Thomas Trappe

Thomas Trappe, Foto: Privat
Freier Journalist

Thomas Trappe lebt und arbeitet als freier Journalist in Berlin. Unter anderem schreibt er für „Süddeutsche“, „Tagesspiegel“, „F.A.Z.“, „Zeit“ und diverse Regionalzeitungen.

 

Artikel von Thomas Trappe

Sebastian Vettel und seine persönlicher Sprecherin Britta Roeske (c) Picture Alliance/Zwei Hoch
Lesezeit 4 Min.
Porträt

Die Frau im Schatten von Sebastian Vettel

Seit sieben Jahren ist Britta Roeske persönliche Sprecherin von Formel-1-Star Sebastian Vettel. Ein Job am Limit, fast ohne Verschnaufpause. »weiterlesen
 
VR sei ein neuer Baustein im Mediaplan der Unternehmenskommunikation – so wie früher Social Media, sagen Branchenexperten. (c) Thinkstock/liuzishan
Lesezeit 6 Min.
Bericht

Virtuelle Realität – eine Chance für die PR?

Virtuelle Realität und 360-Grad-Darstellungen sind der Renner in der Unterhaltungsbranche. Auch für die PR ist die Technik, die den Zuschauer an ferne Orte bringen kann, interessant. Doch bislang steht sie damit noch am Anfang. »weiterlesen
 
Ohne Medienkompetenz der Nutzer werde es künftig nicht gehen, sagt Google-Pressesprecher Ralf Bremer im Interview. (c) Frank von Wieding
Lesezeit 4 Min.
Interview

"Es gibt kein Patentrezept"

Mit menschlicher Unterstützung soll der Google-Algorithmus fit gemacht werden, gefälschte Inhalte zuverlässig zu erkennen. Wie das funktionieren soll, erklärt Google-Pressesprecher Ralf Bremer im Interview. »weiterlesen
 
Spielzeugroboter (c) Thinkstock/Besjunior
Lesezeit 5 Min.
Interview

Digitalisierung im Kinderzimmer

Die Deutschen sind zurückhaltend, wenn es um vernetztes Spielzeug geht. Vivid Deutschland musste die umstrittene Puppe Cayla kürzlich vom Markt nehmen. Wir sprachen mit Ulrich Brobeil, Geschäftsführer und Sprecher des Deutschen Verbands der Spielwarenindustrie, über die besondere Herausforderung für Kommunikatoren, Connected Toys an das Kind zu bringen. »weiterlesen
 
(c) Thinkstock/Hilch
Lesezeit 4 Min.
Interview

"Für Social Media sind nicht nur die PR- und Marketingabteilung allein zuständig"

Forscher David Wagner über Social Media als Tempomacher für die eigene Unternehmensentwicklung, Kunden-Communitys als Teil der Marktforschung, Erfolgskriterien für Posts und unbeirrbare Online-Verweigerer.
 
Foto: iStock/Sam Guzik
Lesezeit 4 Min.
Interview

Die Psychologie der Macht

Michael Schmitz lernte als Journalist die Mächtigen der Welt kennen. Macht ist immer eine Kommunikationsleistung, sagt der Psychologe. Den goldenen Weg dahin müsse jeder selbst finden. »weiterlesen
 
Foto: iStock/Contributor
Lesezeit 2 Min.
Lesestoff

Management: Hierarchieloses Führen

Bei der Agentur „Dark Horse Innovation“ gibt es keine Hierarchien – dafür umso mehr Strukturen. Weil Entscheidungsprozesse so deutlich beschleunigt werden. »weiterlesen
 
Farhad Vladi verkauft Inseln (c) thinkstock
Lesezeit 7 Min.
Interview

PR für Luxusinseln: "Die meisten wollen es diskret"

Farhad Vladi verkauft Inseln. Zu seinen Kunden gehören Multimilliardäre und Berühmtheiten, die um Verschwiegenheit bitten. Warum Vladi kaum PR macht, sich trotzdem nicht als Dienstleister für Superreiche versteht und wie er Käuferschichten erreicht, die gar nicht wissen, dass sie sich eine Insel leisten können, erzählt er im Interview. »weiterlesen
 
Lageso-Sprecher Sascha Langenbach (c) Julia Nimke
Lesezeit 4 Min.
Interview

Der neue Lageso-Sprecher: „Es gibt kein Schwarz-Weiß“

Sascha Langenbach ist Vollblut-Journalist, sein Handwerk lernte er bei der „Bild“ und dem „Berliner Kurier“. Er erklärt, warum er jetzt Senatssprecher für Flüchtlingsfragen in Berlin wurde, bei einem Rundgang durch die Erst­aufnahmeeinrichtung Lageso, deren Ruf er gerade retten muss. »weiterlesen
 
Raúl Krauthausen moderiert ab Oktober auch eine eigene Talkshow: Die "face to face"-Gespräche mit Kultur- und Medienschaffenden mit und ohne Behinderung laufen bei Sport1 und im Netz. Foto: Julia Nimke
Lesezeit 7 Min.
Interview

"Behinderung kann auch ein Lifestyle sein"

An Raúl Aguajo-Krauthausen kommt man schwer vorbei. Jedenfalls dann, wenn es um die Themen Behinderung und Inklusion geht. Zu Recht. Der Gründer der „Sozialhelden“ hat viel zu sagen und eine klare Botschaft: Menschen mit Behinderung sind sehr oft sehr glücklich. Warum das in der Öffentlichkeit gelegentlich ganz anders rüberkommt und was Medienmacher beachten sollten, erklärt er im Interview. »weiterlesen