Unternehmenskommunikation

Panik. Jetzt!?

Facebook verändert seinen Algorithmus. Unternehmenskommunikatoren zwingt das zum Umdenken. Dabei entsteht dadurch sogar eine Chance, meint Bayer-Stratege Christophe Kampa.

 

Koene verlässt ProSiebenSat.1

Merlin Koene, bislang Executive Vice President und Konzernsprecher der ProSiebenSat.1 Group, hat das Medienunternehmen nach nur drei Monaten wieder verlassen. Die stellvertretende Konzernsprecherin und Leiterin der Abteilung Kommunikation Unternehmen und Finanzen, Stefanie Rupp-Menedetter, übernimmt seine Aufgaben interimistisch.

 

 

Melfi wechselt von Audi zu Volkswagen

Toni Melfi (51), langjähriger Leiter der Audi-Kommunikation, verlässt die Volkswagen-Tochter und soll Medienberichten zufolge im Sommer in die VW-Zentrale nach Wolfsburg wechseln. Dort soll er Stellvertreter von Hans-Gerd Bode, Leiter Konzernkommunikation von Volkswagen, werden. Dirk Arnold, Leiter des Produktmanagements BMWi und E-Mobilität, soll Melfis Nachfolge bei Audi antreten.

 

 

Sechs Gründe für ein Social Intranet

Wer über die Einführung eines Social Intranets nachdenkt, braucht überzeugende Gründe für die Geschäftsführung. Unser Gastautor bietet eine Argumentationshilfe.

 

Marken, die auf Twitter und Instagram auffallen

User-generated Content wirkt sich auf die Sichtbarkeit einer Marke aus. Dies belegt deutlich eine Studie, die untersucht hat, welche Markenzeichen am häufigsten im Social Web auftauchen.

 

„Moral ist ein großes Wort“

Judith Pöverlein spricht für ein Casual-Dating-Portal, dessen Nutzer auf der Suche nach amourösen Abenteuern sind.

 

Das Einhorn ist tot

Die Ära des Fabelwesens geht langsam zu Ende, das nächste Trendtier steht schon bereit. Über das Entstehen tierischer Moden und deren Einsatz im Marketing.

 

Von Jhering kommuniziert für die dpa-Gruppe

Janina von Jhering (33) ist seit kurzem stellvertretende Leiterin Konzernkommunikation bei der dpa-Gruppe in Hamburg. Die neu geschaffene Stelle ist bei News Aktuell angesiedelt. Sie kommt von der Bahlsen-Gruppe, wo sie als stellvertretende Pressesprecherin und stellvertretende Abteilungsleiterin Corporate Communications insbesondere die externe Unternehmenskommunikation verantwortete. 

 

 

Seifert wechselt zu Hapag-Lloyd

Tim Seifert (43) ist vom 1. Februar an Director Corporate Communications bei Hapag-Lloyd in Hamburg. In dieser Position wird er die Pressearbeit, die interne Kommunikation und die Social-Media-Aktivitäten der Linienreederei leiten. Er folgt auf Rainer Horn, der zu Hamburg Süd gewechselt ist. Seifert kommt von der Commerzbank, wo er zuletzt die Kapitalmarkt- und Corporate-Finance-Themen als Senior-Pressesprecher betreute. Bei Hapag Lloyd wird er an Nils Haupt, Senior Director Corporate Communications, berichten.

 

Beiträge aus dem Dossier: Unternehmenskommunikation

Was wird sich alles mit dem neuen Facebook-Algorithmus ändern? Gar nichts, sagt unser Gastautor. (c) Thinkstock/Deskcube
Foto: Thinkstock/Deskcube
Lesezeit 2 Min.
Kommentar

Panik. Jetzt!?

Facebook verändert seinen Algorithmus. Unternehmenskommunikatoren zwingt das zum Umdenken. Dabei entsteht dadurch sogar eine Chance, meint Bayer-Stratege Christophe Kampa. »weiterlesen
 
Führungskräfte können von der Vernetzung ihrer Mitarbeiter profitieren. (c) Thinkstock/ipopba
Foto: Thinkstock/ipopba
Lesezeit 2 Min.
Gastbeitrag

Sechs Gründe für ein Social Intranet

Wer über die Einführung eines Social Intranets nachdenkt, braucht überzeugende Gründe für die Geschäftsführung. Unser Gastautor bietet eine Argumentationshilfe.
 
Schlecht informierte Journalisten können aus Markensicht großen Schaden anrichten. (c) Thinkstock/bobmadbob
Foto: Thinkstock/bobmadbob
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Gepflegtes ­Halbwissen

Was tun als Pressesprecher, wenn man auf schlecht informierte Journalisten trifft? »weiterlesen
 
Eine Studie hat herausgefunden, wie häufig Markenlogos im Social Web zu sehen sind. (c) Thinkstock/Vaniatos
Foto: Thinkstock/Vaniatos
Lesezeit 1 Min.
Studie

Marken, die auf Twitter und Instagram auffallen

User-generated Content wirkt sich auf die Sichtbarkeit einer Marke aus. Dies belegt deutlich eine Studie, die untersucht hat, welche Markenzeichen am häufigsten im Social Web auftauchen.
 
Wie macht man PR für Unverbindlichkeit? (c) Thinkstock/stockbymh
Foto: Thinkstock/stockbymh
Lesezeit 4 Min.
Interview

„Moral ist ein großes Wort“

Judith Pöverlein spricht für ein Casual-Dating-Portal, dessen Nutzer auf der Suche nach amourösen Abenteuern sind. »weiterlesen
 
Einhörner? Out! Doch der nächste Tiermotiv-Trend steht schon in den Startlöchern. (c) Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Foto: Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Lesezeit 6 Min.
Lesestoff

Das Einhorn ist tot

Die Ära des Fabelwesens geht langsam zu Ende, das nächste Trendtier steht schon bereit. Über das Entstehen tierischer Moden und deren Einsatz im Marketing. »weiterlesen
 
Gerade in der Unternehmenskommunikation wimmelt es von Sprachfossilien. (c) Thinkstock/BarashenkovAnton
Foto: Thinkstock/BarashenkovAnton
Lesezeit 2 Min.
Kolumne

Leider nicht vom Aussterben bedroht

Niemand liest sie gern und doch halten sie sich hartnäckig seit Jahrzehnten: bedeutungslose Floskeln und abgedroschene Phrasen. Für das neue Jahr wünscht sich unsere Kolumnistin mehr Kreativität in der Unternehmenskommunikation. »weiterlesen
 
Bei Daimler läuft die Kommunikation heute vor allem digital - zur Freude der Journalisten. (c) Thinkstock/karandaev
Foto: Thinkstock/karandaev
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Die beste Finanzkommunikation kommt von Daimler

In einer Online-Umfrage haben Wirtschaftsjournalisten die Finanzkommunikation der Dax-Unternehmen bewertet. Hier ist das Ergebnis. »weiterlesen
 
Was das neue Jahr bringen wird, haben uns PR-Profis gesagt. (c) Thinkstock/MikhailMishchenko
Foto: Thinkstock/MikhailMishchenko
Lesezeit 2 Min.
Lesestoff

PR-Profis erzählen: Das bringt uns 2018

Welche Trends werden die Unternehmenskommunikation im nächsten Jahr bestimmen? Wir haben uns umgehört. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Unternehmenskommunikation