Interne Kommunikation

Von Meetings und Mails bis Intranet und Schwarzes Brett – alles über die Kommunikation nach innen

Bild: 

Kommunikationsplanung in Unternehmen: Tschüss, Excel!

Unternehmenskommunikation muss gut geplant werden. Oft erfolgt Kommunikationsplanung mit Excel. Das ist umständlich, aufwendig - und geht auch anders.

 

Ingo Notthoff leitet Kommunikation der Aktion Mensch

Ingo Notthoff (47) ist seit dem 1. Januar Leiter der Kommunikation bei Aktion Mensch in Bonn. Als Mitglied der Geschäftsleitung verantwortet er dort die interne und externe Kommunikation. Er folgt auf Sascha Decker, der nun Leiter Förderung bei Aktion Mensch ist. Zuvor hatte Notthoff beim Digitaldienstleister T-Systems Multimedia Solutions den Bereich Marketing geleitet. 

 

 

Erwartungen an Unternehmenskommunikation steigen

Edelmans neue Vertrauensstudie zeigt: Deutsche sind auch 2019 eher misstrauisch, bleiben pessimistisch und stellen hohe Anforderungen an Unternehmen.

 

„Vieles hängt von den Führungskräften ab“

Informeller Austausch an sich ist in Ordnung. Wird er aber von Gerüchten dominiert oder kippt die Stimmung ins Negative, ist Handeln gefordert.

 

Was bleibt, was kommt

Es wird in der internen Kommunikation wieder mehr menscheln, ist sich Kerstin Feddersen sicher. Was 2019 außerdem wichtig werden wird, beschreibt sie in der ersten Folge unserer „Echolot“-Kolumne in diesem Jahr.  

 

Sind Dresscodes noch zeitgemäß?

Kleider machen Leute – und prägen den Stil und Auftritt eines Unternehmens. Viele Firmen legen Wert darauf, dass Mitarbeiter sich an Dresscodes halten oder gar einheitliche Uniformen tragen. Aber ist standardisierte Berufskleidung in einer individualisierten Arbeitswelt noch zeitgemäß?

 

In English, please

Um Kommunikation über Ländergrenzen hinweg zu vereinfachen und um für internationale Mitarbeiter attraktiv zu sein, führen manche deutsche Unternehmen Englisch als Unternehmenssprache ein. Wer dabei jedoch nicht klug vorgeht, beschwört Probleme herauf.

 

Entschleunigt die interne Kommunikation!

Statt Vollgas lieber einen Gang zurück: Das ist die Devise unseres Gastautors für die interne Kommunikation. Ein Kommentar. 

 

Beiträge aus dem Dossier: Interne Kommunikation

Diese Medien gewannen einen „EWA Award“ 2018. (c) IIK/Kämpfer
Foto: IIK/Kämper.
Lesezeit 1 Min.
Meldung

EWA Award 2018: Mitarbeitermagazine ausgezeichnet

In Hamburg sind die besten internen Medien gekürt worden. »weiterlesen
 
Bei Change-Prozessen hat die interne Kommunikation noch Nachholbedarf. (c) Getty Images/ipopba
Foto: Getty Images/ipopba
Lesezeit 1 Min.
Studie

Unternehmen müssen Wandel besser kommunizieren

Eine Studie zeigt: Die meisten Arbeitnehmer sind von Transformation betroffen. Doch sie wissen oft zu wenig darüber. »weiterlesen
 
Moderne Kommunikationsplanung vernetzt und orchestriert alle Teams der Kommunikationsabteilung. (c) Getty Images/anyaberkut
Foto: Getty Images/anyaberkut
Lesezeit 4 Min.
Ratgeber

Kommunikationsplanung in Unternehmen: Tschüss, Excel!

Unternehmenskommunikation muss gut geplant werden. Oft erfolgt Kommunikationsplanung mit Excel. Das ist umständlich, aufwendig - und geht auch anders. »weiterlesen
 
Insbesondere die Anforderungen an die CEO-Kommunikation steigen, wie eine Studie zeigt. (c) Getty Images/Pinkypills
Foto: Getty Images/Pinkypills
Lesezeit 2 Min.
Studie

Erwartungen an Unternehmenskommunikation steigen

Edelmans neue Vertrauensstudie zeigt: Deutsche sind auch 2019 eher misstrauisch, bleiben pessimistisch und stellen hohe Anforderungen an Unternehmen. »weiterlesen
 
Vorgesetzte wirken nicht nur als Vorbilder, sie müssen auch eingreifen, wenn die Stimmung kippt. (c) Getty Images/Allusioni
Foto: Getty Images/Allusioni
Lesezeit 5 Min.
Lesestoff

„Vieles hängt von den Führungskräften ab“

Informeller Austausch an sich ist in Ordnung. Wird er aber von Gerüchten dominiert oder kippt die Stimmung ins Negative, ist Handeln gefordert. »weiterlesen
 
In Zeiten von demokratischem Führungsverständnis und neuen Formen des Zusammenarbeitens ist die interne Kommunikation Lieferant für Hintergründe. (c) Getty Images/Sportactive
Foto: Getty Images/Sportactive
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Was bleibt, was kommt

Es wird in der internen Kommunikation wieder mehr menscheln, ist sich Kerstin Feddersen sicher. Was 2019 außerdem wichtig werden wird, beschreibt sie in der ersten Folge unserer „Echolot“-Kolumne in diesem Jahr.   »weiterlesen
 
Kleider machen nicht nur Leute, sie prägen auch das Bild von Konzernen. (c) Getty Images/YakobchukOlena
Foto: Getty Images/YakobchukOlena
Lesezeit 5 Min.
Lesestoff

Sind Dresscodes noch zeitgemäß?

Kleider machen Leute – und prägen den Stil und Auftritt eines Unternehmens. Viele Firmen legen Wert darauf, dass Mitarbeiter sich an Dresscodes halten oder gar einheitliche Uniformen tragen. Aber ist standardisierte Berufskleidung in einer individualisierten Arbeitswelt noch zeitgemäß? »weiterlesen
 
Hello, hello – wenn Unternehmen ihre Unternehmenssprache ändern, sollten sie behutsam vorgehen. (c) Getty Images/Rixipix
Foto: Getty Images/Rixipix
Lesezeit 5 Min.
Lesestoff

In English, please

Um Kommunikation über Ländergrenzen hinweg zu vereinfachen und um für internationale Mitarbeiter attraktiv zu sein, führen manche deutsche Unternehmen Englisch als Unternehmenssprache ein. Wer dabei jedoch nicht klug vorgeht, beschwört Probleme herauf. »weiterlesen
 
Statt Vollgas lieber einen Gang zurückschalten – das heißt, auch mal mit den Kollegen einen gemütlichen Kaffee zu trinken. (c) Getty Images/rawintanpin
Foto: Getty Images/rawintanpin
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

Entschleunigt die interne Kommunikation!

Statt Vollgas lieber einen Gang zurück: Das ist die Devise unseres Gastautors für die interne Kommunikation. Ein Kommentar.  »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Interne Kommunikation