Markus Resch

(c) Privat

Markus Resch, seit mehr als 20 Jahren Filmemacher und Fernsehjournalist, hat schon viele Protagonisten aus Wirtschaft und Politik vor seiner Kamera scheitern sehen. Und nur wenige brillieren. Aus diesen Erfahrungen hat er das Macondo-Modell zur Medienrhetorik entwickelt und lehrt es in Seminaren, Workshops und Trainings.

 

Artikel von Markus Resch

Garantiert angeblich allen Mitarbeiterkindern einen Job im eigenen Unternehmen: Trigema-Chef Wolfgang Grupp. (c) picture alliance/ dpa
Lesezeit 6 Min.
Gastbeitrag

Wie Gefühle bei öffentlichen Auftritten wirken

Emotionen in der Öffentlichkeit müssen Teil einer glaubhaften Geschichte sein. Krokodilstränen oder künstliche Aufregung nimmt einem das Publikum selten ab. »weiterlesen