Frommhold von Otto. (c) Otto
Otto-Kommunikationschef Martin Frommhold (c) Otto
Interview

„Man muss nicht jedem Trend hinterherlaufen“

„Eine Bühne für Geschichten von der Digitalisierung“ – so lautet der Claim des 2018 eingeführten Newsrooms des Online-Händlers Otto. Warum sich die Einführungsphase etwas holperig gestaltete, was sich seitdem verändert hat und warum nicht jedes Unternehmen einen Newsroom braucht, verrät Kommunikationschef Martin Frommhold im Interview. »weiterlesen
 
Der Stahlkonzern Thyssenkrupp steckt tief in der Krise. Ein neuer Konzernsprecher soll es nun richten. (c) Getty Images / TBE
Thyssenkrupp (c) TBE
Meldung

Christoph Zemelka soll es für Thyssenkrupp richten

Erfolglose Investitionen, Dax-Abstieg und Führungswechsel – für Thyssenkrupp häufen sich die Negativschlagzeilen. Ein neuer Kommunikationschef soll Abhilfe schaffen. »weiterlesen
 
Nachholbedarf herrscht besonders im Bereich Corporate Social Responsibility (c) Getty Images / enrouteksm
Foto: Getty Images / enrouteksm
Studie

Corporate Benchmark: Bayer siegt, CSR ein Problem

Die Anforderungen an die digitale Unternehmenskommunikation steigen. Sind deutsche Konzerne dafür gewappnet? Eine aktuelle Studie zeigt: Bei vielen herrscht Nachholbedarf – besonders im Bereich Corporate Social Responsibility. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Unternehmenskommunikation