Heike Thienhaus

Heike Thienhaus (c) Quadriga Media Berlin/Jana Legler
Magazin pressesprecher
Redakteurin

Nach ihrem Studium in Düsseldorf und Berlin (Soziologie, Politik- und Medienwissenschaften) volontierte Heike Thienhaus bei der ARD-Talkshow „Beckmann“ und „Inas Nacht“. Als TV-Redakteurin arbeitete sie dort anschließend mehr als sechs Jahre, danach arbeitete sie als Print-Redakteurin im Bereich Corporate Publishing. Seit November 2018 ist sie Redakteurin bei dem Magazin pressesprecher und dem Magazin Human Resources Manager.

 

Artikel von Heike Thienhaus

Franziska von Lewinski von Fischer Appelt über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. (c) Fischer Appelt
Interview

Wie Kind und Karriere vereinbaren?

Franziska von Lewinski ist Vorstandsmitglied bei der Agentur Fischer Appelt. Dort verantwortet die zweifache Mutter den Bereich Digitales und Innovation. Ein Gespräch über die Vereinbarkeit von Karriere und Familie in der PR-Branche. »weiterlesen
 
Neurowissenschaftler Henning Beck erklärt, was visionäres Denken ausmacht. (c) Marc Fippel
Interview

„Kreative Leute sind unbequem“

Menschen, die mit ihren Ideen die Welt verändern, gelten als Visionäre. Doch warum werden die einen Visionäre, andere hingegen nicht? Und was macht visionäres Denken überhaupt aus? Ein Gespräch mit dem Hirnforscher Henning Beck. »weiterlesen
 
Marc Raschke und sein Team entwickeln für das Klinikum Dortmund ungewöhnliche Kampagnen. (c) Getty Images / urfinguss
Porträt

Marc Raschke: Eigentlich wollte er Arzt werden

2013 übernahm Marc Raschke die Kommunikationsleitung des Klinikums Dortmund. Mittlerweile gilt er als einer der kreativsten Kommunikatoren in Deutschland. »weiterlesen
 
Union-Berlin-Pressesprecher Christian Arbeit spricht über kommunikative Herausforderungen des Vereins./ Foto: (c) Quadriga/Jana Legler
Interview

„Wir wollen keinem ausgedachten Image entsprechen“

Vor welchen Herausforderungen steht Union Berlin nach dem Aufstieg in die erste Fußball-Bundesliga? Pressesprecher Christian Arbeit gibt Antworten. »weiterlesen
 
Günter Wallraff arbeitet seit mehr als 50 Jahren als Reporter. / Günter Wallraff: (c) privat
Porträt

Was Günter Wallraff motiviert

Seit über 50 Jahren arbeitet Günter Wallraff als investigativer Reporter. Er will für bessere Arbeitsbedingungen von Mitarbeitern in Unternehmen sorgen. »weiterlesen
 
Ruben Neugebauer ist Sprecher und Aktivist bei Sea-Watch. / Ruben Neugebauer: (c) Sea-Watch
Interview

"Viele Kritiker sind unwissend und rassistisch"

Sea-Watch rettet Menschen vor dem Ertrinken. Dafür schlägt der NGO Hass von rechts entgegen. Wie sie damit umgeht, erklärt Ruben Neugebauer. »weiterlesen
 
"Jeder Mensch hat die freie Wahl, zu entscheiden, wie er kommuniziert." (c) Getty Images / boonchai wedmakawand
Lesezeit 5 Min.
Interview

„Es geht um Präzision in der Sprache“

Sprache kann aufklären, vermitteln oder diskriminieren. Wer mit ihr arbeitet, trägt Verantwortung und sollte sich darüber bewusst sein, was seine Worte bewirken. 2014 gab die NGO „Neue Deutsche Medienmacher“ ihr erstes Glossar zu „politisch korrekter“ Sprache heraus. Im Interview erklärt die Geschäftsführerin Konstantina Vassiliou-Enz, was dahintersteckt. »weiterlesen