Marketing

Caradonna übernimmt Kommunikation der Insel-Gruppe

André Caradonna (42) ist vom 1. September an Leiter Kommunikation und Marketing beim Krankenhausverbund Insel-Gruppe in Bern. Er folgt auf Franziska Ingold, die das Unternehmen nach zweieinhalb Jahren Ende September in die Selbständigkeit verlässt. Caradonna war bereits seit 2016 als Teamleiter Marketing bei der Insel-Gruppe tätig. In seiner neuen Position berichtet er an Uwe E. Jocham, den Direktionspräsidenten der Insel-Gruppe.

 

 

Steinke leitet Kommunikation bei der BIM

Johanna Steinke (34) ist seit dem 1. Juli Leiterin der Stabsstelle Kommunikation und Marketing bei der BIM Berliner Immobilienmanagement. Sie folgt auf Christian Breitkreutz, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. Steinke ist seit sechs Jahren bei der BIM beschäftigt und war zuletzt für die interne Kommunikation zuständig. In ihrer neuen Funktion berichtet sie direkt an die Geschäftsführung. Gleichzeitig fungiert sie als Pressesprecherin des Unternehmens.

 

 

Schwan verantwortet Kommunikation bei Trbo

Esther Schwan (29) ist seit dem 1. Juli neue Marketing- und Communications-Managerin bei Trbo, einem Münchner Technologieunternehmen. Die Position wurde neu geschaffen. Zuvor war Schwan im Bereich Kommunikation und Fundraising bei der Hilfsorganisation Humedica sowie als Junior-PR-Managerin bei der Münchner Agentur Cocodibu tätig. In ihrer neuen Funktion wird sie direkt an Kira Schirl, Director Operations bei Trbo, berichten.

 

 

Drews leitet Kommunikation bei Horn & Company

Irma Drews (38) ist seit dem 1. Juni Leiterin der Abteilung Marketing und Kommunikation bei der Unternehmensberatung Horn & Company in Düsseldorf. Zuvor war Drews unter anderem als PR Supervisor bei der Walt Disney Company und als Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Movingimage tätig. In der neu geschaffenen Position wird sie direkt an die Geschäftsführung berichten.

 

 

Brömel wechselt von IPG Automotive zu United Internet

Katharina Brömel (29), bislang Kommunikationsmanagerin Online-Marketing bei IPG Automotive, verlässt das Unternehmen und wechselt zu United Internet. Dort ist sie vom 1. Juli an als Produkt Marketing Manager im Bereich Web.de/GMX tätig. In ihrer neuen Position wird sie an Carsten Meißner, Head of Product Communications, berichten.

 

 

Auf zu neuen Ufern

Häufig liegt der Fokus auf der Erstellung von Inhalten. Dabei gerät die Frage, wie Inhalte strategisch am besten gestreut werden, in den Hintergrund. Gastautor Matthias Weber plädiert für einen neuen Ansatz: Content Dispatching.

 

Kühnel ist Kommunikationsreferentin bei der GPRA

Meike Kühnel (33) ist seit Juni Referentin für Kommunikation und Marketing bei der Gesellschaft führender PR- und Kommunikationsagenturen (GPRA) in Berlin. Sie folgt auf Andrea Schumacher, die den Verband im Februar verlassen hat. Kühnel kommt von KPRN Network, wo sie zuletzt Account Manager war. Kühnel wird künftig eng mit dem Präsidium der GPRA zusammenarbeiten. 

 

 

Bösch übernimmt Öffentlichkeitsarbeit bei Epple Druckfarben

Ramona Bösch (33) ist seit dem 1. April Ansprechpartnerin für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei Epple Druckfarben in Neusäß. Sie folgt auf den bisherigen Marketing Manager Nico Biskup und ist für alle Aktivitäten im Bereich Messe, Werbung, Neue Medien und Pressearbeit zuständig. Bösch ist seit 2016 bei Epple Druckfarben und war bislang Marketingreferentin. Sie berichtet an den Vorsitzenden des Vorstands, Gunther Gerlach. 

 

 

Diessl kommuniziert für BCG in Österreich

Laura Diessl (37) ist seit kurzem Head of Communications & Marketing Austria der Boston Consulting Group (BCG) in Wien. Sie folgt auf Katharina Sacken. Diessl war zuvor zehn Jahre für L'Oréal tätig. Bei der Boston Consulting Group berichtet sie an die Director Communications Germany & Austria, Birgit Dengel.

 

 

Warum die PR Content Marketing braucht

Es gibt sie, die Gründe für eine vertriebsunterstützende Content-Strategie. Auch in der Unternehmenskommunikation kann sie sinnvoll sein, meint unser Gastautor.

 

Beiträge aus dem Dossier: Marketing

Nicht nur die Erstellung von Inhalten sollte strategisch ausgerichtet sein, sondern auch deren Verteilung. (c) Getty Images/Tiden
Foto: Getty Images/Tiden
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Auf zu neuen Ufern

Häufig liegt der Fokus auf der Erstellung von Inhalten. Dabei gerät die Frage, wie Inhalte strategisch am besten gestreut werden, in den Hintergrund. Gastautor Matthias Weber plädiert für einen neuen Ansatz: Content Dispatching. »weiterlesen
 
Content ist King - das hat auch das Marketing verstanden. Doch was nützt Content Marketing der PR? (c) Thinkstock/zakokor
Foto: Thinkstock/zakokor
Lesezeit 4 Min.
Gastbeitrag

Warum die PR Content Marketing braucht

Es gibt sie, die Gründe für eine vertriebsunterstützende Content-Strategie. Auch in der Unternehmenskommunikation kann sie sinnvoll sein, meint unser Gastautor. »weiterlesen
 
Veränderungen gleich abzulehnen oder auszusitzen, hält Magnus Hüttenberend für den falschen Weg. (c) TUI
Foto: TUI
Lesezeit 5 Min.
Interview

„Nehmt die Trends von morgen an!“

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation startet in die heiße Phase. Zeit für ein Gespräch mit Juryvorsitzendem Magnus Hüttenberend über die Zukunft der Kommunikation, die wachsende Bedeutung von Social-Media-Managern und das künftige Verhältnis von PR und Marketing. »weiterlesen
 
Für so manchen PR-Profi sind Anglizismen Teil der Fachsprache. (c) Thinkstock/bizvector
Foto: Thinkstock/bizvector
Lesezeit 2 Min.
Kommentar

Angeberanglizismen? Take it easy!

Zum Tag der Muttersprache forderte Gastkommentator Andreas Hock weniger Anglizismen im PR-Jargon. Das will ein Kommunikationsprofi so nicht stehen lassen. Eine Replik. »weiterlesen
 
Ist ein Inhalt nicht brauchbar, wendet sich der Nutzer ab. (c) Thinkstock/Jane_Kelly
Foto: Thinkstock/Jane_Kelly
Lesezeit 2 Min.
Studie

Markenkommunikation ohne Mehrwert nervt Nutzer

Die deutschen Verbraucher sind genervt von zu viel Text ohne brauchbarem Inhalt. Was sie sich von Marken stattdessen wünschen, hat eine aktuelle Studie herausgefunden. »weiterlesen
 
Deutsch sei zwar noch nicht vom Aussterben bedroht, sagt unser Gastautor, gutes Deutsch aber schon. (c) Thinkstock/Ekaterina Bedoeva
Foto: Thinkstock/Ekaterina Bedoeva
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

Schluss mit den Angeberanglizismen!

Unser Gastautor ist genervt von den Anglizismen im PR-Sprech. Ein Kommentar. »weiterlesen
 
Wie schaffen es Markenhersteller, den Kunden nachhaltig emotional an sich zu binden? (c) Thinkstock/helen_tosh
Foto: Thinkstock/helen_tosh
Lesezeit 5 Min.
Lesestoff

Sprich! Mich! An!

Junge Konsumenten wechseln Marken heute schneller als früher. Gleichzeitig können sie sehr loyal sein – wenn es menschelt. Simple Botschaften verfangen nicht mehr. »weiterlesen
 
Eine Studie hat herausgefunden, wie häufig Markenlogos im Social Web zu sehen sind. (c) Thinkstock/Vaniatos
Foto: Thinkstock/Vaniatos
Lesezeit 1 Min.
Studie

Marken, die auf Twitter und Instagram auffallen

User-generated Content wirkt sich auf die Sichtbarkeit einer Marke aus. Dies belegt deutlich eine Studie, die untersucht hat, welche Markenzeichen am häufigsten im Social Web auftauchen.
 
Einhörner? Out! Doch der nächste Tiermotiv-Trend steht schon in den Startlöchern. (c) Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Foto: Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Lesezeit 6 Min.
Lesestoff

Das Einhorn ist tot

Die Ära des Fabelwesens geht langsam zu Ende, das nächste Trendtier steht schon bereit. Über das Entstehen tierischer Moden und deren Einsatz im Marketing. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Marketing