Statistik

USA: Auf einen Journalisten kommen sechs PRler

Laut Warren Buffett sind die meisten US-Zeitungen "toast" - nicht überlebensfähig. Der Trend auf dem Arbeitsmarkt scheint diese Einschätzung zu bestätigen.

 

Berlin: Zahl angestellter PRler steigt um 59%

Mehr Arbeitsplätze für PRler und Journalisten: Zwischen 2013 und 2018 wuchs die Kommunikationsbranche in der deutschen Haupstadt erheblich.

 

Warum Statistiken oft fehlinterpretiert werden

Wer ein wenig von Statistik versteht, hat bei der Zeitungslektüre viel zu lachen, denn oft stößt man auf Meldungen, die eine charmante unfreiwillige Komik entfalten. Dazu drei Beispiele vom Meinungsforscher Thomas Petersen.

 

Gute Worte für die gute Sache

19.000 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts gibt es in Deutschland. Rund 800 Stiftungen werden jährlich gegründet. So unterschiedlich wie Rechtsformen, Zwecke und Ziele ist auch ihre Kommunikation.

 

Beiträge aus dem Dossier: Statistik

In den USA kommen auf einen Journalisten mittlerweile sechs PRler. (c) Getty Images / artisteer
Das Zeitungsssterben ist der Hauptgrund für den Verlust von Journalisten-Arbeitsplätzen in den USA. Foto: Getty Images / artisteer
Meldung

USA: Auf einen Journalisten kommen sechs PRler

Laut Warren Buffett sind die meisten US-Zeitungen "toast" - nicht überlebensfähig. Der Trend auf dem Arbeitsmarkt scheint diese Einschätzung zu bestätigen. »weiterlesen
 
Um annährend 60 Prozent wuchs die Zahl sozialversicherungspflichtiger PR-Arbeitsplätze in Berlin zwischen 2013 und 2018. (c) Getty Images / bluejayphoto
Foto: Getty Images / bluejayphoto
Meldung

Berlin: Zahl angestellter PRler steigt um 59%

Mehr Arbeitsplätze für PRler und Journalisten: Zwischen 2013 und 2018 wuchs die Kommunikationsbranche in der deutschen Haupstadt erheblich. »weiterlesen
 
Ob beißende Tiere, panische Raucher oder falsche Maßstäbe – Beispiele von Thomas Petersen zeigen, warum man Statistik mit Vorsicht genießen sollte (c) thinkstock/Suto Norbert
Foto: Thinkstock/Suto Norbert
Lesezeit 2 Min.
Gastbeitrag

Warum Statistiken oft fehlinterpretiert werden

Wer ein wenig von Statistik versteht, hat bei der Zeitungslektüre viel zu lachen, denn oft stößt man auf Meldungen, die eine charmante unfreiwillige Komik entfalten. Dazu drei Beispiele vom Meinungsforscher Thomas Petersen. »weiterlesen
 
Stiftungsdichte in Großstädten (c) Bundesverband deutscher Stiftungen
Grafik: Bundesverband deutscher Stiftungen
Lesezeit 5 Min.
Studie

Gute Worte für die gute Sache

19.000 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts gibt es in Deutschland. Rund 800 Stiftungen werden jährlich gegründet. So unterschiedlich wie Rechtsformen, Zwecke und Ziele ist auch ihre Kommunikation. »weiterlesen