Felicitas Ernst

Magazin pressesprecher
Leitende Redakteurin

Felicitas Ernst arbeitete von November 2012 bis November 2016 für das Team des pressesprecher, darunter auch als Chefredakteurin. Nach dem Volontariat an der Axel-Springer-Akademie mit Stationen bei „Hörzu“, „Hamburger Abendblatt“, „Welt“/ „Welt am Sonntag“ arbeitete sie vier Jahre in der Nachrichtenredaktion von „Bild“/Bild.de. Bevor sie zum pressesprecher kam, war sie bei der Nachrichtenagentur dapd tätig.

 

Artikel von Felicitas Ernst

Wird sich der hohe Frauenanteil in der PR in Zukunft auf in den Führungsetagen der Dax-Konzerne zeigen? (c) Thinkstock/Quadriga Media Berlin
Lesezeit 6 Min.
Essay

Die Zukunft der PR

Storytelling, Content Marketing, Digitalisierung – und wer weiß, was noch alles auf die PR-Branche zukommt. Zukunftsängste müssen Kommunikatoren allerdings weiß Gott nicht haben. Ihre Fähigkeiten werden in immer komplexer werdenden Zeiten mehr denn je benötigt. Ein wenig Gelassenheit und Besinnung auf Kernkompetenzen wären dabei jedoch nicht verkehrt. »weiterlesen
 
Angela Brötel (c) Privat  Kollage: Quadriga Media Berlin
Lesezeit 2 Min.
Fragebogen

Auf dem Pferderücken durch die Weiten Colorados

Angela Brötel, Konzernpressesprecherin bei EnBW, beantwortet unseren Fragebogen. »weiterlesen
 
Angeblich nicht festlich genug: Der diesjährige Weihnachts-Kaffeebecher von Starbucks. Foto: Starbucks
Lesezeit 1 Min.
Kolumne

Es weihnachtet NICHT

Die amerikanische Kaffeehauskette Starbucks hat ihren diesjährigen Weihnachtspappbecher in schlichtem Rot gehalten – und wird deshalb von einem Internetnutzer als Jesus-Hasser hingestellt. Das schlägt Wellen. »weiterlesen
 
Rudolf Schmenger (c) Picture Alliance/Boris Roessler
Lesezeit 4 Min.
Interview

"Man muss wissen, wo man steht"

Als der Steuerfahnder Rudolf Schmenger bemerkt, dass er von Fällen abgezogen wurde, um große Steuersünder zu schonen, rebelliert er. So begann 2001 die sogenannte Steuerfahnder-Affäre. Sie gipfelte darin, dass man den Whistleblower Schmenger und drei seiner Kollegen für „psychisch krank“ erklärte und zwangspensionierte – durch ein nachweislich falsches Gutachten. Dennoch bewahrte Schmenger Haltung. »weiterlesen
 
Männer bekommen beim Playboy keine nackten Tatsachen mehr (c) Thinkstock/ epictextures
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

"Playboy" und "Men's Health Dad": Der weichgespülte Mann

Unsere Sieben Sätze zum Imagewechsel bei Playboy und dem neuen Magazin "Men's Health Dad". »weiterlesen
 
Kirche braucht Transparenz (c) Getty Images/iStockphoto/allanswart
Lesezeit 3 Min.
Interview

Kirche braucht Transparenz

Der Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp, sprach auf dem diesjährigen Kommunikationskongress über die Krisenkommunikation der katholischen Kirche. Wir haben ihn nach seinem Vortrag interviewt. »weiterlesen
 
(c) news aktuell und Faktenkontor
Lesezeit 1 Min.
Studie

So behindern Top-Manager die Arbeit ihrer PRler

Sie kontrollieren alles, geben zu spät Freigaben, kürzen unerwartet das PR-Budget. Was nervt PR-Leute am meisten an ihren Vorgesetzten? Rund 500 Fach- und Führungskräfte aus Pressestellen haben an der Umfrage teilgenommen. »weiterlesen
 
Sascha Lobo bei seinem Vortrag auf dem Kommunikationskongress 2015 (c) Laurin Schmid
Lesezeit 3 Min.
Video

Bei aller Digitalisierung optimistisch bleiben

Seinen Vortrag "Optimismus in der digitalen Gesellschaft" zu nennen, aber dann mit den fünf Phasen aus der Sterbeforschung zu beginnen, ist schon strange. Warum das trotzdem funktioniert. »weiterlesen
 
Von Links: Frank Behrendt, Norbert Lindhoff, Uwe Kohrs, Christian Garrels und Karl-Martin Obermeier (c) Laurin Schmid
Lesezeit 6 Min.
Bericht

Warum von Burundi lernen, dass es keine Pitch-Honorare gibt?

Der Pitch und alles, was damit verbunden ist, bewegt die Agenturszene. Pitch-Honorar, ja oder nein? Und wie wäre es mal mit mehr Transparenz? Es diskutierten Frank Behrendt, Norbert Lindhof, Uwe Kohrs, Christian Garrels und Karl-Martin Obermeier. »weiterlesen
 
Von links: Kristin Breuer, Ulf Santjer, Susanne Marell, Rolf-Herbert Peters (c) Julia Nimke
Lesezeit 8 Min.
Bericht

Über das Spannungsverhältnis von PRlern und Journalisten

Die Beziehung zwischen Medien- und PR-Schaffenden gehört wohl fast immer zu den meistdiskutierten Themen des Kommunikationskongresses und der Branche insgesamt. Was bewegt, nervt, bestimmt die jeweils andere Profession? »weiterlesen