Anzeige:
Anzeige:

jobbörse (56)

Public Relations & Social Media Manager (w/m)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Frankfurt am Main

PR-MANAGER (m/w)

ab sofort
Bozen / Italien

Fund der Woche

Die Polizei von Reykjavik dokumentiert ihre Arbeit auf Instagram (c) Thinkstock/Vladimir Arndt
Foto: Thinkstock/Vladimir Arndt
Lesezeit 2 Min.
Lesestoff

Mit Selfie und Zuckerwatte auf Verbrecherjagd

Die Polizei von Reykjavik sammelt Sympathiepunkte für ihren Instagram-Account. »weiterlesen
 

meistgelesener Artikel

Die Polizei von Reykjavik dokumentiert ihre Arbeit auf Instagram (c) Thinkstock/Vladimir Arndt
Foto: Thinkstock/Vladimir Arndt
Lesezeit 2 Min.
Lesestoff

Mit Selfie und Zuckerwatte auf Verbrecherjagd

Die Polizei von Reykjavik sammelt Sympathiepunkte für ihren Instagram-Account.
 

Beiträge

Tipps zum CEO-Coaching (c) Thinkstock
Foto: Thinkstock
Lesezeit 7 Min.
Interview

Den CEO fürs Interview wappnen

CEOs von Dax-Konzernen erwarten von ihren Pressesprechern, dass sie die Sympathiewerte ihres Chefs erhöhen. Sprechtrainer Michael Rossié weiß, wie man die gefährlichsten Coaching-Fallen umschifft. »weiterlesen
 
(c) istock/Cube
Foto: istock/Cube
Meldung

GPRA und BdP starten Hospitationsprogramm

Die GPRA und der BdP setzen ein Programm für mehr gegenseitiges Verständnis auf. »weiterlesen
 
Ob eine "Ignore-no-more"-App auch bei Journalisten und PR-Schaffenden hilft? Eine Glosse(c) istock/vectorielle
Foto: istock/vectorielle
Lesezeit 1 Min.
Lesestoff

Die Sache mit dem Rückruf

Im August sorgte die Eltern-App "Ignore no more" für Furore. Eltern, die ihrem Nachwuchs das Handy sperren können, sollten diese nicht spuren. Vielleicht auch eine Idee für Journalisten und PR-Schaffende? Ein Vorschlag in Form einer Glosse. »weiterlesen
 
Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) beim Fotoshooting mit den Wikipedianern. (c) Martin Kraft | Lizenz: CC-BY-SA 3.0
Foto: Martin Kraft | Lizenz: CC-BY-SA 3.0
Lesezeit 3 Min.
Interview

Wikipedia im Bundestag

40 Unterstützer der Online-Enzyklopädie Wikipedia waren eine Woche lang im Bundestag. p&k-Kollegin Viktoria Bittmann sprach mit dem Organisator des Projekts, Olaf Kosinsky, über den Besuch in Berlin und die Qualität von Wikipedia-Artikeln. »weiterlesen
 
Aus unserer Rubrik "Kopf des Monats" (c) Thinkstock
Foto: Thinkstock
Lesezeit 1 Min.
Porträt

Von C wie Chemie bis O wie Oper

Seine Abschlussarbeit schrieb er über Anton Bruckner, später arbeitete er für den "Mitteldeutschen Rundfunk" und als CDU-Sprecher. Claus Zemke, künftiger Kommunikationschef bei Lanxess – unser Kopf des Monats. »weiterlesen
 
Hollywood als Einstieg in die PR (c) istock
Foto: istock
Lesezeit 1 Min.
Interview

Ein Spielfilm als Karrierestart

Özlem Buran googelte mit 13 den Begriff "PR", weil er in einem Spielfilm auftauchte. Jetzt leitet sie als Director Communications die Unternehmenskommunikation der Axel-Springer-Tochter hy! und erzählt uns, wie sie den Weg in die PR fand. »weiterlesen
 
Apple nervt. (c) Thinkstock/iStock
Foto: Thinkstock/iStock
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

Bitte eine Apfelpause!

Sieben Sätze zum Apple-Hype in den Medien. »weiterlesen
 
Deutsche Agenturen im Social Web (c) Thinkstock
Foto: Thinkstock
Lesezeit 3 Min.
Studie

Deutsche Agenturen haben Social Media-Nachholbedarf

Jung von Matt, Serviceplan und FischerAppelt sorgen für die größte Aufmerksamkeit im Social Web. Bei den Interaktionsraten deutscher Agenturen ist im Gegensatz zu den englischen Kollegen jedoch noch Luft nach oben. Das ist das Ergebnis des Brandwatch Agentur-Reports.
 
Ein Kommentar zur Taxi-App UBER (c) Andreas Rodriguez
Foto: Andreas Rodriguez
Lesezeit 1 Min.
Kommentar

Bitte nicht UBERheblich

Tapio Liller, Managing Partner bei Oseon, hegt Symphatien für die Taxi-App Uber und findet, die Taxibranche gehört aufgemischt. Ein Kommentar »weiterlesen