Öffentlichkeitsarbeit

Die Branche braucht PR in eigener Sache

Kommunikationsprofis tauchen vermehr in Leitmedien auf. Über PR und Öffentlichkeitsarbeit sprechen sie dabei aber zu selten.

 

Bijan Kafi leitet Öffentlichkeitsarbeit des Hanse-Wissenschaftskollegs

Bijan Kafi (44) ist seit dem 19. August Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Hanse-Wissenschaftskollegs (Institute for Advanced Study) in Delmenhorst. Er folgt auf Heidi Müller-Henicz, die in den Ruhestand geht. Zuvor war Kafi in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Kulturstiftung des Bundes tätig. In seiner neuen Position berichtet er an die Rektorin Kerstin Schill.

 

Sebastian Rudolph wird Kommunikationschef bei Porsche

Sebastian Rudolph (42) ist vom 1. November an Leiter der Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik bei Porsche in Stuttgart. Er folgt auf Josef Arweck, der das Unternehmen im Juni aus gesundheitlichen Gründen verlassen hatte. Rudolph kommt von Bilfinger, wo er den Zentralbereich Corporate Communications & Public Affairs leitet. In seiner neuen Position wird er an den Vorstandsvorsitzenden Oliver Blume berichten.

 

Anna-Sophia Neitmann ist Kommunikationsreferentin beim IHO

Anna-Sophia Neitmann (31) ist ab dem 12. August Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation beim Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz (IHO) mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie folgt auf Eric Buhse, der den Verband verlassen hat. Zuvor war Neitmann als PR-Beraterin bei der Agentur PSM&W Kommunikation tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an den Geschäftsführer Thomas Rauch.

 

Denise Rennmann leitet Öffentlichkeitsarbeit des BMF

Denise Rennmann (48) ist ab dem 1. August Leiterin des Referats Öffentlichkeitsarbeit im Bundesfinanzministerium (BMF). Zuvor arbeitete Rennmann über neun Jahre lang für Bayer, wo sie zuletzt als Global Head of Public & Governmental Affairs tätig war.

 

 

Josef Arweck verlässt Porsche

Josef Arweck, bisheriger Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Presse bei Porsche, verlässt das Unternehmen mit sofortiger Wirkung. Er gehe aus gesundheitlichen Gründen einvernehmlich und auf eigenen Wunsch. Arweck arbeitete bereits seit 2008 für Porsche und hatte seine aktuelle Position seit 2015 inne. Wer sein Nachfolger wird, steht bisher noch nicht fest.

 

Briela Jahn kommuniziert für die Bosch-BKK

Briela Jahn (36) verantwortet ab dem 1. Juli Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Bosch-BKK mit Sitz in Stuttgart. Zuvor war Jahn als Sprecherin für Energy and Building Technology sowie Consumer Goods bei Robert Bosch tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an Michael Schmid, den Verantwortlichen für Markt, Vertrieb und Kommunikation.

 

Kerstin Straub leitet Öffentlichkeitsarbeit bei DESY

Kerstin Straub (55) ist seit dem 3. Juni Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei DESY (Deutsches Elektronen-Synchotron), einem Forschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft mit Sitz in Hamburg und Zeuthen. Sie folgt auf Christian Mrotzek, der sich künftig dem Aufbau des geplanten DESY-Besucherzentrums widmen wird. Zuvor war Straub Leiterin der Kommunikation und Sprecherin beim gemeinnützigen Kinderhilfswerk Plan International Deutschland.

 

Astrid Donalies kommuniziert für die DGE

Astrid Donalies (48) ist seit dem 1. Juni Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Bonn und folgt damit auf Isabelle C. Keller. Donalies kommt vom Berufsverband Oecotrophologie, wo sie zuletzt ebenfalls Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortet hatte. In ihrer neuen Position berichtet sie an Antje Gahl, Pressesprecherin und Leiterin PR der DGE.

 

Wiebke Aden verantwortet Pressearbeit beim VDOE

Wiebke Aden (37) ist seit dem 1. Juni Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Berufsverband Oecotrophologie (VDOE) in Bonn. Sie folgt auf Astrid Donalies, die zur Deutschen Gesellschaft für Ernährung gewechselt ist. Aden war zuletzt in der Pressestelle des Universitätsklinikums Bonn tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an Andrea Lambeck, die Geschäftsführerin des VDOE.

 

Beiträge aus dem Dossier: Öffentlichkeitsarbeit

Kommunikationsprofis erhalten immer mehr Aufmerksamkeit. (c) Getty Images / Koldunov
Foto: Getty Images / Koldunov
Kommentar

Die Branche braucht PR in eigener Sache

Kommunikationsprofis tauchen vermehr in Leitmedien auf. Über PR und Öffentlichkeitsarbeit sprechen sie dabei aber zu selten. »weiterlesen
 
In den USA kommen auf einen Journalisten mittlerweile sechs PRler. (c) Getty Images / artisteer
Das Zeitungsssterben ist der Hauptgrund für den Verlust von Journalisten-Arbeitsplätzen in den USA. Foto: Getty Images / artisteer
Meldung

USA: Auf einen Journalisten kommen sechs PRler

Laut Warren Buffett sind die meisten US-Zeitungen "toast" - nicht überlebensfähig. Der Trend auf dem Arbeitsmarkt scheint diese Einschätzung zu bestätigen. »weiterlesen
 
Um annährend 60 Prozent wuchs die Zahl sozialversicherungspflichtiger PR-Arbeitsplätze in Berlin zwischen 2013 und 2018. (c) Getty Images / bluejayphoto
Foto: Getty Images / bluejayphoto
Meldung

Berlin: Zahl angestellter PRler steigt um 59%

Mehr Arbeitsplätze für PRler und Journalisten: Zwischen 2013 und 2018 wuchs die Kommunikationsbranche in der deutschen Haupstadt erheblich. »weiterlesen
 
Protest mit Humor: Ein Exit-Plakat an der Wunsiedeler "Spendenlauf"-Strecke (c) Exit Deutschland/Rechts gegen Rechts
Foto: Exit Deutschland/Rechts gegen Rechts
Lesezeit 7 Min.
Interview

Von Neonazis und einem unfreiwilligen Spendenlauf

Wie kann man Rechtsextremismus öffentlichkeitswirksam entgegentreten? Fabian Wichmann von der Aussteigerorganisation Exit im Gespräch über Mut, Humor und einen unfreiwilligen Spendenlauf. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Öffentlichkeitsarbeit