Livestreaming

Rechtliche Fallstricke beim Livestreaming

Bewegte Livebilder finden immer häufiger Einsatz in der Onlinekommunikation, nicht zuletzt, weil sie leicht gemacht sind. Doch es gilt einige rechtliche Fragen zu klären. Worauf zu achten ist, erklären die Bildbeschaffer.  

 

Acht Tipps, wie ein Livestream zum Erfolg wird

Für den Kommunikationsmix können Liveübertragungen auf Social Media wertvoll sein. Wie sie gelingen und warum Sie sich von dem Prinzip „kostet nix“ verabschieden sollten.

 

Das Snapchat-Prinzip erkennen und nutzen

Viele Unternehmen – das gilt vor allem für KMU und NGOs – verfügen nicht über die nötigen Budgets, um auf Snapchat und Co. aktiv mitzumischen. Doch es gibt eine gute Nachricht: Das müssen sie auch gar nicht. Viel wichtiger als Snapchat und Livestreaming ist das Prinzip, das hinter dem aktuellen Hype steht.

 

Beiträge aus dem Dossier: Livestreaming

Mindestens vier Fragen gilt es zu stellen, bevor live gestreamt werden kann. (c) Getty Images/manaemedia
Foto: Getty Images/manaemedia
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Rechtliche Fallstricke beim Livestreaming

Bewegte Livebilder finden immer häufiger Einsatz in der Onlinekommunikation, nicht zuletzt, weil sie leicht gemacht sind. Doch es gilt einige rechtliche Fragen zu klären. Worauf zu achten ist, erklären die Bildbeschaffer.   »weiterlesen
 
Für eine erfolgreiche Liveübertragung bedarf es inhaltlicher Vorbereitung, etwas technischen Verständnisses und einer integrativen Kommunikation über alle relevanten Kanäle.(c) Thinkstock/kicia_papuga
Foto: Thinkstock/kicia_papuga
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Acht Tipps, wie ein Livestream zum Erfolg wird

Für den Kommunikationsmix können Liveübertragungen auf Social Media wertvoll sein. Wie sie gelingen und warum Sie sich von dem Prinzip „kostet nix“ verabschieden sollten. »weiterlesen
 
Keine Angst vor Snapchat und Co.! (c) Thinkstock/tanuha2001
Foto: Thinkstock/tanuha2001
Lesezeit 4 Min.
Kolumne

Das Snapchat-Prinzip erkennen und nutzen

Viele Unternehmen – das gilt vor allem für KMU und NGOs – verfügen nicht über die nötigen Budgets, um auf Snapchat und Co. aktiv mitzumischen. Doch es gibt eine gute Nachricht: Das müssen sie auch gar nicht. Viel wichtiger als Snapchat und Livestreaming ist das Prinzip, das hinter dem aktuellen Hype steht. »weiterlesen