Interne Kommunikation

Von Meetings und Mails bis Intranet und Schwarzes Brett – alles über die Kommunikation nach innen

Bild: 

Hajar Kayali leitet Unternehmenskommunikation bei Nissan

Hajar Kayali (29) ist seit dem 1. November Leiterin der Unternehmens- sowie der internen Kommunikation beim Autobauer Nissan in Deutschland. Sie folgt auf Romy Kreß, die in die Unternehmenskommunikation von Volvo Car Germany gewechselt ist. Zuletzt war Kayali bei als Pressesprecherin für die Marke DS Automobiles bei der Groupe PSA tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an Alexander Sellei, Manager Kommunikation in Deutschland.

 

„Mut haben, neue Wege auszuprobieren“

Uniq, unter anderem Dachmarke des Reiseportals Urlaubsguru, entwickelte sich in kurzer Zeit vom Start-up zum mittelgroßen Konzern. Welche Herausforderungen boten sich im Rahmen dieser rasanten Entwicklung für die interne Kommunikation?

 

Tesla-Chef Musk verkündet Abschied von Twitter

Elon Musk verkündet seinen Abschied von Twitter, weil er sich „über den Nutzen der Plattform nicht sicher“ ist. Seine Tweets hatten ihm in der Vergangenheit immer wieder Ärger eingebracht.

 

Doris Ladewig ist Unternehmenssprecherin der Hello Bank

Doris Ladewig (54) ist seit Kurzem neue Unternehmenssprecherin der Hello Bank mit Sitz in Salzburg. Zuletzt war sie als Communications Officer bei der Universität Wien tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an Valerie Heller, Head of Marketing, und Robert Ulm, Chief Executive Officer.

 

Fünf Schritte zum digitalen Arbeitsplatz

Um den digitalen Arbeitsplatz mit Leben zu füllen, braucht die Unternehmenskommunikation Unterstützung. Wie diese aussehen kann, weiß unser Gastautor.

 

Patrick Kullmann kommuniziert für die Universität Mannheim

Patrick Kullmann (38) ist seit Kurzem Projektleiter Intranet und Content Management bei der Universität Mannheim. Die Position wurde neu geschaffen. Zuvor war Kullmann vier Jahre lang am Klinikum Ludwigshafen tätig, wo er vor allem für die interne Kommunikation zuständig war. In seiner neuen Position berichtet er an den Marketingleiter Markus Lojen.

 

So begegnen Sie Widerständen bei Veränderungen

Veränderungen führen bei Mitarbeitern oft zu Ängsten, mit denen sich alle Beteiligten auseinandersetzen sollten. Erst wenn diese überwunden sind, können sie sich auf die positiven Effekte der Situation einlassen. Wie man das am besten angeht, weiß unsere Kolumnistin.

 

Was gilt es bei Mitarbeiter-Apps zu beachten?

Mitarbeiter-Apps sind bei Unternehmen inzwischen ein etablierter Kanal, um die Angestellten zu erreichen. Damit Mitarbeiter eine App nutzen, braucht es kreativen Content.

 

So gelingt angstfreie Mitarbeiterkommunikation

Streben Unternehmen Veränderungen an, reagieren Mitarbeiter häufig kritisch und ablehnend, mitunter sogar protestierend. Über Möglichkeiten der angstfreien Mitarbeiterkommunikation.

 

Fünf Tipps, wie Sie Silos abbauen

Damit Sie am Puls der Zeit bleiben, müssen Abteilungen in Unternehmen vernetzter arbeiten. Das hehre Vorhaben scheitert jedoch oft an Abschottung, mangelnden Absprachen und fehlenden Schnittstellen. Schluss damit!

 

Beiträge aus dem Dossier: Interne Kommunikation

Wächst ein Unternehmen rasant, muss die interne Kommunikation Mut beweisen, meint Annika Hunkemöller von Uniq. (c) Uniq
Foto: Uniq
Interview

„Mut haben, neue Wege auszuprobieren“

Uniq, unter anderem Dachmarke des Reiseportals Urlaubsguru, entwickelte sich in kurzer Zeit vom Start-up zum mittelgroßen Konzern. Welche Herausforderungen boten sich im Rahmen dieser rasanten Entwicklung für die interne Kommunikation? »weiterlesen
 
Elon Musk verabschiedet sich von Twitter (c) Daniel Oberhaus [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]
Foto:Daniel Oberhaus [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]
Meldung

Tesla-Chef Musk verkündet Abschied von Twitter

Elon Musk verkündet seinen Abschied von Twitter, weil er sich „über den Nutzen der Plattform nicht sicher“ ist. Seine Tweets hatten ihm in der Vergangenheit immer wieder Ärger eingebracht. »weiterlesen
 
Um den digitalen Arbeitsplatz mit Leben zu füllen, braucht die Unternehmenskommunikation Unterstützung. (c) Getty Images / golubovy
Foto: Getty Images / golubovy
Gastbeitrag

Fünf Schritte zum digitalen Arbeitsplatz

Um den digitalen Arbeitsplatz mit Leben zu füllen, braucht die Unternehmenskommunikation Unterstützung. Wie diese aussehen kann, weiß unser Gastautor. »weiterlesen
 
Veränderungen lösen bei Mitarbeitern Ängste aus – und führen sie emotional in eine Sackgasse. (c) Getty Images / proud_natalia
Foto: Getty Images / proud_natalia
Kolumne

So begegnen Sie Widerständen bei Veränderungen

Veränderungen führen bei Mitarbeitern oft zu Ängsten, mit denen sich alle Beteiligten auseinandersetzen sollten. Erst wenn diese überwunden sind, können sie sich auf die positiven Effekte der Situation einlassen. Wie man das am besten angeht, weiß unsere Kolumnistin. »weiterlesen
 
Mitarbeiter-Apps brauchen kreativen Content. (c) Getty Images / apichon_tee
Foto: Getty Images / apichon_tee
Gastbeitrag

Was gilt es bei Mitarbeiter-Apps zu beachten?

Mitarbeiter-Apps sind bei Unternehmen inzwischen ein etablierter Kanal, um die Angestellten zu erreichen. Damit Mitarbeiter eine App nutzen, braucht es kreativen Content. »weiterlesen
 
So gelingt angstfreie Mitarbeiterkommunikation. (c) Getty Images / SIphotography
Foto: Getty Images / SIphotography
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

So gelingt angstfreie Mitarbeiterkommunikation

Streben Unternehmen Veränderungen an, reagieren Mitarbeiter häufig kritisch und ablehnend, mitunter sogar protestierend. Über Möglichkeiten der angstfreien Mitarbeiterkommunikation. »weiterlesen
 
Abteilungen in Unternehmen müssen vernetzter arbeiten. Da hilft nur: Silos abbauen. (c) Getty Images / Kim Grosz
Silos abbauen. (c) Getty Images / Kim Grosz
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Fünf Tipps, wie Sie Silos abbauen

Damit Sie am Puls der Zeit bleiben, müssen Abteilungen in Unternehmen vernetzter arbeiten. Das hehre Vorhaben scheitert jedoch oft an Abschottung, mangelnden Absprachen und fehlenden Schnittstellen. Schluss damit! »weiterlesen
 
Der DJV hat ein Problem mit seiner PR./ DJV-Logo: (c) DJV
DJV-Logo: DJV
Bericht

Journalistenverband DJV hat ein großes PR-Problem

Der DJV hat Nachholbedarf bei interner und externer Kommunikation. Das zeigt nicht nur der Fall Rezo. »weiterlesen
 
Unternehmen sollten wissen, wofür sie stehen. (c) Getty Images / 3D_generator
Foto: Getty Images / 3D_generator
Lesezeit 2 Min.
Kolumne

Ohne Sinn bleibt nur Unsinn

Der Begriff „Purpose" wird vielerorts bereits als Buzzword verschrien. Künftig wird das Thema jedoch eher noch an Bedeutung gewinnen. Unternehmen sollten sich also klar darüber werden, welche Werte sie vertreten. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Interne Kommunikation