Media Relations

Von Prozessen und Strukturen zu Konzepten und Konsequenzen – alles über die optimale Gestaltung des Arbeitsumfelds

Bild: 

Ute Schaeffer leitet Medien- und Öffentlichkeitsarbeit bei der GIZ

Ute Schaeffer (50) leitet seit dem 1. März die Gruppe Medien- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Damit verstärkt sie das Team von Sabine Tonscheidt, der Leiterin der GIZ-Unternehmenskommunikation. Schaeffer folgt auf Anja Tomic, die innerhalb der GIZ eine neue Aufgabe übernommen hat. Zuletzt war sie bei der Deutsche-Welle-Akademie als stellvertretende Direktorin tätig.

 

 

Sebastian Krämer-Bach wird Pressechef der Deutschen Bank

Sebastian Krämer-Bach (45) ist ab dem 1. Juni Pressechef der Deutschen Bank. Er übernimmt die Aufgabe von Monika Schaller, deren Zuständigkeiten nach ihrem Wechsel zur Deutschen Post auf mehrere Personen verteilt werden. Krämer-Bach war zuletzt bei Deekeling Arndt als Managing Director tätig.

 

Patricia Steinborn wechselt zum ZVG

Patricia Steinborn (42) ist seit dem 1. März Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Zentralverband Gartenbau (ZVG) mit Sitz in Berlin. Sie folgt auf Elisa Markula, die nun Geschäftsführerin der Fachgruppe Jungpflanzen im ZVG ist. Zuvor war Steinborn als Redakteurin beim Presse- und Informationsdienst Agra-Europe tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an den ZVG-Generalsekretär Bertram Fleischer.

 

 

Julian Traut wechselt in die Bayerische Staatskanzlei

Julian Traut (33) ist seit dem 1. März Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation im Leitungsstab der Bayerischen Staatskanzlei. Die Position wurde neu geschaffen. Zuletzt war Traut im Bayerischen Wissenschaftsministerium für das Haus der Bayerischen Geschichte tätig. In seiner neuen Position berichtet er an den Referatsleiter Alexander Wegmaier.

 

 

Pressefragen veröffentlicht: scharfe Kritik an RWE

RWE sieht keine rechtlichen Möglichkeiten, gegen Mitarbeiter vorzugehen, die auf Facebook drastische Hasskommentare und Drohungen verbreiten.

 

Theresa Junge wechselt zum Betriebsrat von VW Financial Services

Theresa Junge (34) ist seit dem 1. Februar Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Betriebsrat von VW Financial Services in Braunschweig. Sie folgt auf Jörg Stauch, der zu Volkswagen in Wolfsburg gewechselt ist. Zuvor war Junge als Pressesprecherin der Grünen-Fraktion im niedersächsischen Landtag tätig.

 

 

Florian Burg verantwortet Pressearbeit im Statistischen Bundesamt

Florian Burg (40) ist seit dem 1. Februar Leiter des Referats „Presse und Social Media“ beim Statistischen Bundesamt. Er folgt auf Klaus Pötzsch, der eine leitende Position in der Fachstatistik übernommen hat. Burg war zuletzt Leiter des Referats „Verbraucherpreise“. In seiner neuen Funktion ist er zugleich Sprecher des Bundeswahlleiters. Er berichtet an Susanne Hagenkort-Rieger, die Leiterin der Kommunikation des Statistischen Bundesamts.

 

 

Peter Kerkrath leitet Public Relations bei der KÜS

Peter Kerkrath (40) ist neuer Leiter des Fachbereichs Presse und Public Relations bei der Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger (KÜS) mit Sitz in Losheim am See. Er folgt auf Hans-Georg Marmit, der sich nun in seiner Funktion als Pressesprecher um die umfangreicher werdende Pressearbeit der KÜS kümmert. Kerkrath war zuletzt als freier Journalist und Fotograf tätig. In seiner neuen Position berichtet er an den KÜS-Bundesgeschäftsführer Peter Schuler.

 

 

Beiträge aus dem Dossier: Media Relations

Oft quellen Zitate vor maßlosen Übertreibungen oder ausgeprägten Selbstdarstellungen der Zitatgeber über. (c) Getty Images / Martin Barraud
Foto: Getty Images / Martin Barraud
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Wann Zitate einer Pressemitteilung schaden

Zitate, sogenannte O-Töne, sollen Pressemitteilungen die nötige Würze verleihen. Doch in der Realität sieht das oft anders aus, wie Kolumnist Claudius Kroker feststellt. »weiterlesen
 
DFB-Präsident Grindel hat berühmte Vorbilder, wenn es darum geht, ein TV-Interview abzubrechen. (c) Deutsche Welle
Foto: Deutsche Welle
Bericht

Auf Grindels Spuren: Top 12 der Interview-Abbrüche

Keine Premiere: DFB-Präsident Reinhard Grindel war keineswegs der Erste, der wutentbrannt aus einem TV-Interview stürmte. »weiterlesen
 
Der Hauptsitz von RWE in Essen. (c) RWE
Foto: RWE
Meldung

Pressefragen veröffentlicht: scharfe Kritik an RWE

RWE sieht keine rechtlichen Möglichkeiten, gegen Mitarbeiter vorzugehen, die auf Facebook drastische Hasskommentare und Drohungen verbreiten. »weiterlesen
 
In Zeiten der digitalen Transformation erscheinen Pressemitteilungen wie ein tröstlicher Anker. (c) Getty Images/Grandfailure
Bild: Getty Images/Grandfailure
Lesezeit 2 Min.
Kolumne

Presse-Infos? Bitte mehr davon!

In dieser Kolumne berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Upday-Redaktionsleiter Hans Evert findet die tägliche Flut an Pressemitteilungen tröstlich. »weiterlesen
 
Wer erfolgreiche Pressearbeit machen will, muss wissen, wann Medien über was berichten – und was gerade aktuell ist. (c) Getty Images/eternalcreative
Foto: Getty Images/eternalcreative
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Timing ist alles

Mitunter entscheidet der Zeitpunkt, ob aus einer Pressemitteilung eine Nachricht wird – oder ein Fall für den Papierkorb.  »weiterlesen
 
Volkswagen hat Journalisten mit einigen ungewöhnlichen Forderungen irritiert (c) Getty Images / artisteer
Foto: Getty Images / artisteer
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Volkswagen mit merkwürdiger Presseeinladung

Die jüngste Presseeinladung des Autoherstellers irritiert Journalisten mit einigen ungewöhnlichen Forderungen. »weiterlesen
 
Im Streit um eine Glyphosat-Satire setzt sich die „Taz“ juristisch gegen Bayer durch. (c) Getty Images / Mihajlo Maricic
Foto: Getty Images / Mihajlo Maricic
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Streit um Glyphosat-Satire: „Taz“ setzt sich gegen Bayer durch

Der Chemiekonzern Bayer gibt seinen Versuch auf, die satirische Bildmontage „Das Krebs-Rundumpaket“ der Tageszeitung taz verbieten zu lassen. »weiterlesen
 
Wie generiert man im Wettbewerb mit Platzhirschen Aufmerksamkeit? (c) Bo Soremsky
Bild: Bo Soremsky
Lesezeit 2 Min.
Lesestoff

Wie man Platzhirschen die Stirn bietet (5)

Von Post und Bahn bis Onlinehandel: Manche Märkte in Deutschland sind von Monopolen geprägt, von ehemaligen Monopolen, Quasi-Monopolen oder schlichtweg von Giganten. Wie behaupten sich Konkurrenten kommunikativ im Wettbewerb mit den Riesen? Ein Blick auf die Herausforderer. Teil fünf: der Evangelische Pressedienst gegen die DPA. »weiterlesen
 
Journalisten bescheinigen dem Softwarehersteller eine gute Pressearbeit. (c) Getty Images/josefkubes
Foto: Getty Images/josefkubes
Lesezeit 1 Min.
Meldung

SAP hat die beste Finanzkommunikation

Der Softwarehersteller SAP erhält für seine Pressearbeit Lob von Journalisten. Den besten Ruf genießt Daimler-Finanzchef Bodo Uebber. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Media Relations