Marketing

Kathrin Hollmann verantwortet Kommunikation bei Progas

Kathrin Hollmann (37) ist seit dem 1. Januar Leiterin des Bereichs Marketing beim Flüssiggasversorger Progas mit Sitz in Dortmund. In dieser Funktion verantwortet sie neben der Markenführung auch alle externen und internen Kommunikationsmaßnahmen. Sie folgt auf Christian Osthof, der Ende 2018 in den Ruhestand gegangen ist. Hollmann kommt von 11880 Internet Services, wo sie acht Jahre lang in leitender Marketingfunktion tätig war.

 

Marketing-Fachleute romantischer als PR-Profis

Eine Studie aus Amerika will ermittelt haben: Unternehmenskommunikatoren neigen deutlich weniger zu Romantik als Marketing-, Vertriebs- und CRM-Experten.

 

Jessica Baxmann in neuer Position bei SAP

Jessica Baxmann (30) ist seit dem 1. Februar Leiterin für Kommunikation und Marketing des neu geschaffenen Vorstandsbereichs Technologie & Innovation bei SAP. Baxmann ist bereits seit mehreren Jahren bei SAP tätig und verantwortete zuletzt die Kommunikation für Jürgen Müller, Chief Innovation Officer des Unternehmens. In ihrer neuen Position berichtet sie an Martin Heinig, Chief Operating Officer des Vorstandsbereichs Technologie & Innovation.

 

 

Sina von Ketelhodt leitet Kommunikation bei Techem

Sina von Ketelhodt (40) ist seit dem 1. Februar Leiterin Corporate & Marketing Communications bei Techem mit Sitz in Eschborn. Sie folgt auf Cornelia Müller, die nun Bereichsleiterin Corporate Communications bei der Aareal Bank ist. Von Ketelhodt kommt von Uniper, wo sie zuletzt als Manager Corporate Communications and Governmental Relations tätig war. In ihrer neuen Position berichtet sie an Frank Hyldmar, den Chief Executive Officer von Techem.

 

 

Carmen Majewski verstärkt Public Relations bei Dwight Cribb

Carmen Majewski (32) ist seit dem 1. Januar Manager PR und Marketing bei der Personalberatung Dwight Cribb in Berlin. Ihre Vorgängerin Sandra Hartwig ist nun Head of Communications bei Otto Group Digital Solutions. Zuvor verantwortete Majewski die externe Kommunikation der Hotelgruppe Novum Hospitality. In ihrer neuen Position berichtet sie an die Geschäftsführer Dwight Cribb und Maren Freyberg.

 

 

Axel Löber wechselt zu Eon

Axel Löber (39) ist seit dem 1. Januar Vice President Global Brand and Marketing beim Energiekonzern Eon mit Sitz in Essen. Er folgt auf Anthony Ainsworth, der in das B2B-Geschäft des Unternehmens gewechselt ist. Löber kommt vom Pharma- und Chemiekonzern Merck, wo er zuletzt das globale Branding sowie die interne und externe Markenkommunikation leitete. In seiner neuen Position berichtet er an den Chief Operation Officer Karsten Wildberger.

 

 

Corinna Hilss kommuniziert für das Bayerische Rote Kreuz

Corinna Hilss (48) ist seit Januar Leiterin der Stabsstelle Kommunikation und Marketing beim Bayerischen Roten Kreuz in München. Die Position wurde neu geschaffen. Zuletzt war Hilss als Head of Corporate Communications beim Batteriekonzern Varta tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an Leonhard Stärk, den Landesgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes.

 

 

Lina Wölm ist Head of Communications bei Zolar

Lina Wölm (36) ist seit dem 2. Januar Head of Marketing & Communications beim Energie-Start-Up Zolar in Berlin. Die Position wurde neu geschaffen. Zuletzt hatte Wölm Marketing und Kommunikation beim Online-Marketing-Unternehmen Plista geleitet. In ihrer neuen Position berichtet sie an Alex Melzer, den Gründer und Geschäftsführer von Zolar. 

 

 

Eike Alexander Kraft übernimmt Kommunikation bei Roland Berger

Eike Alexander Kraft (37) ist seit dem 1. Januar Head of Global Marketing & Communications bei Roland Berger in München. Seine Vorgängerin Regina Körner hatte die Strategieberatung zum Jahreswechsel auf eigenen Wunsch verlassen. Kraft arbeitet seit 2017 für Roland Berger und war dort bislang Leiter des Newsrooms. In seiner neuen Position berichtet er direkt an den Chief Executive Officer Charles-Edouard Bouée.

 

 

Antje Neubauer verlässt die Deutsche Bahn

Antje Neubauer (48), Leiterin PR und Marketing bei der Deutschen Bahn, wird den Konzern im Spätsommer auf eigenen Wunsch verlassen und eine Auszeit von unbestimmter Länge nehmen. Neubauer arbeitet seit zwölf Jahren bei der Deutschen Bahn. Ihre aktuelle Position hat sie seit Januar 2017 inne. Wer ihre Nachfolge antreten wird, ist bisher noch unklar. 

 

 

Beiträge aus dem Dossier: Marketing

Veränderungen gleich abzulehnen oder auszusitzen, hält Magnus Hüttenberend für den falschen Weg. (c) TUI
Foto: TUI
Lesezeit 5 Min.
Interview

„Nehmt die Trends von morgen an!“

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation startet in die heiße Phase. Zeit für ein Gespräch mit Juryvorsitzendem Magnus Hüttenberend über die Zukunft der Kommunikation, die wachsende Bedeutung von Social-Media-Managern und das künftige Verhältnis von PR und Marketing. »weiterlesen
 
Für so manchen PR-Profi sind Anglizismen Teil der Fachsprache. (c) Thinkstock/bizvector
Foto: Thinkstock/bizvector
Lesezeit 2 Min.
Kommentar

Angeberanglizismen? Take it easy!

Zum Tag der Muttersprache forderte Gastkommentator Andreas Hock weniger Anglizismen im PR-Jargon. Das will ein Kommunikationsprofi so nicht stehen lassen. Eine Replik. »weiterlesen
 
Ist ein Inhalt nicht brauchbar, wendet sich der Nutzer ab. (c) Thinkstock/Jane_Kelly
Foto: Thinkstock/Jane_Kelly
Lesezeit 2 Min.
Studie

Markenkommunikation ohne Mehrwert nervt Nutzer

Die deutschen Verbraucher sind genervt von zu viel Text ohne brauchbarem Inhalt. Was sie sich von Marken stattdessen wünschen, hat eine aktuelle Studie herausgefunden. »weiterlesen
 
Deutsch sei zwar noch nicht vom Aussterben bedroht, sagt unser Gastautor, gutes Deutsch aber schon. (c) Thinkstock/Ekaterina Bedoeva
Foto: Thinkstock/Ekaterina Bedoeva
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

Schluss mit den Angeberanglizismen!

Unser Gastautor ist genervt von den Anglizismen im PR-Sprech. Ein Kommentar. »weiterlesen
 
Wie schaffen es Markenhersteller, den Kunden nachhaltig emotional an sich zu binden? (c) Thinkstock/helen_tosh
Foto: Thinkstock/helen_tosh
Lesezeit 5 Min.
Lesestoff

Sprich! Mich! An!

Junge Konsumenten wechseln Marken heute schneller als früher. Gleichzeitig können sie sehr loyal sein – wenn es menschelt. Simple Botschaften verfangen nicht mehr. »weiterlesen
 
Eine Studie hat herausgefunden, wie häufig Markenlogos im Social Web zu sehen sind. (c) Thinkstock/Vaniatos
Foto: Thinkstock/Vaniatos
Lesezeit 1 Min.
Studie

Marken, die auf Twitter und Instagram auffallen

User-generated Content wirkt sich auf die Sichtbarkeit einer Marke aus. Dies belegt deutlich eine Studie, die untersucht hat, welche Markenzeichen am häufigsten im Social Web auftauchen.
 
Einhörner? Out! Doch der nächste Tiermotiv-Trend steht schon in den Startlöchern. (c) Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Foto: Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Lesezeit 6 Min.
Lesestoff

Das Einhorn ist tot

Die Ära des Fabelwesens geht langsam zu Ende, das nächste Trendtier steht schon bereit. Über das Entstehen tierischer Moden und deren Einsatz im Marketing. »weiterlesen
 
Mit einem Weltrekord Schlagzeilen machen? Jaguar hat das mit einem spekakulären Stunt geschafft. (c) Nick Dimbleby
Foto: Nick Dimbleby
Lesezeit 4 Min.
Gastbeitrag

Marken, die Rekorde brechen

Gutes Storytelling lebt von inspirierenden Inhalten. Und was könnte inspirierender sein als ein Weltrekord? Über gelungene Beispiele und warum auch ein gescheiterter Versuch ein Gewinn sein kann, berichtet unsere Gastautorin. »weiterlesen
 
Der Weltverband Fifa gibt strenge Regeln vor. Wie können Kommunikatoren die Fußball-WM dennoch für sich nutzen? (c) Thinkstock/spfdigital
Foto: Thinkstock/spfdigital
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Dos and Don’ts zur Fußball-WM 2018

Am 14. Juni 2018 wird die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland angepfiffen. Werbetreibende lecken sich schon jetzt die Finger. Doch Vorsicht: Die Fifa hat den Werbemarkt rund um die WM fest im Griff. Worauf zu achten ist, wenn die eigene Kampagne oder Veranstaltung nicht in einem Rechtsstreit enden soll, erklären Alexander Karst und Michaela Koch von den Bildbeschaffern. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Marketing