Interne Kommunikation

Von Meetings und Mails bis Intranet und Schwarzes Brett – alles über die Kommunikation nach innen

Bild: 

Entschleunigt die interne Kommunikation!

Statt Vollgas lieber einen Gang zurück: Das ist die Devise unseres Gastautors für die interne Kommunikation. Ein Kommentar. 

 

Buzzword-Bingo im Büro

Versehentlich hat uns eine interne E-Mail aus der Kommunikationsabteilung erreicht. Jetzt spielen wir Buzzword-Bingo. Unsere sprecherspitze.

 

Erst der Sinn, dann das Vergnügen

Flache Hierarchien, gute Work-Life-Balance, mehr Freiraum für Eigenverantwortung und Kreativität – all das verspricht das Konzept des New Work. Doch mit einem Kaffeevollautomaten und einer bunten Sitzecke im Büro ist es nicht getan, wie Expertin Andrea Montua in der neuen „Echolot“-Folge erklärt.

 

Digital Signage – eine Alternative zum Intranet?

Mithilfe vernetzter Bildschirme erreicht die interne Kommunikation selbst Intranet-Muffel. Für welche Unternehmen das sogenannte Digital Signage geeignet ist und was es bei der Einführung zu beachten gibt, erklärt unser Gastautor.

 

Pressestellen im Großraumwahn

Kurze Abstimmungswege, erleichterte Informationsflüsse – moderne Großraumbüros sollen Kommunikation effizienter machen. Doch in einer Callcenter-Atmosphäre zu arbeiten, heißt auch, Vertraulichkeit aufzugeben. Und am Ende, so meint unser Kolumnist, hält die offene Kommunikation nicht das, was sie verspricht.

 

Daller in neuer Position bei Frauscher

Stefan Daller (31) ist seit dem 1. September zuständig für die interne Kommunikation bei Frauscher Sensortechnik. Die Stelle wurde neu geschaffen. Daller ist bereits seit 2015 für das Unternehmen tätig und verantwortete zuvor das Online Marketing. In seiner neuen Position berichtet er an den Chief Marketing Officer Christian Pucher.

 

 

Wie effektiv sind Brandbriefe?

Ob Deutsche Bahn, Continental oder Bilfinger: In Krisenzeiten verfassen Vorstände gelegentlich Brandbriefe an ihre Führungskräfte oder die Mitarbeiter. Obwohl – oder gerade weil – solche gedruckten Ruck-Reden an die Öffentlichkeit gelangen, werden sie als geeignetes Mittel der Krisenkommunikation angesehen. Zu Recht?

 

Vom Begleiter zum Wegbereiter

Agiles Arbeiten – das klingt nach Start-up und Digitalschmiede. Doch auch etablierte Unternehmen entwickeln klassische Strukturen weiter. Für die Unternehmenskommunikation des Energieanbieters Yello bedeutete das: ein Stück der Kommunikationshoheit abzugeben. Wie es gelang, erklärt Kommunikationsmanagerin Daniela Leitinger.

 

Das Wir-Gefühl von innen nach außen tragen

Mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation wurden herausragende Projekte und Kampagnen ausgezeichnet. In dieser Serie stellen Preisträger verschiedener Kategorien ihre Konzepte vor. Die Johannesbad-Gruppe überzeugte mit einem stimmigen Wir-Gefühl.

 

Beiträge aus dem Dossier: Interne Kommunikation

Statt Vollgas lieber einen Gang zurückschalten – das heißt, auch mal mit den Kollegen einen gemütlichen Kaffee zu trinken. (c) Getty Images/rawintanpin
Foto: Getty Images/rawintanpin
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

Entschleunigt die interne Kommunikation!

Statt Vollgas lieber einen Gang zurück: Das ist die Devise unseres Gastautors für die interne Kommunikation. Ein Kommentar.  »weiterlesen
 
KPIs, Commitment, Hands-on – im Büroalltag wimmelt es von scheinbar inhaltsleeren Begriffen. (c) Getty Images/FoxysGraphic
Foto: Getty Images/FoxysGraphic
Lesezeit 1 Min.
Glosse

Buzzword-Bingo im Büro

Versehentlich hat uns eine interne E-Mail aus der Kommunikationsabteilung erreicht. Jetzt spielen wir Buzzword-Bingo. Unsere sprecherspitze. »weiterlesen
 
New Work verspricht mehr Freiräume für Kreativität – aber mit bunten Sitzecken allein ist es nicht getan. (c) Getty Images/XiXinXing
Foto: Getty Images/XiXinXing
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

Erst der Sinn, dann das Vergnügen

Flache Hierarchien, gute Work-Life-Balance, mehr Freiraum für Eigenverantwortung und Kreativität – all das verspricht das Konzept des New Work. Doch mit einem Kaffeevollautomaten und einer bunten Sitzecke im Büro ist es nicht getan, wie Expertin Andrea Montua in der neuen „Echolot“-Folge erklärt. »weiterlesen
 
Vernetzte Screens statt Schwarzes Brett: Was bringt Digital Signage für die interne Kommunikation? (c) Getty Images/skyNext
Foto: Getty Images/skyNext
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Digital Signage – eine Alternative zum Intranet?

Mithilfe vernetzter Bildschirme erreicht die interne Kommunikation selbst Intranet-Muffel. Für welche Unternehmen das sogenannte Digital Signage geeignet ist und was es bei der Einführung zu beachten gibt, erklärt unser Gastautor. »weiterlesen
 
Das Open-Space-Konzept erobert die Pressestellen. Aber hält es, was es verspricht? (c) Getty Images/iwat1929
Foto: Getty Images/iwat1929
Lesezeit 2 Min.
Kolumne

Pressestellen im Großraumwahn

Kurze Abstimmungswege, erleichterte Informationsflüsse – moderne Großraumbüros sollen Kommunikation effizienter machen. Doch in einer Callcenter-Atmosphäre zu arbeiten, heißt auch, Vertraulichkeit aufzugeben. Und am Ende, so meint unser Kolumnist, hält die offene Kommunikation nicht das, was sie verspricht. »weiterlesen
 
Die Gewinner des Corporate Culture Award. (c) Andreas Henn
Foto: Andreas Henn
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Corporate Culture Award erstmals vergeben

In Frankfurt am Main wurden Firmen für ihre vorbildliche Unternehmenskultur gewürdigt. »weiterlesen
 
Wenn Vorstände Klartext reden, kommt das nicht immer gut an. (c) Getty Images/Tom Kelley Archive
Foto: Getty Images/Tom Kelley Archive
Lesezeit 5 Min.
Lesestoff

Wie effektiv sind Brandbriefe?

Ob Deutsche Bahn, Continental oder Bilfinger: In Krisenzeiten verfassen Vorstände gelegentlich Brandbriefe an ihre Führungskräfte oder die Mitarbeiter. Obwohl – oder gerade weil – solche gedruckten Ruck-Reden an die Öffentlichkeit gelangen, werden sie als geeignetes Mittel der Krisenkommunikation angesehen. Zu Recht? »weiterlesen
 
Die Unternehmenskommunikation von Yello sieht sich heute häufiger als Beraterin und Kommunikationsbeschleunigerin. (c) Getty Images/Paul Bradbury
Foto: Getty Images/Paul Bradbury
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Vom Begleiter zum Wegbereiter

Agiles Arbeiten – das klingt nach Start-up und Digitalschmiede. Doch auch etablierte Unternehmen entwickeln klassische Strukturen weiter. Für die Unternehmenskommunikation des Energieanbieters Yello bedeutete das: ein Stück der Kommunikationshoheit abzugeben. Wie es gelang, erklärt Kommunikationsmanagerin Daniela Leitinger. »weiterlesen
 
Mit einem Mix aus internen und externen Kommunikationsmaßnahmen stärkte die Johannesbad-Gruppe das Gemeinschaftsgefühl des Familienunternehmens in den Mittelpunkt. (c) Getty Images/momnoi
Foto: Getty Images/momnoi
Lesezeit 3 Min.
Fragebogen

Das Wir-Gefühl von innen nach außen tragen

Mit dem Deutschen Preis für Onlinekommunikation wurden herausragende Projekte und Kampagnen ausgezeichnet. In dieser Serie stellen Preisträger verschiedener Kategorien ihre Konzepte vor. Die Johannesbad-Gruppe überzeugte mit einem stimmigen Wir-Gefühl. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Interne Kommunikation