Media Relations

Von Prozessen und Strukturen zu Konzepten und Konsequenzen – alles über die optimale Gestaltung des Arbeitsumfelds

Bild: 

Dietmar Thomas leitet Fachpresse der Messe Düsseldorf

Dietmar Thomas (51) ist seit dem 1. Januar Leiter der Fachpresseabteilung bei der Messe Düsseldorf. Er folgt auf Eva Rugenstein, die im Dezember in den Ruhestand gegangen ist. Thomas kommt von Newcast, wo er seit 2016 eine Redaktion mit dem Schwerpunkt Content Marketing aufgebaut und geleitet hat. In seiner neuen Position berichtet er an Christian Plenge, den Bereichsleiter Digitale Strategie und Kommunikation.

 

 

Wolfgang Meisen ist Head of Media Relations bei Traton

Wolfgang Meisen (35) ist seit dem 1. Januar Head of Media Relations & Corporate Messaging bei Traton, der Lastwagen- und Bus-Sparte von Volkswagen in München. Die Position wurde neu geschaffen. Meisen arbeitet bereits seit 2017 als Executive Speechwriter für Traton und wird diese Funktion zusätzlich weiter ausführen. In seiner neuen Position berichtet er an Julia Kroeber-Riel, Head of Group Communications & Governmental Relations. 

 

 

Wie man Platzhirschen die Stirn bietet (5)

Von Post und Bahn bis Onlinehandel: Manche Märkte in Deutschland sind von Monopolen geprägt, von ehemaligen Monopolen, Quasi-Monopolen oder schlichtweg von Giganten. Wie behaupten sich Konkurrenten kommunikativ im Wettbewerb mit den Riesen? Ein Blick auf die Herausforderer. Teil fünf: der Evangelische Pressedienst gegen die DPA.

 

SAP hat die beste Finanzkommunikation

Der Softwarehersteller SAP erhält für seine Pressearbeit Lob von Journalisten. Den besten Ruf genießt Daimler-Finanzchef Bodo Uebber.

 

Wie man Platzhirschen die Stirn bietet (3)

Von Post und Bahn bis Onlinehandel: Manche Märkte in Deutschland sind von Monopolen geprägt, von ehemaligen Monopolen, Quasi-Monopolen oder schlichtweg von Giganten. Wie behaupten sich Konkurrenten kommunikativ im Wettbewerb mit den Riesen? Ein Blick auf die Herausforderer. Teil drei: Postcon und Pin Mail gegen die Deutsche Post.

 

Leckerli für den Leser

Kurz und reizvoll soll sie sein, ohne den Textinhalt zu verfälschen: die Überschrift. Rechtsstreitigkeiten belegen, wie heikel das Formulieren mitunter ist. Wann ist eine Überschrift gelungen, wann kritisch? Unser Kolumnist klärt auf.

 

Frank Bleydorn ist Medienchef bei Fortuna Köln

Frank Bleydorn (48) ist seit dem 21. Dezember Leiter Medien und Kommunikation bei der Fortuna Köln Spielbetriebsgesellschaft. Er folgt auf Stephan Gohlke, der den Drittligisten nach sechsjähriger Tätigkeit zum Jahresende verlassen hat. Bleydorn hatte zuletzt die Unternehmenskommunikation bei Kurzurlaub.de geleitet. In seiner neuen Position berichtet er an den Geschäftsführer Michael W. Schwetje. 

 

 

Schumachers Schützerin

Ende Dezember vor fünf Jahren verunglückte Formel-1-Star Michael Schumacher beim Skifahren schwer. Wie es ihm geht, ist bis heute nicht bekannt. Seine Sprecherin und Managerin Sabine Kehm kleidet das Schweigen in Worte.

 

Duzen auf Distanz

In dieser Kolumne berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Dieses Mal: Journalistin Alexandra Waschewski über Lifestyle-PR-Agenturen und deren speziellen Sprachstil.

 

Jens Teschke übernimmt Presseabteilung beim ZIA

Jens Teschke (50) ist vom 1. Januar an Leiter Strategie beim Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) in Berlin. Damit übernimmt er die Leitung der Presseabteilung und der politischen Kommunikation von Andy Dietrich, der den Verband zum Jahresende verlässt. Teschke war zuvor Geschäftsführer des Forums der Automatenunternehmer. Er wird an den Sprecher der Geschäftsführung, Klaus-Peter Hesse, berichten.

 

 

Beiträge aus dem Dossier: Media Relations

Die ehemalige Sportjournalistin Sabine Kehm, hier im Februar 2010, sieht sich als Schützerin der Privatsphäre des 2013 verunglückten Ex-Formel-1-Profis Michael Schumacher. (c) Lacy Perenyi
Foto: Lacy Perenyi
Lesezeit 7 Min.
Porträt

Schumachers Schützerin

Ende Dezember vor fünf Jahren verunglückte Formel-1-Star Michael Schumacher beim Skifahren schwer. Wie es ihm geht, ist bis heute nicht bekannt. Seine Sprecherin und Managerin Sabine Kehm kleidet das Schweigen in Worte. »weiterlesen
 
Nicht jedem Journalisten gefällt der scheinbar vertraute Kommunikationsstil mancher Agenturen. (c) Getty Images/spukkato
Foto: Getty Images/spukkato
Lesezeit 2 Min.
Kolumne

Duzen auf Distanz

In dieser Kolumne berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Dieses Mal: Journalistin Alexandra Waschewski über Lifestyle-PR-Agenturen und deren speziellen Sprachstil. »weiterlesen
 
Unternehmen sind nicht länger auf externe Medien angewiesen. Aber auf sie verzichten wollen sie auch nicht. (c) Getty Images/Svetlana-Cherruty
Foto: Getty Images/Svetlana-Cherruty
Lesezeit 5 Min.
Lesestoff

Hauptsache Pressearbeit?

Earned Media vs. Owned Media: Statt auf das Wohlwollen und Interesse externer Medien zu hoffen, bespielen Unternehmen eigene Kanäle mit Content. Die Vorteile liegen auf der Hand. Und doch wollen viele Unternehmen nicht auf die klassische Pressearbeit verzichten. »weiterlesen
 
Die Aufforderung, positiv zu berichten, erhielt Reporter Sören Kittel nicht nur in Nordkorea. (c) Getty Images/Angel Garcia
Foto: Getty Images/Angel Garcia
Lesezeit 2 Min.
Kolumne

Korea ist überall

In dieser Kolumne berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Sie loben und lästern. Dieses Mal: Reporter Sören Kittel über die „Koreanisierung der PR“. »weiterlesen
 
Blockchain-Unternehmen müssen heute die Relevanz ihrer Produkte und Lösungen darlegen. (c) Getty Images/Malte Mueller
Bild: Getty Images/Malte Mueller
Lesezeit 4 Min.
Ratgeber

Der Hype ist vorbei. Und jetzt?

Start-ups und etablierte Unternehmen, die Blockchain-basiert arbeiten, müssen die Relevanz ihrer Vorhaben nun auch über die Tech-Community hinaus der breiten Masse gegenüber belegen. Was es in Sachen Blockchain-PR Grundlegendes zu beachten gilt, erklärt Gastautor Tobias Körner. »weiterlesen
 
Bild: Das DKMS Media Center bündelt Informationen, Storys und Bildmaterial auf einer Plattform. (c) Screenshot
Bild: Screenshot
Lesezeit 2 Min.
Fragebogen

Ein Newsroom, um Leben zu retten

Mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation wurden herausragende Projekte und Kampagnen ausgezeichnet. In dieser Serie stellen Preisträger verschiedener Kategorien ihre Konzepte vor. Diesmal: die DKMS und ihr Newsroom-Portal. »weiterlesen
 
Hintergrundgespräche sind meist „off the records“, also „unter drei“.  (c) Getty Images/solarseven
Foto: Getty Images/solarseven
Lesezeit 2 Min.
Gastbeitrag

Was bedeutet „unter drei“ und „unter zwei“?

Nicht jede Information ist für die Veröffentlichung bestimmt. Mit Journalisten gelten deshalb besondere Vereinbarungen.   »weiterlesen
 
Ein anständiges Verhalten, ein professioneller Umgang mit Journalisten und die Bereitschaft, Auskunft zu geben, sind die Zutaten erfolgreicher Krisenkommunikation. (c) Getty Images/seb_ra
Foto: Getty Images/seb_ra
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Das Grundrezept gegen jede Krise

Medienvertreter gut und vertrauensvoll zu behandeln, kann sich auszahlen – vor allem im Krisenfall. Unser Kolumnist Claudius Kroker über Zutaten, die eine erfolgreiche Krisenkommunikation ausmachen. »weiterlesen
 
Familienministerin Franziska Giffey wünscht sich weniger Jammern und mehr Tatkraft. (c) Quadriga Media/Jana Legler
Foto: Quadriga Media/Jana Legler
Lesezeit 2 Min.
Bericht

„Tu, was du kannst, wo immer du bist“

Franziska Giffey, seit März Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, setzte auf dem Kommunikationskongress in Berlin mit ihrer Keynote Akzente. Mit ihrem Plädoyer für mehr Zuversicht und Mut zu klaren Botschaften erntete sie viel Zustimmung. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Media Relations