Media Relations

Von Prozessen und Strukturen zu Konzepten und Konsequenzen – alles über die optimale Gestaltung des Arbeitsumfelds

Bild: 

Warum die PR die Arbeitgeberseite entdecken sollte

Das Image als Arbeitgeber haben nur wenige Unternehmen im Blick. Dabei kann die PR gerade hier punkten. Das sind die Vorteile einer aktiven Arbeitgeberkommunikation.

 

Josef Arweck verlässt Porsche

Josef Arweck, bisheriger Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Presse bei Porsche, verlässt das Unternehmen mit sofortiger Wirkung. Er gehe aus gesundheitlichen Gründen einvernehmlich und auf eigenen Wunsch. Arweck arbeitete bereits seit 2008 für Porsche und hatte seine aktuelle Position seit 2015 inne. Wer sein Nachfolger wird, steht bisher noch nicht fest.

 

Briela Jahn kommuniziert für die Bosch-BKK

Briela Jahn (36) verantwortet ab dem 1. Juli Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Bosch-BKK mit Sitz in Stuttgart. Zuvor war Jahn als Sprecherin für Energy and Building Technology sowie Consumer Goods bei Robert Bosch tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an Michael Schmid, den Verantwortlichen für Markt, Vertrieb und Kommunikation.

 

Jochen Mohr leitet Pressearbeit des Kultusministeriums NRW

Jochen Mohr (38) ist seit dem 1. Juni Leiter Presse und Kommunikation beim Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen. Er kommt vom Forschungszentrum Jülich, wo er zuletzt die strategische Kommunikation geleitet hatte. In seiner neuen Position berichtet er an Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

So schreibt man gute Pressemitteilungen

Eine Pressemittelung oder Presseinformation heißt so, weil PR-Leute und Pressesprecher damit die Presse informieren oder Wissen mit ihr teilen. Viel zu viele Pressemitteilungen geben aber gar nichts "Teilbares" her. Wie man es besser macht, weiß unser Kolumnist.

 

Kerstin Straub leitet Öffentlichkeitsarbeit bei DESY

Kerstin Straub (55) ist seit dem 3. Juni Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei DESY (Deutsches Elektronen-Synchotron), einem Forschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft mit Sitz in Hamburg und Zeuthen. Sie folgt auf Christian Mrotzek, der sich künftig dem Aufbau des geplanten DESY-Besucherzentrums widmen wird. Zuvor war Straub Leiterin der Kommunikation und Sprecherin beim gemeinnützigen Kinderhilfswerk Plan International Deutschland.

 

Bayers PR-Initiative trifft auf Skepsis

„Wir haben zugehört. Und verstanden.“ Mit dieser Kampagne will der Chemie-Riese Bayer sein Image aufpolieren. Doch er stößt damit vor allem auf Skepsis.

 

Eva Wüllner leitet externe Kommunikation bei der Ergo Group

Eva Wüllner (38) ist seit dem 1. Juni Leiterin External Communications & Media Relations bei der Ergo Group in Düsseldorf. Sie folgt auf Uta Apel, die mittlerweile bei der Kommunikationsberatung Brunswick arbeitet. Bisher verantwortete Wüllner Kommunikation und Strategie des nordrhein-westfälischen Finanzministeriums.

 

Beiträge aus dem Dossier: Media Relations

Wie macht man, trotz stetiger negativer Berichterstattung, PR für den Wolf? (c) NABU/Heiko Anders
Foto: NABU/Heiko Anders
Gastbeitrag

Wie kommuniziert man eigentlich ... den Wolf?

Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendwo in Deutschland schlecht über den Wolf berichtet wird. Trotzdem ist das Tier für Kommunikatoren ein dankbares Thema. »weiterlesen
 
Warum ist das Verhältnis zwischen PRlern und Journalisten so ambivalent? (c) Getty Images / ivosar
Foto: Getty Images / ivosar
Lesezeit 2 Min.
Kolumne

Von der Hassliebe zwischen PRlern und Journalisten

In dieser Kolumne berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Dieses Mal erklärt Michael Neudecker, Ressortleiter bei der Süddeutschen Zeitung, was Portiers und Klärwerke mit PR zu tun haben. »weiterlesen
 
Wie gut sind die Presseportale deutscher Unternehmen? (c) Getty Images / Mykyta Dolmatov
Foto: Getty Images / Mykyta Dolmatov
Lesezeit 4 Min.
Studie

Integrierte Kommunikation ist die Zukunft

Wie gut werden Medienvertreter über die Pressekanäle großer deutscher Unternehmen informiert? Das hat eine aktuelle Studie untersucht. »weiterlesen
 
Lesezeit 4 Min.
Interview

Wie kommuniziert man eigentlich ... den Wald?

Mit Mathias Aßmann, dem Unternehmenssprecher der Niedersächsischen Landesforsten, sprachen wir unter anderem über Herausforderungen der Forst-Kommunikation, Irrtümer und Vorurteile, die ihm im Rahmen seiner Arbeit begegnen, und über die Bedeutung der sozialen Medien in seinem Beruf.   »weiterlesen
 
Das Startup Mymoria bietet online die Organisation von Beerdigungen an. (c) Getty Images / dragana991
Foto: Getty Images / dragana991
Lesezeit 5 Min.
Interview

Wie kommuniziert man eigentlich … den Tod?

Über den Tod spricht niemand gern. Christian Soult schon: Er kommuniziert für ein Start-up, das online die Organisation von Beerdigungen anbietet. Ein Gespräch über Pietät, Vorbehalte und Presseberichte über einen „Bestattungsautomaten“ »weiterlesen
 
Drei wissenschaftliche Einrichtungen wurden für ihre Pressearbeit ausgezeichnet. (c) Getty Images / baramee2554
Foto: Getty Images / baramee2554
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Beste Wissenschafts-Pressemitteilungen gekürt

Ausgezeichnet wurden die Universität Bonn, das Universitätsklinikum Freiburg und das Alfred-Wegener-Institut. »weiterlesen
 
Oft quellen Zitate vor maßlosen Übertreibungen oder ausgeprägten Selbstdarstellungen der Zitatgeber über. (c) Getty Images / Martin Barraud
Foto: Getty Images / Martin Barraud
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Wann Zitate einer Pressemitteilung schaden

Zitate, sogenannte O-Töne, sollen Pressemitteilungen die nötige Würze verleihen. Doch in der Realität sieht das oft anders aus, wie Kolumnist Claudius Kroker feststellt. »weiterlesen
 
DFB-Präsident Grindel hat berühmte Vorbilder, wenn es darum geht, ein TV-Interview abzubrechen. (c) Deutsche Welle
Foto: Deutsche Welle
Bericht

Auf Grindels Spuren: Top 12 der Interview-Abbrüche

Keine Premiere: DFB-Präsident Reinhard Grindel war keineswegs der Erste, der wutentbrannt aus einem TV-Interview stürmte. »weiterlesen
 
Der Hauptsitz von RWE in Essen. (c) RWE
Foto: RWE
Meldung

Pressefragen veröffentlicht: scharfe Kritik an RWE

RWE sieht keine rechtlichen Möglichkeiten, gegen Mitarbeiter vorzugehen, die auf Facebook drastische Hasskommentare und Drohungen verbreiten. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Media Relations