Media Relations

Von Prozessen und Strukturen zu Konzepten und Konsequenzen – alles über die optimale Gestaltung des Arbeitsumfelds

Bild: 

Ulrich von Lampe ist Kommunikationsmanager beim MCC

Ulrich von Lampe (54) ist seit dem 1. Februar Kommunikationsmanager für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC). Er folgt auf Fabian Löhe, der zum Tagesspiegel gewechselt ist. Zuletzt arbeitete von Lampe als Chefredakteur für das Medienhaus des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln. In seiner neuen Position berichtet er an Brigitte Knopf, die Generalsekretärin des MCC.

 

 

Presse-Infos? Bitte mehr davon!

In dieser Kolumne berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Upday-Redaktionsleiter Hans Evert findet die tägliche Flut an Pressemitteilungen tröstlich.

 

Christian Scholze verantwortet Pressearbeit bei Blösch Partner

Christian Scholze (47) verantwortet seit dem 1. Januar die Pressearbeit der Beratungsagentur Blösch Partner und ist dort Mitglied der Geschäftsführung. Die Position wurde neu geschaffen. Zuvor war Scholze als Leiter Marketing und Kommunikation bei dem Industrieunternehmen Schreiner-Group tätig. In seiner neuen Position berichtet er an die geschäftsführenden Gesellschafter Thomas Schmidt und Michael Arnold.

 

 

Timing ist alles

Mitunter entscheidet der Zeitpunkt, ob aus einer Pressemitteilung eine Nachricht wird – oder ein Fall für den Papierkorb. 

 

Jörg Lange steigt bei Riese & Müller auf

Jörg Lange (35) ist seit dem 1. Januar Head of Media Relations bei Riese & Müller in Darmstadt. Die Position wurde neu geschaffen. Lange arbeitet bereits seit 2017 für den E-Bike-Hersteller und war dort zuvor als Project Manager Media Relations tätig. In seiner neuen Position berichtet er weiterhin an die Geschäftsführerin Sandra Wolf. 

 

 

Dietmar Thomas leitet Fachpresse der Messe Düsseldorf

Dietmar Thomas (51) ist seit dem 1. Januar Leiter der Fachpresseabteilung bei der Messe Düsseldorf. Er folgt auf Eva Rugenstein, die im Dezember in den Ruhestand gegangen ist. Thomas kommt von Newcast, wo er seit 2016 eine Redaktion mit dem Schwerpunkt Content Marketing aufgebaut und geleitet hat. In seiner neuen Position berichtet er an Christian Plenge, den Bereichsleiter Digitale Strategie und Kommunikation.

 

 

Wolfgang Meisen ist Head of Media Relations bei Traton

Wolfgang Meisen (35) ist seit dem 1. Januar Head of Media Relations & Corporate Messaging bei Traton, der Lastwagen- und Bus-Sparte von Volkswagen in München. Die Position wurde neu geschaffen. Meisen arbeitet bereits seit 2017 als Executive Speechwriter für Traton und wird diese Funktion zusätzlich weiter ausführen. In seiner neuen Position berichtet er an Julia Kroeber-Riel, Head of Group Communications & Governmental Relations. 

 

 

Wie man Platzhirschen die Stirn bietet (5)

Von Post und Bahn bis Onlinehandel: Manche Märkte in Deutschland sind von Monopolen geprägt, von ehemaligen Monopolen, Quasi-Monopolen oder schlichtweg von Giganten. Wie behaupten sich Konkurrenten kommunikativ im Wettbewerb mit den Riesen? Ein Blick auf die Herausforderer. Teil fünf: der Evangelische Pressedienst gegen die DPA.

 

Beiträge aus dem Dossier: Media Relations

In Zeiten der digitalen Transformation erscheinen Pressemitteilungen wie ein tröstlicher Anker. (c) Getty Images/Grandfailure
Bild: Getty Images/Grandfailure
Lesezeit 2 Min.
Kolumne

Presse-Infos? Bitte mehr davon!

In dieser Kolumne berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Upday-Redaktionsleiter Hans Evert findet die tägliche Flut an Pressemitteilungen tröstlich. »weiterlesen
 
Wer erfolgreiche Pressearbeit machen will, muss wissen, wann Medien über was berichten – und was gerade aktuell ist. (c) Getty Images/eternalcreative
Foto: Getty Images/eternalcreative
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Timing ist alles

Mitunter entscheidet der Zeitpunkt, ob aus einer Pressemitteilung eine Nachricht wird – oder ein Fall für den Papierkorb.  »weiterlesen
 
Volkswagen hat Journalisten mit einigen ungewöhnlichen Forderungen irritiert (c) Getty Images / artisteer
Foto: Getty Images / artisteer
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Volkswagen mit merkwürdiger Presseeinladung

Die jüngste Presseeinladung des Autoherstellers irritiert Journalisten mit einigen ungewöhnlichen Forderungen. »weiterlesen
 
Im Streit um eine Glyphosat-Satire setzt sich die „Taz“ juristisch gegen Bayer durch. (c) Getty Images / Mihajlo Maricic
Foto: Getty Images / Mihajlo Maricic
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Streit um Glyphosat-Satire: „Taz“ setzt sich gegen Bayer durch

Der Chemiekonzern Bayer gibt seinen Versuch auf, die satirische Bildmontage „Das Krebs-Rundumpaket“ der Tageszeitung taz verbieten zu lassen. »weiterlesen
 
Wie generiert man im Wettbewerb mit Platzhirschen Aufmerksamkeit? (c) Bo Soremsky
Bild: Bo Soremsky
Lesezeit 2 Min.
Lesestoff

Wie man Platzhirschen die Stirn bietet (5)

Von Post und Bahn bis Onlinehandel: Manche Märkte in Deutschland sind von Monopolen geprägt, von ehemaligen Monopolen, Quasi-Monopolen oder schlichtweg von Giganten. Wie behaupten sich Konkurrenten kommunikativ im Wettbewerb mit den Riesen? Ein Blick auf die Herausforderer. Teil fünf: der Evangelische Pressedienst gegen die DPA. »weiterlesen
 
Journalisten bescheinigen dem Softwarehersteller eine gute Pressearbeit. (c) Getty Images/josefkubes
Foto: Getty Images/josefkubes
Lesezeit 1 Min.
Meldung

SAP hat die beste Finanzkommunikation

Der Softwarehersteller SAP erhält für seine Pressearbeit Lob von Journalisten. Den besten Ruf genießt Daimler-Finanzchef Bodo Uebber. »weiterlesen
 
Wie generiert man im Wettbewerb mit Platzhirschen Aufmerksamkeit? (c) Bo Soremsky
Bild: Bo Soremsky
Lesezeit 2 Min.
Lesestoff

Wie man Platzhirschen die Stirn bietet (3)

Von Post und Bahn bis Onlinehandel: Manche Märkte in Deutschland sind von Monopolen geprägt, von ehemaligen Monopolen, Quasi-Monopolen oder schlichtweg von Giganten. Wie behaupten sich Konkurrenten kommunikativ im Wettbewerb mit den Riesen? Ein Blick auf die Herausforderer. Teil drei: Postcon und Pin Mail gegen die Deutsche Post. »weiterlesen
 
Wie ein Leckerli: Die perfekte Überschrift ködert den Leser. (c) Getty Images/Vergani_Fotografia
Foto: Getty Images/Vergani_Fotografia
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Leckerli für den Leser

Kurz und reizvoll soll sie sein, ohne den Textinhalt zu verfälschen: die Überschrift. Rechtsstreitigkeiten belegen, wie heikel das Formulieren mitunter ist. Wann ist eine Überschrift gelungen, wann kritisch? Unser Kolumnist klärt auf. »weiterlesen
 
Die ehemalige Sportjournalistin Sabine Kehm, hier im Februar 2010, sieht sich als Schützerin der Privatsphäre des 2013 verunglückten Ex-Formel-1-Profis Michael Schumacher. (c) Lacy Perenyi
Foto: Lacy Perenyi
Lesezeit 7 Min.
Porträt

Schumachers Schützerin

Ende Dezember vor fünf Jahren verunglückte Formel-1-Star Michael Schumacher beim Skifahren schwer. Wie es ihm geht, ist bis heute nicht bekannt. Seine Sprecherin und Managerin Sabine Kehm kleidet das Schweigen in Worte. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Media Relations

Partner aus dem Dossier: Media Relations