Investor Relations

Christoph Beumelburg kommuniziert für Heidelberg Cement

Christoph Beumelburg (51) ist seit dem 11. Juni Leiter Unternehmenskommunikation & Investor Relations beim Baustoffkonzern Heidelberg Cement. Er folgt auf Andreas Schaller, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat, um sich anderen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Baumelburg kommt von Schaeffler, wo er zuletzt Kommunikation, Marketing und Investor Relations verantwortete. In seiner neuen Position berichtet er an Bernd Scheifele, den Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens.

 

Sarah Fakih leitet Corporate Communications bei Morphosys

Sarah Fakih ist seit dem 1. April Leiterin Corporate Communications und Investor Relations beim Biotechnologieunternehmen Morphosys mit Sitz in Planegg. Sie folgt auf Anke Linnartz, die nun Lehrbeauftragte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg ist.  Zuletzt war Fakih als Director Global Investor Relations bei Qiagen tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an den Finanzvorstand Jens Holstein.

 

Michael Schickling leitet Kommunikation bei SAF-Holland

Michael Schickling (56) ist seit dem 1. März Head of Investor Relations and Corporate Communications sowie Unternehmenssprecher beim Nutzfahrzeug-Zulieferer SAF-Holland mit Sitz in Bessenbach. Er folgt auf Stephan Haas, der nun Leiter Kommunikation und Information bei Wacker Chemie ist. Schickling war zuvor bei der SHW in Aalen tätig. In seiner neuen Position berichtet er direkt an den Finanzvorstand Matthias Heiden.

 

 

Gespräche und E-Mails statt Cloud und Intranet

Eine Studie der Universität Leipzig zeigt: Technologien wie Cloud-Dienste oder Social Intranets spielen kaum eine Rolle, wenn börsennotierte Firmen ihre Finanzkommunikation abstimmen.

 

Lutz Kiesewetter mit erweiterten Aufgaben bei der DFV

Lutz Kiesewetter (26), Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation bei der DFV Deutsche Familienversicherung, verantwortet seit dem 1. Januar zusätzlich den Bereich Investor Relations. Die Abteilung wurde im Zuge des Börsengangs neu geschaffen. Kiesewetter verantwortet damit die Öffentlichkeits- und Finanzmarkt-Kommunikation des Versicherungsunternehmens. Er berichtet an den Gründer und Chief Executive Officer Stefan M. Knoll. 

 

 

Investor Relations vernachlässigen Digitalisierung

Wie digital sind die deutschen Investor Relations? Eine kürzlich veröffentlichte Studie liefert Einblicke.

 

Lenz steigt bei Gigaset auf

Sina Lenz (27), bislang Referentin Corporate Communications & Investor Relations bei Gigaset, ist seit dem 1. Mai als Managerin Corporate Communications & Investor Relations für das Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in München tätig. In der neu geschaffenen Position ist sie vorrangig für die Produktkommunikation und den Dialog mit der Öffentlichkeit verantwortlich. Sie berichtet auch weiterhin an Raphael Dörr, Senior Vice President Corporate Communications & Investor Relations bei Gigaset.

 

 

Güssgen verantwortet Kommunikation bei Schaltbau

Wolfgang Güssgen (47) ist seit Januar Leiter Investor Relations & Corporate Communications bei Schaltbau in München. Er folgt auf Christian Schunck, der das Verkehrstechnikunternehmen verlassen hat. Güssgen wechselt aus vergleichbarer Position vom Biotechnologieunternehmen 4SC. Bei Schaltbau berichtet er an den Chief Executive Officer Bertram Stausberg.

 

 

Knitter ist Kommunikationsleiter beim Rhön-Klinikum

Kai Knitter (47) ist seit dem 1. September Leiter des Konzernbereichs Unternehmenskommunikation und Investor Relations beim Rhön-Klinikum mit Sitz in Bad Neustadt an der Saale. Er folgt auf Achim Struchholz. Zuletzt war Knitter bei der Homag Group tätig, wo er als Director Unternehmenskommunikation & Investor Relations unter anderem die Konzernpressestelle und die Finanzkommunikation verantwortete. Beim Rhön-Klinikum berichtet er an den Vorstandsvorsitzenden Stephan Holzinger.

 

 

Beyersdorfer wechselt zur Baader Bank

Katharina Beyersdorfer (32) ist seit dem 1. April Senior Manager Group Communications bei der Baader Bank in Unterschleißheim. Sie steuert dort den Bereich Kommunikation und Investor Relations. Ihre Vorgängerin Susanne Stickler ist intern auf die Position des Business Managers Legal & Corporate Finance Execution gewechselt. Beyersdorfer war zuletzt Senior Manager Stakeholder Relations & Strategie beim Deutschen Investor Relations Verband.

 

Beiträge aus dem Dossier: Investor Relations

Finanzkommunikation wird noch immer hauptsächlich über Gespräche, E-Mails und Telefonate abgestimmt. (c) Getty Images / HT-Pix
Foto: Getty Images / HT-Pix
Lesezeit 1 Min.
Studie

Gespräche und E-Mails statt Cloud und Intranet

Eine Studie der Universität Leipzig zeigt: Technologien wie Cloud-Dienste oder Social Intranets spielen kaum eine Rolle, wenn börsennotierte Firmen ihre Finanzkommunikation abstimmen. »weiterlesen
 
Investor Relations vernachlässigen Digitalisierung. (c) Getty Images/ipopba
Foto: Getty Images/ipopba
Lesezeit 1 Min.
Studie

Investor Relations vernachlässigen Digitalisierung

Wie digital sind die deutschen Investor Relations? Eine kürzlich veröffentlichte Studie liefert Einblicke. »weiterlesen
 
Lob und Kritik für die Kommunikation in der Schlecker-Insolvenz. Foto: Moritz Vennemann
Lesezeit 4 Min.
Analyse

Ladenschluss

Seit Anfang des Jahres wehrte sich die insolvente ­Drogeriemarktkette Schlecker gegen das endgültige Aus. ­ Für die begleitende Kommunikationsarbeit erntete der Insolvenzverwalter Lob. Doch nach dem Beschluss zur Abwicklung übte auch Geiwitz Kritik. »weiterlesen
von
 
Die Netzbetreiber sind mit ihrer Kommunikation auf der Suche nach Akzeptanz für den Netzausbau. Foto: Farvatar/Dreamstime.com
Lesezeit 6 Min.
Analyse

Akzeptanz steht im Mittelpunkt

Der Ausbau des Stromnetzes gilt als das Nadelöhr der Energiewende. Während sich die vier Übertragungsnetzbetreiber entlang der Stromtrassen um die Akzeptanz der Bürger bemühen, zoffen sich Bund und Länder um die Kompetenzen. »weiterlesen
von
 

personalwechsel aus dem Dossier: Investor Relations