Haltung

Nicht ohne Neonazi: MDR sagt Diskussionsrunde ab

Keine Selbstkritik: Der MDR bedauert Absagen einer Diskussion, zu der er einen Rechtsextremisten eingeladen hatte.

 

Ogilvy arbeitet weiter für Trumps Grenzbehörde

Mit Internierungslagern an der US-Grenze habe die Agentur nichts zu tun. Proteste von Beschäftigten seien verständlich, die Zusammenarbeit werde aber fortgesetzt.

 

Bosch sendet starkes Signal: ab 2020 klimaneutral

Als erster Industriekonzern der Welt will Bosch bereits ab 2020 klimaneutral wirtschaften.

 

Die Gewinner des PR-April 2019

Besonders erfolgreich verlief der PR-April unter anderem für einen Autokonzern, Studien, viele Nominierte und manchmal übersehenen Musikstar, der auch im Internet unglaublich erfolgreich ist.

 

Schulschwänzer-Bußgeld: GLS-Bank startet Kampagne

Theoretisch bis zu 1.000 Euro Bußgeld drohen Fridays-for-Future-Schülern fürs Fehlen beim Unterricht. Die ökologisch orientierte GLS-Bank sammelt Spenden.
 

 

Yad Vashem: 5 deutsche Firmen spenden je 1 Million

Die Millionenspende der deutschen Unternehmen soll die Erweiterung der Holocaust-Gedenkstätte unterstützen.

 

Die Gewinner des PR-März 2019

Starke Gesten, starke Auftritte, eine Kampagne, eine andere Kampagne und ein Preis bestimmten die PR-Gewinner im März. Den Sonderpreis erhält ein Storch.

 

Beiträge aus dem Dossier: Haltung

Landesfunkhaus Dresden: Der MDR lädt einen Rechtsextremen zu einer Diskussion ein und reagiert dann bedauernd auf Absagen anderer Teilnehmer. (c) MDR
Landesfunkhaus Dresden: Nach Protesten gegen die Einladung eines Rechtsextremen sagt der MDR bedauernd eine Diskussionsrunde ab. Foto: MDR
Meldung

Nicht ohne Neonazi: MDR sagt Diskussionsrunde ab

Keine Selbstkritik: Der MDR bedauert Absagen einer Diskussion, zu der er einen Rechtsextremisten eingeladen hatte. »weiterlesen
 
Das Agenturnetzwerk Ogilvy arbeitet auch weiter für die US-Behörde CBP: (c) Getty Images / CREATISTA
Zahlreiche Ogilvy-Beschäftigte hatten gegen die Arbeit für Donald Trumps Grenzbehörde protestiert. Foto: Getty Images / CREATISTA
Meldung

Ogilvy arbeitet weiter für Trumps Grenzbehörde

Mit Internierungslagern an der US-Grenze habe die Agentur nichts zu tun. Proteste von Beschäftigten seien verständlich, die Zusammenarbeit werde aber fortgesetzt. »weiterlesen
 
Bosch setzt auch in seiner Unternehmenskommunikation auf ein klares Klima-Ziel. (c) Getty Images / Daniel Kloe
Schon ab 2020 will Bosch klimaneutral sein. (c) Getty Images / Daniel Kloe
Meldung

Bosch sendet starkes Signal: ab 2020 klimaneutral

Als erster Industriekonzern der Welt will Bosch bereits ab 2020 klimaneutral wirtschaften. »weiterlesen
 
Audi, Studien, dpok-Nominierte, Andre Rieu und die Europawahlen hatten einen besonders guten PR-April. (c) Getty Images / RyanKing999
Zu den PR-Gewinnern des Monats April gehörten unter anderem Audi und Andre Rieu. (c) Getty Images / RyanKing999
Meldung

Die Gewinner des PR-April 2019

Besonders erfolgreich verlief der PR-April unter anderem für einen Autokonzern, Studien, viele Nominierte und manchmal übersehenen Musikstar, der auch im Internet unglaublich erfolgreich ist. »weiterlesen
 
Deutsche Bahn wehrt Vorwürfe eines Provinzbürgermeisters (2.v. links, Abbildung ähnlich) zurück / (c) Getty Images / soulrebel83
Foto: Getty Images / soulrebel83
Meldung

„Face-Palmer“: Weißer Ritter attackiert die Bahn

Boris Palmer nimmt für "alte weiße Männer" den Kampf gegen Website-Bilder der Deutschen Bahn auf. »weiterlesen
 
Kreativität ist die zentrale Ressource unserer Zukunft. (c) Getty Images / Jag_cz
Foto: Getty Images / Jag_cz
Lesezeit 3 Min.
Gastbeitrag

Zukunftsfähigkeit? Kreativierung!

Wann wurde in Ihrem Unternehmen eine Idee zuletzt gefeiert? »weiterlesen
 
Das "Who is who?" des Ruhrgebiets beteiligt sich an #europasindwir. (c) Getty Images / Zbynek Pospisil
Foto: Getty Images / Zbynek Pospisil
Meldung

Initiativkreis Ruhr startet Aktion #europasindwir

Über 70 Unternehmen und Institutionen, darunter Konzerne wie Eon, RWE, Thyssenkrupp und Vonovia beteiligen sich an der Aktion der Ruhrgebiets-Wirtschaft. »weiterlesen
 
Die GLS-Bank sammelt Spenden, damit Fridays-for-Future-Schüler eventuelle Bußgelder bezahlen können. (c) Getty Images / zhaojiankang
Foto: Getty Images / zhaojiankang
Meldung

Schulschwänzer-Bußgeld: GLS-Bank startet Kampagne

Theoretisch bis zu 1.000 Euro Bußgeld drohen Fridays-for-Future-Schülern fürs Fehlen beim Unterricht. Die ökologisch orientierte GLS-Bank sammelt Spenden.   »weiterlesen
 
Borussia Dortmund, Daimler, Deutsche Bahn, Deutsche Bank und Volkswagen spenden je eine Million Euro für die Holocaust-Gedenkstätte. (c) Getty Images / chamoleonseye
Foto: Getty Images / chamoleonseye
Meldung

Yad Vashem: 5 deutsche Firmen spenden je 1 Million

Die Millionenspende der deutschen Unternehmen soll die Erweiterung der Holocaust-Gedenkstätte unterstützen. »weiterlesen