DRPR

PR-Rat mahnt die Bundeswehr, rügt sie aber nicht

Im Streit mit der re:publica habe die Bundeswehr irreführend kommuniziert, aufgebauscht und zu spät korrigiert, konstatiert der DRPR.

 

DRPR wählt Rademacher zum Vorsitzenden

Satzungsgemäß hat Günter Bentele den Vorsitz im Deutschen Rat für Public Relations abgegeben. Sein Nachfolger ist der Darmstädter Hochschulprofessor Lars Rademacher.

 

"Es muss um Geld gehen. Und um Bestrafung."

Wenn einer weiß, wie es um die Haltung deutscher Unternehmen bestellt ist, dann ist das Alexander Güttler. Der Vorsitzende des Beschwerdeausschusses Unternehmen und Markt des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR) über das Beispiel VW, die Illusion der Steuerbarkeit von Unternehmen, CSR-Sahnehäubchen und warum Compliance das neue Grün ist.

 

DRPR rügt ADAC, die Agentur Steinkühler und die Deutsche Börse

Der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) hat nach einem Jahr Arbeitspause auf seiner Sitzung im November 2014 sieben Fallentscheidungen getroffen. Wegen noch notwendiger Recherche wurden die Ergebnisse erst heute bekannt gegeben.

 

Beiträge aus dem Dossier: DRPR

Die Bundeswehr, so der DRPR, habe im Streit mit der re:publica u.a. irreführend kommuniziert. (c) Getty Images / huettenhoelscher
Der PR-Rat ermahnte die Bundeswehr, Probleme nicht "aufzubauschen". Foto: Getty Images / huettenhoelscher
Meldung

PR-Rat mahnt die Bundeswehr, rügt sie aber nicht

Im Streit mit der re:publica habe die Bundeswehr irreführend kommuniziert, aufgebauscht und zu spät korrigiert, konstatiert der DRPR. »weiterlesen
 
Der PR-Rat warnt vor Hysterie in der Debatte rund um Listen der Bayer-Tochter Monsanto. (c) Getty Images / wellesenterprises
200 Personen soll Monsanto in Frankreich vor der Übernahme durch Bayer erfasst haben. (c) Getty Images / wellesenterprises
Meldung

Monsanto-Listen: PR-Rat warnt vor „Hysterie“

Der DRPR ruft im Streit um die Kontaktlisten der Bayer-Tochter Monsanto zur "Besinnung" auf. »weiterlesen
 
(c) Thinkstock/viviamo
Foto: Thinkstock/viviamo
Lesezeit 1 Min.
Meldung

DRPR wählt Rademacher zum Vorsitzenden

Satzungsgemäß hat Günter Bentele den Vorsitz im Deutschen Rat für Public Relations abgegeben. Sein Nachfolger ist der Darmstädter Hochschulprofessor Lars Rademacher. »weiterlesen
 
(c) Thinkstock/viviamo
Foto: Thinkstock/viviamo
Lesezeit 1 Min.
Meldung

Degepol verlässt Deutschen Rat für Public Relations

Der Deutsche Rat für Public Relations hat künftig nur noch drei Träger. »weiterlesen
 
Compliance ist das neue Grün: "Es muss um Geld gehen. Und Bestrafung." (c) Getty Images/iStockphoto/ismagilov
Foto: Getty Images/iStockphoto/ismagilov
Lesezeit 5 Min.
Interview

"Es muss um Geld gehen. Und um Bestrafung."

Wenn einer weiß, wie es um die Haltung deutscher Unternehmen bestellt ist, dann ist das Alexander Güttler. Der Vorsitzende des Beschwerdeausschusses Unternehmen und Markt des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR) über das Beispiel VW, die Illusion der Steuerbarkeit von Unternehmen, CSR-Sahnehäubchen und warum Compliance das neue Grün ist. »weiterlesen
 
Der DRPR hat getagt (c) Thinkstock
Foto: Thinkstock
Lesezeit 1 Min.
Meldung

DRPR rügt ADAC, die Agentur Steinkühler und die Deutsche Börse

Der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) hat nach einem Jahr Arbeitspause auf seiner Sitzung im November 2014 sieben Fallentscheidungen getroffen. Wegen noch notwendiger Recherche wurden die Ergebnisse erst heute bekannt gegeben. »weiterlesen