Media Relations

Von Prozessen und Strukturen zu Konzepten und Konsequenzen – alles über die optimale Gestaltung des Arbeitsumfelds

Bild: 

Schulze leitet Pressestelle der Klassik Stiftung Weimar

Timm Nikolaus Schulze (35) ist seit Mai Leiter der Pressestelle der Klassik Stiftung Weimar. Er kehrt damit ins Referat Kommunikation der Stiftung zurück, in dem er bereits vor einigen Jahren tätig war. Seine Vorgängerin Julia Glesner ist nun Professorin für Kultur und Management an der Fachhochschule Potsdam. Zuletzt war Schulze Referent des Direktors in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Er berichtet in seiner neuen Funktion an den Stiftungspräsidenten Hellmut Seemann.

 

 

Am Rande der Menschheit

Die Zahl der bei der Überquerung des Mittelmeers getöteten Flüchtlinge erreichte 2016 ihren Höchststand. Eine der NGOs, die mit Rettungsschiffen wie der MS Aquarius in dem Gebiet patrouillieren, ist SOS Méditerranée. Unser Fotograf Laurin Schmid war für drei Wochen mit an Bord des Schiffs. Mit Communications Officer Mathilde Auvillain sprachen wir über die Realität hinter den Zahlen.

 

Pöhler leitet Pressereferat bei Currenta

Bettina Pöhler (35) ist seit April Leiterin des Referats Presse und PR beim Chempark-Manager und -Betreiber Currenta in Leverkusen. Sie berichtet an den Leiter Unternehmenskommunikation Jürgen Gemke, der das Referat zuvor kommissarisch führte. Pöhler arbeitete bei Currenta zuvor im Stab Energiepolitik in der politischen Kommunikation sowie als Pressesprecherin.

 

 

Schnauze!

In unserer Kolumne "Zuckerbrot und Peitsche" berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Sie loben und lästern. Dieses Mal: Peter „Bulo“ Böhling mit zehn Lektionen über Herz und – genau – Schnauze.

 

Erfolgreiche Pressearbeit – ohne Geschrei und Säbelrasseln

Der freie Journalist und Redenschreiber Claudius Kroker erklärt diese Woche in seiner Kolumne, wie erfolgreiche Pressearbeit ohne Geschrei auskommt und dabei die wichtigen Themen nicht auf der Strecke bleiben.

 

Angriff auf die ­Sicherheit

Es ist Aufgabe der Polizei, die öffentliche Ordnung und Sicherheit zu garantieren. Fake News jedoch verändern das, was öffentlich als sicher gilt. Die Beamten reagieren auf die Angriffe im Netz und passen ihre Pressearbeit dem Umgang mit falschen Tatsachen an.

 

Ahmari wechselt zu Bundespolizeidirektion am Flughafen Frankfurt

Reza Ahmari ist vom 24. April an Leiter der Pressestelle der Bundespolizeidirektion am Flughafen Frankfurt/Main. Er folgt auf Christian Aldenhofen, der zur Bundespolizei nach Koblenz wechselt. Zuletzt war Ahmari Berater beim Deutschen Polizeikontingent Afghanistan. In seiner neuen Position berichtet er an den Präsidenten der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main Andreas Jung sowie an den Ständigen Vertreter Markus Ritter.

 

 

Sisani kommuniziert für die Deutsche Bank

Adib Sisani (32) ist seit April Head of Press & Media Relations für den Geschäftsbereich Deutsche Asset Management der Deutschen Bank. Dort verantwortet er die globale Pressearbeit. Die Position war zuvor vakant. Sisani kommt von Goldman Sachs, wo er als Pressesprecher für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie für Russland und Osteuropa tätig war. In seiner neuen Position berichtet er an den Leiter Unternehmenskommunikation Johnny Weir.

 

 

Grontzki wird Head of Media bei Bilfinger

Philipp Grontzki (38) ist vom 1. April an Head of Media beim Industriedienstleister Bilfinger in Mannheim. Er folgt auf Peter Stopfer, der nun Head of External Communications des Unternehmens ist. Grontzki kommt von Osram, wo er für die Wirtschafts- und Finanzpresse zuständig war.

 

Hack verantwortet Wirtschafts- und Finanzpresse bei Osram

Jens Hack (38) ist vom 1. Juli an Sprecher Wirtschafts- und Finanzmedien beim Lichttechnikanbieter Osram in München. Er wird auf Philipp Grontzki folgen, der als Head of Media zu Bilfinger wechselt. Hack ist bislang als Senior Correspondent für die Technologiebranche bei Thomson Reuters tätig.

 

Beiträge aus dem Dossier: Media Relations

Flüchtlinge auf Schlauchbooten im Mittelmeer, die von einem Rettungsschiff gesichtet wurden (c) Laurin Schmid
Flüchtlinge auf Schlauchbooten im Mittelmeer, die von einem Rettungsschiff gesichtet wurden (c) Laurin Schmid
Lesezeit 8 Min.
Interview

Am Rande der Menschheit

Die Zahl der bei der Überquerung des Mittelmeers getöteten Flüchtlinge erreichte 2016 ihren Höchststand. Eine der NGOs, die mit Rettungsschiffen wie der MS Aquarius in dem Gebiet patrouillieren, ist SOS Méditerranée. Unser Fotograf Laurin Schmid war für drei Wochen mit an Bord des Schiffs. Mit Communications Officer Mathilde Auvillain sprachen wir über die Realität hinter den Zahlen. »weiterlesen
 
(c) Thinkstock/Afanasia
(c) Thinkstock/Afanasia
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Schnauze!

In unserer Kolumne "Zuckerbrot und Peitsche" berichten Medienmacher hautnah von ihren Erfahrungen mit Kommunikatoren. Sie loben und lästern. Dieses Mal: Peter „Bulo“ Böhling mit zehn Lektionen über Herz und – genau – Schnauze. »weiterlesen
 
(c) Thinkstock/YKozlov
Foto: Thinkstock/YKozlov
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Erfolgreiche Pressearbeit – ohne Geschrei und Säbelrasseln

Der freie Journalist und Redenschreiber Claudius Kroker erklärt diese Woche in seiner Kolumne, wie erfolgreiche Pressearbeit ohne Geschrei auskommt und dabei die wichtigen Themen nicht auf der Strecke bleiben. »weiterlesen
 
Wie Fake News die Pressearbeit der Polizei beeinflussen (c) Thinkstock/Bestgreenscreen
Wie Fake News die Pressearbeit der Polizei beeinflussen (c) Thinkstock/Bestgreenscreen
Lesezeit 6 Min.
Analyse

Angriff auf die ­Sicherheit

Es ist Aufgabe der Polizei, die öffentliche Ordnung und Sicherheit zu garantieren. Fake News jedoch verändern das, was öffentlich als sicher gilt. Die Beamten reagieren auf die Angriffe im Netz und passen ihre Pressearbeit dem Umgang mit falschen Tatsachen an. »weiterlesen
 
(c) Thinkstock/BrianAJackson
Foto: Thinkstock/BrianAJackson
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Gründlichkeit vor Schnelligkeit

Claudius Kroker erklärt am Beispiel der Gerichtsberichterstattung, wie sich komplexe Sachverhalte und verständliche Nachrichten wieder vertragen könnten und was Pressesprecher dafür tun können. »weiterlesen
 
(c) Getty Images/iStockphoto/Jirsak
(c) Getty Images/iStockphoto/Jirsak
Lesezeit 4 Min.
Kolumne

Meinungsbildnerkommunikation in der Ära der digitalen Transformation

Wie macht man PR ohne Medien? Dieser Frage widmet sich PR-Experte Armin Sieber im vierten Beitrag unserer #CognitivePR-Kolumne. »weiterlesen
 
Geschäftsmann im Dschungel (c) Thinkstock/Comstock
Foto: Thinkstock/Comstock
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Dschungelprüfung Kriseninterview - ein Survival Guide

Wenn man im dichten Interview-Dschungel gefährlicher Schlingfragen, wilder Anschuldigungen und giftiger Interviewpartner überleben will, braucht es starke Nerven, Übung und die richtige Strategie für Krisen-Interviews. Ein Survival Guide von Christian Scherg »weiterlesen
 
(c) Getty Images/iStockphoto/svengine
(c) Getty Images/iStockphoto/svengine
Lesezeit 2 Min.
Kommentar

Vom Sieg der Atomkonzerne, der keiner war

Klaus Brunsmeier, Mitglied des BUND-Vorstands sowie des ZDF-Fernsehrats, sieht in der Berichterstattung über das Atom-Urteil des Bundesverfassungsgerichts Anfang Dezember ein Lehrstück der modernen Medienwelt. Ein Meinungsbeitrag. »weiterlesen
 
Korrekturen in Pressemitteilungen? #Fail (c) Getty Images/iStockphoto/wildpixel
Illu: Getty Images/iStockphoto/wildpixel
Lesezeit 2 Min.
Kommentar

Korrekturen in Pressemitteilungen? #Fail

Ausgerechnet in der Vorweihnachtszeit häufen sich die Mails mit der Betreffzeile „KORREKTUR“ von Unternehmen und Agenturen. Unsere sprecherspitze zu vergurkten Pressemitteilungen »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Media Relations

Partner aus dem Dossier: Media Relations