Amnesty International

Irans Fußball-Aktion laut Amnesty ein „PR-Stunt“

Vergangene Woche erhielten im Iran erstmals Frauen Zugang zu einem Fußballspiel – ein „zynischer PR-Stunt“, wie Amnesty International nun kritisierte.

 

Müller übernimmt Kommunikation bei Amnesty International

Bettina Müller (49) ist seit dem 1. August Abteilungsleiterin Kampagnen und Kommunikation bei Amnesty International Deutschland in Berlin. Sie folgt auf Markus N. Beeko, der zum Generalsekretär der Non-Profit-Organisation aufgestiegen ist. In ihrer letzten Position verantwortete Müller die Abteilung Kommunikation und Fundraising bei der Elly Heuss-Knapp-Stiftung.

 

 

Beeko wird Generalsekretär von Amnesty International Deutschland

Markus N. Beeko (49), derzeit Director Campaigns & Communications von Amnesty International in Deutschland, übernimmt am 1. September das Amt des Generalsekretärs der deutschen Sektion von Amnesty International in Berlin.

 

We proudly present …

Wie würden die Logos von Unternehmen aussehen, wenn sie deren tatsächliches Verhalten widerspiegelten? Kreative User haben die Logos der Fifa-Sponsoren einmal an die Realität angepasst.

 

Naumann verlässt Pressestelle bei Amnesty International

Julia Naumann (45) hat zum 31. Oktober die Pressestelle von Amnesty International in Deutschland verlassen, um gemeinsam mit der TV-Journalistin Katja Bettermann eine Kommunikationsagentur für strategische Medienberatung und Pressearbeit in Berlin zu gründen.

 

Beiträge aus dem Dossier: Amnesty International

Iranische Frauen durften letzte Woche erstmals seit fast 40 Jahren ein Fußballspiel besuchen. (c) Getty Images / MikhailMishchenko
Foto: Getty Images / MikhailMishchenko
Meldung

Irans Fußball-Aktion laut Amnesty ein „PR-Stunt“

Vergangene Woche erhielten im Iran erstmals Frauen Zugang zu einem Fußballspiel – ein „zynischer PR-Stunt“, wie Amnesty International nun kritisierte. »weiterlesen
 
Menschenrechtsorganisationen prangern Zwangsarbeit auf den WM-Baustellen in Katar an (c) Thinkstock/RossellaApostoli
Foto: Thinkstock/RossellaApostoli
Kommentar

We proudly present …

Wie würden die Logos von Unternehmen aussehen, wenn sie deren tatsächliches Verhalten widerspiegelten? Kreative User haben die Logos der Fifa-Sponsoren einmal an die Realität angepasst. »weiterlesen
von
 

personalwechsel aus dem Dossier: Amnesty International