Media Relations

Von Prozessen und Strukturen zu Konzepten und Konsequenzen – alles über die optimale Gestaltung des Arbeitsumfelds

Bild: 

Wegducken gilt nicht

Der Kommunikationsberater Hasso Mansfeld erwartet von Führungskräften von Unternehmen, dass sie sich öffentlichen Debatten stellen und für die Position der Wirtschaft eintreten.

 

Operation Newsroom

Die Kommunikationsabteilung der Bundespolizei am Frankfurter Flughafen arbeitet seit Jahresbeginn in einem Newsroom. Dieser ermöglicht, schnell auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren und Themen effektiv zu managen.

 

Timm Nikolaus Schulze spricht für die Deutsche Unesco-Kommission

Timm Nikolaus Schulze (39) ist seit dem 1. April Pressesprecher sowie Leiter der neuen Abteilung Information und Veranstaltungen bei der Deutschen Unesco-Kommission mit Sitz in Bonn. Zuvor leitete Schulze die Abteilung Presse und Kommunikation der Kunstmuseen Krefeld und kommunizierte für die Klassik-Stiftung Weimar. In seiner neuen Funktion berichtet er an Generalsekretär Roman Luckscheiter und Präsidentin Maria Böhmer (CDU).

 

 

 

Hoffnung auf Platz eins

Am 19. April soll sich entscheiden, ob Annalena Baerbock oder Robert Habeck die Spitzenkandidatur der Grünen für die Bundestagswahl übernimmt. Unterstützt wird die Partei im Wahlkampf durch die für die Kampagne zusammengestellte Agentur „Neues Tor 1“.

 

Oliver Weißflog leitet Pressestelle beim Polizeipräsidium Ravensburg

Oliver Weißflog (46) leitet ab 1. April die Pressestelle beim Polizeipräsidium Ravensburg. Er folgt auf Markus Sauter, der nach 35 Jahren in dieser Position in den Ruhestand geht. Im März 2019 wurde Weißflog stellvertretender Leiter der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit beim Polizeipräsidium Konstanz, bevor er in gleicher Funktion Anfang des Jahres zum neuen Polizeipräsidium Ravensburg wechselte.

 

 

Ina Froehner geht zu Scalable Capital

Ina Froehner (44) wechselt zum 1. Mai als Head of Communications zum Online-Broker Scalable Capital, dem nach eigenen Angaben größten digitalen Vermögensverwalter Europas. Das Münchener Fintech eröffnet ein Büro in Berlin, vom dem aus Froehner arbeiten wird. Neben dem Aufbau der Unternehmenskommunikation soll die Digitalexpertin die strategische interne und externe Kommunikation weiterentwickeln.

 

„Menschen mögen Geschichten, die gut ausgehen“

Menschen, die auf der Straße leben, sind besonders von der Corona-Pandemie betroffen. Der Dokumentarfilmer Nikolas Migut setzt mit seinem Verein Straßenblues auf die Kraft von Bildern und Storytelling, um obdachlosen Menschen zu helfen. Ein Gespräch.

 

Simon Krause wechselt zu Siemens

Simon Krause (34) wechselt zum 1. April zu Siemens und wird dort Leiter des Bereichs Executive Communications & Media Relations für die Businesses Smart Infrastructures und Digital Industries. Krause kommt von Daimler, wo er zuletzt für die Executive-Kommunikation für das Vorstandressort Integrity & Legal Affairs zuständig war. In seiner neuen Funktion berichtet Krause an Florian Martens, Head of Global Media Relations & Executive Communications.

 

 

Keine Märchen

Dürfen Kommunikationsverantwortliche lügen? Die Diskussion gibt es so lange, wie es PR gibt. Wenn Führungskräfte von ihrer Kommunikationsabteilung das öffentliche Verbreiten von Unwahrheiten erwarten, sollten Pressesprecherinnen und Pressesprecher über einen Arbeitgeberwechsel nachdenken. 

 

Spohr und Rorsted verlieren, Bruch gewinnt

Die Chefs von Lufthansa und Adidas waren im vergangenen Jahr stärker in den Medien präsent, haben aber an Reputation eingebüßt. Zu den Aufsteigern im Medienpräsenz-Ranking von Keynote gehört der Chef von Siemens Energy.

 

Beiträge aus dem Dossier: Media Relations

Wegducken gilt nicht: Top-Führungskräfte sollten sich öffentlichen Debatten stellen und für die Position der Wirtschaft eintreten, findet Berater Hasso Mansfeld. (c) Getty Images/Andrey_Kuzmin
Foto: Getty Images/Andrey_Kuzmin
Lesezeit 2 Min.
Kommentar

Wegducken gilt nicht

Der Kommunikationsberater Hasso Mansfeld erwartet von Führungskräften von Unternehmen, dass sie sich öffentlichen Debatten stellen und für die Position der Wirtschaft eintreten. »weiterlesen
 
Der Newsroom der Bundespolizei hilft, die Nachrichtenlage zu beobachten. (c) Bundespolizei
Foto: Bundespolizei
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Operation Newsroom

Die Kommunikationsabteilung der Bundespolizei am Frankfurter Flughafen arbeitet seit Jahresbeginn in einem Newsroom. Dieser ermöglicht, schnell auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren und Themen effektiv zu managen. »weiterlesen
 
Die K-Frage zwischen Annalena Baerbock und Robert Habeck soll sich am 19. April entscheiden. (c) Picture Alliance/dpa/Kay Nietfeld
Foto: Picture Alliance/dpa/Kay Nietfeld
Analyse

Hoffnung auf Platz eins

Am 19. April soll sich entscheiden, ob Annalena Baerbock oder Robert Habeck die Spitzenkandidatur der Grünen für die Bundestagswahl übernimmt. Unterstützt wird die Partei im Wahlkampf durch die für die Kampagne zusammengestellte Agentur „Neues Tor 1“. »weiterlesen
 
#LetMeBeSafe statt #StaySafe: Der Hamburger Verein Straßenblues schafft durch medienwirksame Aktionen Öffentlichkeit für die Probleme obdachloser Menschen. (c) David Diwiak
Foto: David Diwiak
Lesezeit 5 Min.
Interview

„Menschen mögen Geschichten, die gut ausgehen“

Menschen, die auf der Straße leben, sind besonders von der Corona-Pandemie betroffen. Der Dokumentarfilmer Nikolas Migut setzt mit seinem Verein Straßenblues auf die Kraft von Bildern und Storytelling, um obdachlosen Menschen zu helfen. Ein Gespräch. »weiterlesen
 
(c) Getty Images/ SPmemory
Foto: Getty Images/ SPmemory
Lesezeit 4 Min.
Kommentar

Keine Märchen

Dürfen Kommunikationsverantwortliche lügen? Die Diskussion gibt es so lange, wie es PR gibt. Wenn Führungskräfte von ihrer Kommunikationsabteilung das öffentliche Verbreiten von Unwahrheiten erwarten, sollten Pressesprecherinnen und Pressesprecher über einen Arbeitgeberwechsel nachdenken.  »weiterlesen
 
Einige Dax- und Mdax-CEOs haben 2020 an Medienpräsenz und Reputation verloren, andere gewonnen. (c) Getty Images/seb_ra
Foto: Getty Images/seb_ra
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Spohr und Rorsted verlieren, Bruch gewinnt

Die Chefs von Lufthansa und Adidas waren im vergangenen Jahr stärker in den Medien präsent, haben aber an Reputation eingebüßt. Zu den Aufsteigern im Medienpräsenz-Ranking von Keynote gehört der Chef von Siemens Energy. »weiterlesen
 
Das öffentliche und mediale Interesse am Thema Nachhaltigkeit hat stark zugenommen. (c) Getty Images/DA4554
Foto: Getty Images/DA4554
Lesezeit 4 Min.
Analyse

Medien belohnen Bemühungen um Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und damit verbunden die Kreislaufwirtschaft sind Themen, die in den vergangenen Jahren enorm an Sichtbarkeit gewonnen haben. Das zeigt eine Analyse der Medienberichterstattung von Cision Germany. Die wichtigsten Erkenntnisse für die Unternehmenskommunikation beschreiben Julia Bischler und Boris Mayer im Gastbeitrag. »weiterlesen
 
BMW bündelt seine Unternehmens- und Markenkommunikation in einer neu geschaffenen Agentur. (c) Getty Images/scaliger
Foto: Getty Images/scaliger
Lesezeit 1 Min.
Meldung

BMW bündelt Kommunikation in Exklusiv-Agentur

Der BMW-Konzern richtet seine Unternehmens- und Marketingkommunikation für die Marke BMW neu aus: Eine maßgeschneiderte Agentur soll die Bereiche enger verzahnen. PR und Social Media kommen künftig aus London. »weiterlesen
 
Ab dem 1. März dürfen Friseurläden wieder öffnen. (c) Picture Alliance/SvenSimon/Frank Hoermann
Foto: Picture Alliance/SvenSimon/Frank Hoermann
Lesezeit 5 Min.
Interview

Wie PR die Öffnung der Friseursalons forcierte

Der Kommunikationsberater Hasso Mansfeld spricht im Interview darüber, wie er mit der Kampagne "Friseure in Not" das Thema Friseuröffnungen auf die mediale und politische Agenda brachte.  »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Media Relations

Partner aus dem Dossier: Media Relations