Externe Kommunikation

Von Stake- und Shareholderkommunikation über Events und Messen bis Employer Branding – alles über den Draht nach Draußen

Bild: 

Spiesecke verlässt Gesamtverband Textil+Mode

Hartmut Spiesecke (52), bislang Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie, hat den Verband zum 11. April verlassen. Wer seine Nachfolge antreten wird, steht noch nicht fest. Spiesecke hatte die Position seit 2013 inne.

 

 

Ostermeier leitet externe Kommunikation bei Ericsson

Martin Ostermeier (33) ist seit dem 1. April Leiter Externe Kommunikation für Deutschland beim schwedischen Netzwerkausrüster Ericsson in Düsseldorf. Die Position war zuvor vakant. Ostermeier war zuletzt Consultant bei Deekeling Arndt Advisors. In seiner neuen Position berichtet er an Olaf Reus, Mitglied der Geschäftsleitung bei Ericsson. 

 

 

Michaelsen leitet Pressearbeit der Dr. Ebel-Fachkliniken

Urte Michaelsen (50) ist vom 1. Mai an Pressereferentin der Unternehmensgruppe Dr. Ebel-Fachkliniken. Sie übernimmt standortübergreifend die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der acht zugehörigen Fachkliniken. Michaelsen wird auf Ulrike Spaak folgen, die das Unternehmen verlassen hat. Zuvor war Michaelsen PR-Managerin beim Zentrum für Stressmedizin. In ihrer neuen Position wird sie an den geschäftsführenden Gesellschafter Hans-Jürgen Ebel berichten.

 

 

Vollmar ist Pressereferent der CDU-Fraktion Berlin

Philip Vollmar (27) ist seit dem 1. April Pressereferent der CDU-Fraktion Berlin. Er folgt in dieser Position gemeinsam mit Martin Lewerentz auf Thorsten Schatz, der als persönlicher Referent ins Bundestagsbüro von Kai Wegner (CDU) gewechselt ist. Zuletzt war Vollmar Regierungsbeschäftigter im Bereich Presse- & Öffentlichkeitsarbeit in der saarländischen Staatskanzlei.

 

5 Regeln für Pressemitteilungen in der Online-PR

Im vierten Teil seiner Kolumne erklärt der freie Journalist und Redenschreiber Claudius Kroker, welche Regeln es beim Einstellen von Pressemitteilungen in Online-Portalen zu beachten gilt.

 

Weihofen neuer Sprecher von Sulzer

Rainer Weihofen (54) ist seit dem 1. März Leiter der externen und internen Kommunikation bei Sulzer in Winterthur. In der neu geschaffenen Position ist er auch der Sprecher des Maschinenbaukonzerns. Zuvor war Weihofen als Head of Corporate Communications für Panalpina tätig. Bei Sulzer berichtet er an Christoph Ladner, Head Group Communications and Investor Relations.

 

 

Hartmann leitet Kommunikation der FFHSH

Claudia Hartmann (33) ist seit dem 3. April Leiterin Kommunikation und Presse der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) mit Sitz in Hamburg. Sie tritt die Nachfolge von Helen Peetzen an, die das Unternehmen nach 16 Jahren verlässt und sich mit einer Presseagentur selbstständig macht. Hartmann war zuletzt stellvertretende Pressesprecherin und Referentin für Soziale Medien der Grünen Bürgerschaftsfraktion Hamburg. In ihrer neuen Position berichtet sie an die Geschäftsführerin Maria Köpf.

 

 

Birkholz neue Kommunikationsreferentin im VÖB

Silke Birkholz (27) ist seit dem 1. April neue Kommunikationsreferentin beim Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) in Berlin. In der neu geschaffenen Position wird sie neben der in- und externen Kommunikation auch für die Publikationen mitverantwortlich sein. Sie kommt von Dirk Metz Kommunikation in Frankfurt, wo sie zuletzt die Leitung des Agenturbüros des ehemaligen hessischen Regierungssprechers innehatte.

 

Lück managt Pressearbeit bei Raumedic

Tina Lück (38) ist seit dem 1. März Redakteurin und Marketing Communication Managerin bei Raumedic, einem Hersteller von Polymerkomponenten und -systemen für die Medizintechnik und Pharmaindustrie in Helmbrechts. In dieser Position verantwortet sie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Sie folgt auf Antje Riedel, die sich momentan in Mutterschutz befindet. Zuvor war Lück Pressesprecherin bei Söll. Bei Raumedic berichtet sie an den Head of Marketing Communication Dominik Bauer.

 

 

Knaut wird Kommunikationschef der Bertelsmann Stiftung

Andreas Knaut (56) ist vom 1. Mai an neuer Kommunikationschef der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh. Er folgt auf Klaus-Henning Groth, der die Stiftung Ende 2016 verlassen hat. Bislang ist Knaut als Geschäftsführer der Kommunikationsberatung Knaut Kommunikation tätig. Bei der Bertelsmann Stiftung wird er an den Vorstandsvorsitzenden Aart De Geus berichten.

 

 

Beiträge aus dem Dossier: Externe Kommunikation

(c) Thinkstock/macgyverhh
Foto: Thinkstock/macgyverhh
Lesezeit 3 Min.
Kolumne

5 Regeln für Pressemitteilungen in der Online-PR

Im vierten Teil seiner Kolumne erklärt der freie Journalist und Redenschreiber Claudius Kroker, welche Regeln es beim Einstellen von Pressemitteilungen in Online-Portalen zu beachten gilt. »weiterlesen
 
Fotos: Rolf Poss, Trialon/Thomas Kläber, Bündnis 90/Die Grünen; Collage: Laurin Schmid
Fotos: Rolf Poss, Trialon/Thomas Kläber, Bündnis 90/Die Grünen; Collage: Laurin Schmid
Lesezeit 2 Min.
Meldung

Wagenknecht führt Facebook-Ranking an

Gerade im anstehenden Bundestagswahlkampf gilt es für Spitzenpolitiker, auch in den sozialen Netzwerken Punkte zu sammeln. Laut einer Studie sind noch längst nicht alle dafür gerüstet, auf Facebook den Nerv ihrer Zielgruppe zu treffen.
 
(c) Getty Images/iStockphoto/robertsrob
(c) Getty Images/iStockphoto/robertsrob
Lesezeit 2 Min.
Studie

Die zehn größten Hindernisse für Storytelling in der PR

news aktuell und Faktenkontor haben erneut Kommunikationsfachleute aus Unternehmen und PR-Agenturen für ihren PR-Trendmonitor befragt. Das Thema dieses Mal: Die größten Hindernisse für Storytelling in der PR. »weiterlesen
Essay: Und führe uns in Versuchung, Chef! (c) Getty Images/iStockphoto/emarto
Bild: Getty Images/iStockphoto/emarto
Lesezeit 5 Min.
Essay

Und führe uns in Versuchung, Chef!

Bevor sie andere leiten können, brauchen gute Chefs zuerst Selbstführung: Christof Ehrhart von der Deutsche Post DHL Group ist „besessen von der Idee der Empathie“. Und Philipp Schindera von der Telekom lässt seine Mitarbeiter wählen, von wem sie geleitet werden wollen. Führung, wie wir sie bisher kannten, verschwindet. »weiterlesen
 
Hinter den Kulissen der Deutsche Post DHL Group (c) Getty Images/iStockphoto/3D_generator
Foto: Getty Images/iStockphoto/3D_generator
Lesezeit 5 Min.
Interview

Das Ende hierarchischer Führung

Christof Ehrhart ist "besessen von der Idee der Empathie": Der Executive Vice President und Direktor Konzernkommunikation und Unternehmensverantwortung (der) Deutsche Post DHL Group, über Kommunikation in der Adoleszenzphase, die Herausforderungen der Leitung internationaler Teams aus der Ferne, Kriterien seiner Mitarbeiterauswahl – und wie er abschaltet vom Job. »weiterlesen
 
(c) Deutsche Bahn/Jochen Schmidt
Foto: Deutsche Bahn/Jochen Schmidt
Lesezeit 5 Min.
Interview

Deutsche Bahn: Auf Reisen mit der Community

Mit der Reise-Challenge „Mein abgefahrener Sommer“ setzte die Deutsche Bahn auf die Influencerin Vanellimelli und verlängerte die Online-Kampagne mithilfe von Communitys ins echte Leben. Antje Neubauer und Jens Appelt über die Suche nach dem richtigen Protagonisten, die Macht der Interessengruppen und den neuen Mut des Unternehmens. »weiterlesen
 
6. PR-Morgen des Magazins pressesprecher (c) Julia Nimke
(c) Julia Nimke
Lesezeit 55 Min.
Video

Was bleibt vom Pressesprecher in der digitalisierten Kommunikation?

"Wer hat Angst vorm bösen Bot?", twitterte Thomas Mickeleit, Director of Communications von Microsoft Deutschland, bereits vor Beginn des 6. PR-Morgens des Magazins pressesprecher und der BdP-Landesgruppe Berlin-Brandenburg. Diskutiert wurde an diesem Morgen zum Thema "Robokomm und die granulare Kommunikation - was bleibt vom Pressesprecher in der digitalisierten Kommunikation?". Denn: Die Kommunikation wird in immer kleinere Stücke aufgeteilt. »weiterlesen
 
Geschäftsmann im Dschungel (c) Thinkstock/Comstock
Foto: Thinkstock/Comstock
Lesezeit 3 Min.
Ratgeber

Dschungelprüfung Kriseninterview - ein Survival Guide

Wenn man im dichten Interview-Dschungel gefährlicher Schlingfragen, wilder Anschuldigungen und giftiger Interviewpartner überleben will, braucht es starke Nerven, Übung und die richtige Strategie für Krisen-Interviews. Ein Survival Guide von Christian Scherg »weiterlesen
 
Parkour-Profi Amadei Weiland im im Rheinkraftwerk in Iffezheim (c) EnBW
Parkour-Profi Amadei Weiland im im Rheinkraftwerk in Iffezheim (c) EnBW
Lesezeit 3 Min.
Bericht

EnBW: Social-Media-Kommunikation für die Energiewende

Ein Parkourläufer im Kraftwerk, Instagramer für den anderen Blickwinkel und der CEO allein mit Journalisten im E-Auto – für die Kommunikation seiner Innovationsthemen geht der Energieversorger EnBW neue Wege. Ein Einblick von Konzernsprecherin und Leiterin Medienkommunikation Angela Brötel.
 

personalwechsel aus dem Dossier: Externe Kommunikation

Partner aus dem Dossier: Externe Kommunikation