Bundestag

Kritik an Social-Media-Plänen des Bundestags

Der Bundestag will eigene Social-Media-Kanäle launchen. Ein Budget hat er dafür nicht. Christiane Germann, Social-Media-Beraterin für Behörden, sieht das kritisch.

 

Bundestag erwägt Start von Social-Media-Präsenzen

Bereits beschäftigtes Personal soll die Kanäle des Bundestags in den sozialen Netzwerken zukünftig betreuen.

 

Wikipedia im Bundestag

40 Unterstützer der Online-Enzyklopädie Wikipedia waren eine Woche lang im Bundestag. p&k-Kollegin Viktoria Bittmann sprach mit dem Organisator des Projekts, Olaf Kosinsky, über den Besuch in Berlin und die Qualität von Wikipedia-Artikeln.

 

Beiträge aus dem Dossier: Bundestag

Was Social Media angeht, ist der Bundestag ziemlich spät dran, meint Christiane Germann, Social-Media-Beraterin für Behörden./Christiane Germann: (c) Henning Schacht
Bild: Henning Schacht
Interview

Kritik an Social-Media-Plänen des Bundestags

Der Bundestag will eigene Social-Media-Kanäle launchen. Ein Budget hat er dafür nicht. Christiane Germann, Social-Media-Beraterin für Behörden, sieht das kritisch.
 
Der Bundestag will bald auf Twitter und Instagram eigene Kanäle starten. (c) Deutscher Bundestag / Axel Hartmann
Die Finanzierung und personelle Besetzung der Social-Media-Präsenzen des Bundestages ist noch ungeklärt. (c) Deutscher Bundestag / Axel Hartmann
Meldung

Bundestag erwägt Start von Social-Media-Präsenzen

Bereits beschäftigtes Personal soll die Kanäle des Bundestags in den sozialen Netzwerken zukünftig betreuen.
 
Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) beim Fotoshooting mit den Wikipedianern. (c) Martin Kraft | Lizenz: CC-BY-SA 3.0
Foto: Martin Kraft | Lizenz: CC-BY-SA 3.0
Lesezeit 3 Min.
Interview

Wikipedia im Bundestag

40 Unterstützer der Online-Enzyklopädie Wikipedia waren eine Woche lang im Bundestag. p&k-Kollegin Viktoria Bittmann sprach mit dem Organisator des Projekts, Olaf Kosinsky, über den Besuch in Berlin und die Qualität von Wikipedia-Artikeln. »weiterlesen