Christoph Zemelka

Christoph Zemelka übernimmt Thyssenkrupp-Kommunikation

Christoph Zemelka (50) wird zum 1. Januar 2020 Leiter der Unternehmenskommunikation bei Thyssenkrupp in Essen. Er folgt auf Alexander Wilke, der das Unternehmen verlassen wird. Zemelka kommt von Bosch, wo er zuletzt 14 Jahre lang die Kommunikation leitete. In seiner neuen Position berichtet er an Martina Merz, Chief Executive Officer bei Thyssenkrupp.

 

Christoph Zemelka soll es für Thyssenkrupp richten

Erfolglose Investitionen, Dax-Abstieg und Führungswechsel – für Thyssenkrupp häufen sich die Negativschlagzeilen. Ein neuer Kommunikationschef soll Abhilfe schaffen.

 

Beiträge aus dem Dossier: Christoph Zemelka

Der Stahlkonzern Thyssenkrupp steckt tief in der Krise. Ein neuer Konzernsprecher soll es nun richten. (c) Getty Images / TBE
Thyssenkrupp (c) TBE
Meldung

Christoph Zemelka soll es für Thyssenkrupp richten

Erfolglose Investitionen, Dax-Abstieg und Führungswechsel – für Thyssenkrupp häufen sich die Negativschlagzeilen. Ein neuer Kommunikationschef soll Abhilfe schaffen. »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: Christoph Zemelka