Media Relations

Von Prozessen und Strukturen zu Konzepten und Konsequenzen – alles über die optimale Gestaltung des Arbeitsumfelds

Bild: 

Christopher Rux wird Pressearbeit bei Citroën leiten

Christopher Rux (35) übernimmt zum 1. März die Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Citroën Deutschland in Rüsselsheim. Er folgt auf Susanne Beyreuther, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. Rux kommt von Opel, wo er zuletzt die Technologiekommunikation verantwortete.

 

Thomas Wittek verlässt die Bertelsmann Stiftung

Thomas Wittek (49), derzeit Vice President Media Relations, wird die Bertelsmann Stiftung Ende April verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Seine aktuelle Position hatte Wittek seit 2019 inne. Zuvor war er für die externe Kommunikation des Beratungsunternehmens Accenture verantwortlich.

 

Ino Kohlmann leitet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des VDK

Ino Kohlmann (51) ist seit dem 1. Februar Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Sozialverband VDK Deutschland in Berlin. Er folgt auf Cornelia Jurrmann, die den Verband Ende des vergangenen Jahres verlassen hat. Kohlmann war zuvor sechs Jahre lang als Sprecher der SPD in Bayern tätig. In seiner neuen Position berichtet er an das Präsidium um die Präsidentin Verena Bentele.

 

11 Tipps für den Umgang mit Investigativjournalisten

Berichten Medien kritisch über Unternehmen, gibt es oft Konflikte. Gerichtliche Auseinandersetzungen sowie ein negatives Image des Unternehmens können die Folge sein. Das muss nicht sein. Über den Umgang mit investigativen Reportern und Boulevardjournalisten.

 

Franziska Reich wechselt zu Brot für die Welt

Franziska Reich (45) ist seit dem 1. Januar Referatsleiterin Kommunikation und Medien bei Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe. Sie folgt auf und berichtet an Anne Dreyer, die die Leitung der Abteilung Kommunikation und Fundraising übernommen hat. Reich kommt vom „Stern“, wo sie zuletzt das Ressort Politik und Wirtschaft sowie das Berliner Büro leitete.

 

Catrin Kuhlmann verstärkt Kommunikation bei Westlotto

Catrin Kuhlmann (48) ist seit dem 1. Dezember Leiterin des Presse- und Medienbüros der Westdeutschen Lotterie in Münster. Sie folgt auf Viktoria Kesper, die mittlerweile für die Hochschule Ahlen spricht. Zuvor war Kuhlmann 18 Jahre lang stellvertretende Pressesprecherin bei der Norddeutschen Landesbank in Hannover. In ihrer neuen Position berichtet sie an Axel Weber, den Leiter der Unternehmenskommunikation.

 

Karina Henschel verstärkt Kommunikation der Dänischen Botschaft

Karina Henschel (36) ist seit dem 14. Oktober zuständig für Pressearbeit, Public Diplomacy und digitale Medien bei der Dänischen Botschaft in Berlin und folgt damit auf Tom Schwarzer. Henschel kommt vom Wohnungsunternehmen Gesobau, wo sie zuletzt als Pressereferentin für Neubauprojekte tätig war. In ihrer neuen Position berichtet sie an Jasper Schou-Knudsen, den Leiter der Presse- und Kommunikationsabteilung.

 

Robin Zimmermann wird PR-Chef von Siemens Energy

Robin Zimmermann, bislang Global Head of Media Relations, soll ab 2020 PR-Chef von Siemens Energie werden. Dann soll die Energiesparte von Siemens als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht werden. Bei Siemens Energy wird Zimmermann an den designierten Vorstandsvorsitzenden Michael Sen berichten.

 

Jan Grossarth wird Kommunikation des BMEL leiten

Der frühere "FAZ"-Journalist Jan Grossarth (37) ist ab dem 1. November Leiter des Medien- und Kommunikationsstabs im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Im Kommunikationsstab sind die Bereiche Presse, Internet, Soziale Medien und Öffentlichkeitsarbeit zusammengeführt. Grossarth wird die Leitung des Stabes gemeinsam mit Andrea Zückert wahrnehmen.

 

Julia Bousboa kommuniziert für den Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein

Julia Bousboa (38) ist seit dem 16. Oktober Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein in Kiel. Die Position wurde neu geschaffen. Bousboa kommt von der Hospiz-Initiative Kiel, wo sie zuletzt ebenfalls in der Öffentlichkeitsarbeit tätig war. In ihrer neuen Position berichtet sie an den hauptamtlichen Vorstand Michael Saitner.

 

Beiträge aus dem Dossier: Media Relations

Der Streisand-Effekt beschreibt einen Kontrollverlust über Informationen im öffentlichen Raum. (c) Getty Images / tupungato
Streisand-Effekt (c) Getty Images / tupungato
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Wer hat Angst vorm Streisand-Effekt?

Um die Veröffentlichung eines in den 80er-Jahren verfassten Manuskripts zu verhindern, ging Grünen-Politiker Volker Beck bis vor den EuGH. Diese Vehemenz machte das umstrittene Schriftstück in den Medien jedoch erst recht zum Thema: der Streisand-Effekt. »weiterlesen
 
Die Deutsche Bahn wirbt nicht mehr auf Journalistenwatch.com. / DB: (c) Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben
Deutsche Bahn. Foto: Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben
Meldung

Bahn setzt rechte Webseite auf "Blacklist"

Das rechtsextreme Journalistenwatch verliert Anzeigen. Die Deutsche Bahn, die Postbank, Sony, Aroundhome und Trendence distanzieren sich. »weiterlesen
 
Jede Redaktion tickt anders. Beim Versand von Pressemitteilungen muss man das beachten./ Pressemitteilungen: (c) Getty Images/ fivepointsix
Claudius Kroker gibt Tipps für den Versand von Pressemitteilungen. Foto: Getty Images/ fivepointsix
Kolumne

Wie Pressemitteilungen in die Medien finden

Die optimale Pressemitteilung ist verfasst. Doch wie schaffen Sie es, Journalisten auf sie aufmerksam zu machen? Unser Kolumnist erklärt, worauf es beim Siegeszug Ihrer Pressemitteilung in die Redaktionen ankommt. »weiterlesen
 
Kommunikatoren und Presseanwälte streiten für dieselben Interessen. (c)  Getty Images/marchmeena29
Foto: Getty Images/marchmeena29
Lesezeit 6 Min.
Kommentar

"Kommunikatoren, wir stehen auf derselben Seite!"

Marcel Leeser, Rechtsanwalt für Presserecht, warnt davor, sich bei der Krisenkommunikation zu sehr in die Rolle der Journalisten hineinzuversetzen. »weiterlesen
 
Auch in der Employer-PR ziehen ungewöhnliche News. (c) Getty Images / bitenka
Foto: Getty Images / bitenka
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Employer-PR braucht ungewöhnliche Themen

„Mann beißt Hund“ – auch in der Employer-PR ziehen ungewöhnliche News. Am besten klappt die Themenfindung, wenn PR und HR eng zusammenarbeiten. Teil zwei der Reihe bietet Tipps zur Pressearbeit für Arbeitgeberthemen. »weiterlesen
 
Die ARD lädt den umstrittenen AfDler Uwe Junge zum Talk über rechten Hass ein. (c) WDR
Bild: WDR
Lesezeit 1 Min.
Meldung

ARD erntet Shitstorm wegen AfD-Gast

Ärger bei der ARD: Zum Talk über rechten Hass lädt der Sender ausgerechnet AfD-„Scharfmacher“ Uwe Junge ein. »weiterlesen
 
In der aktiven Arbeitgeberkommunikation liegt für die PR ein großes Potential. (c) Getty Images / wachira khurimon
Foto: Getty Images / wachira khurimon
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Warum die PR die Arbeitgeberseite entdecken sollte

Das Image als Arbeitgeber haben nur wenige Unternehmen im Blick. Dabei kann die PR gerade hier punkten. Das sind die Vorteile einer aktiven Arbeitgeberkommunikation. »weiterlesen
 
Die Global Alliance for Responsible Media kämpft gegen Hass im Internet./ Hass im Internet: (c) Chainarong Prasertthai/ Getty Images
Bild: Chainarong Prasertthai/ Getty Images
Meldung

Kampf gegen Hetze und für Brand Safety im Netz

Sie setzen sich für mehr Brand Safety im Internet ein. Dafür kooperieren 16 weltweit führende Werbetreibende mit anderen Größen der Medienindustrie. »weiterlesen
 
Pressearbeit heißt: die Presse über Neues zu informieren. Leider funktioniert das nicht immer. (c) Getty Images / Zerbor
Foto: Getty Images / Zerbor
Lesezeit 3 Min.
Kommentar

So schreibt man gute Pressemitteilungen

Eine Pressemittelung oder Presseinformation heißt so, weil PR-Leute und Pressesprecher damit die Presse informieren oder Wissen mit ihr teilen. Viel zu viele Pressemitteilungen geben aber gar nichts "Teilbares" her. Wie man es besser macht, weiß unser Kolumnist. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Media Relations