ADAC

Christian Garrels verlässt den ADAC

Christian Garrels, bislang Leiter Marke, Marketing und Kommunikation des ADAC in München, wird den Mobilitätsclub verlassen. Laut einer ADAC-Pressemitteilung habe er um die Auflösung seines Vertrags gebeten, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Garrels wechselte 2012 von Axel Springer zum ADAC. 2014 wurde er Kommunikationschef.

Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie hier.

 

 

Audi stellt auch internationales Kundenmagazin ein

Print verliert im Corporate Publishing weiter an Bedeutung: Nach BMW verzichtet auch Audi künftig auf ein gedrucktes internationales Kundenmagazin.

 

Katrin van Randenborgh ist Unternehmensprecherin beim ADAC

Katrin van Randenborgh (47) ist seit dem 1. Dezember Unternehmenssprecherin beim ADAC in München. Sie folgt auf Christian Buric, der als Unternehmenssprecher zur Aktiengesellschaft ADAC SE gewechselt ist. Zuletzt war van Randenborgh als Pressesprecherin und Leiterin der Pressestelle beim Bayerischen Wirtschaftsministerium tätig. In ihrer neuen Position berichtet sie an Ole Henry, den Leiter des ADAC-Newsrooms.

 

 

Machowetz ist Kommunikationschef der ADAC SE

Alexander Machowetz (46) ist seit dem 1. Februar Leiter der Unternehmenskommunikation der ADAC-Tochter ADAC SE mit Sitz in München. In der neu geschaffenen Position verantwortet er die Kommunikation für die kommerziellen Themen und Geschäfte des ADAC. In der Aktiengesellschaft sind unter anderem die Aktivitäten der ADAC-Versicherungen, der ADAC-Autovermietung und des ADAC-Verlags gebündelt.

 

Garrels in erweiterter Position beim ADAC

Christian Garrels (42), bislang Leiter Öffentlichkeitsarbeit des ADAC in München, ist seit dem 1. Oktober zusätzlich für Marketing und Markenführung zuständig. Die Position des Leiters Marke, Marketing & Kommunikation wurde neu geschaffen. Garrels berichtet an den Geschäftsführer des ADAC Alexander Möller. 

 

 

Wie der ADAC den Dialog mit Mitgliedern und Nutzern ausbaut

Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) hat seine zahlreichen Blogs in einem zentralen Unternehmensblog gebündelt. Wir sprachen mit Johanna Fink, Leiterin der digitalen Kommunikation, über Ziele, Umsetzung und Gestaltung dieses Schritts.

 

Langendorff mit erweiterter Funktion beim ADAC

Kay-Oliver Langendorff (39), Leiter des Bereichs "Kommunikation Motorsport und Klassik" beim ADAC, hat zum 1. Juni zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben die Leitung der Sponsoring-Aktivitäten der beiden Ressorts übernommen. Er ist seit 2011 für die Motorsport- und Klassik-Kommunikation des Automobilclubs sowie der "ADAC Stiftung Sport" verantwortlich. Langendorff berichtet an den Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Christian Garrels.

 

Fink leitet Digitale Kommunikation beim ADAC

Johanna Fink (29) ist seit dem 1. Juni Leiterin des neu geschaffenen Bereichs "Digitale Kommunikation" beim ADAC. Dort werden künftig alle Kommunikationsaktivitäten für die Online- und Social-Media-Kanäle sowie deren Analyse und Reporting zusammengefasst und zentral gesteuert. Fink ist seit 2005 für den ADAC tätig, zuletzt als Leiterin des Bereichs "Marketingstrategie, Events und Social Media". Sie berichtet an den Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Christian Garrels.

 

Machowetz wird Presseleiter des ADAC

Alexander Machowetz (43) ist vom 15. Juli an Leiter des Bereichs "Presse/Externe Kommunikation" beim ADAC. Er folgt auf und berichtet künftig an Christian Garrels, der seit dem vergangenen Jahr Leiter der Öffentlichkeitsarbeit ist. Machowetz wechselt von Siemens, wo er seit 2013 als Leiter Kommunikation der Mobilitätssparte Siemens Mobility tätig ist.

 

Die Krise ist vorbei, die Veränderung geht weiter

Immer neue Skandalschlagzeilen bescherten dem ADAC ein bewegtes Jahr 2014. Kommunikationschef Christian Garrels im Interview über zeitweise heruntergelassene Rollläden gegenüber der "Bild", die Neuaufstellung der Öffentlichkeitsarbeit und einen veränderten Kommunikationsstil.

 

Beiträge aus dem Dossier: ADAC

Audi stellt sein internationales Kundenmagazin ein. (c) Getty Images / kurmyshov
Foto: Getty Images / kurmyshov
Meldung

Audi stellt auch internationales Kundenmagazin ein

Print verliert im Corporate Publishing weiter an Bedeutung: Nach BMW verzichtet auch Audi künftig auf ein gedrucktes internationales Kundenmagazin. »weiterlesen
 
Foto: Thinkstock/peshkov, Collage: adac-blog.de/Nadine Kazimiersch
Foto: Thinkstock/peshkov, Collage: adac-blog.de/Nadine Kazimiersch
Lesezeit 3 Min.
Interview

Wie der ADAC den Dialog mit Mitgliedern und Nutzern ausbaut

Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) hat seine zahlreichen Blogs in einem zentralen Unternehmensblog gebündelt. Wir sprachen mit Johanna Fink, Leiterin der digitalen Kommunikation, über Ziele, Umsetzung und Gestaltung dieses Schritts. »weiterlesen
 
Hinter dem Automobilclub liegt ein bewegtes Jahr, in dem sich auch in der Kommunikationsabteilung einiges verändert hat. (c) ADAC
Foto: ADAC
Lesezeit 5 Min.
Interview

Die Krise ist vorbei, die Veränderung geht weiter

Immer neue Skandalschlagzeilen bescherten dem ADAC ein bewegtes Jahr 2014. Kommunikationschef Christian Garrels im Interview über zeitweise heruntergelassene Rollläden gegenüber der "Bild", die Neuaufstellung der Öffentlichkeitsarbeit und einen veränderten Kommunikationsstil. »weiterlesen
 
Lesezeit 3 Min.
Kommentar

ADAC muss Abschied nehmen von seinem Club-Gebaren

Ex-BMW-Kommunikationschef Richard Gaul kommentiert die Krise beim ADAC »weiterlesen
 

personalwechsel aus dem Dossier: ADAC